31.03.08 19:54 Uhr
 432
 

Bonn: Acht Jahre Gefängnis für Tötung der eigenen Tochter

Zu acht Jahren wegen Totschlags verurteilte der Vorsitzende Richter des Landgerichtes Bonn einen 66-jährigen Mann. Die Tat liegt dabei schon 15 Jahre zurück, doch erst vor vier Jahren brach die Schwester des Opfers ihr Schweigen.

Im Februar dieses Jahres gestand der Mann, nach einem Streit seine Tochter, die zum damaligen Zeitpunkt 17 Jahre alt war, erdrosselt zu haben.

Die Staatsanwaltschaft hatte für eine lebenslange Haftstrafe wegen Mordes plädiert. Die Leiche des Mädchens wurde bis heute nicht gefunden.


WebReporter: easyde
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Gefängnis, Tochter, Bonn, Tötung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2008 21:02 Uhr von Olis Meinung
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ehrenmorde sind eine Schande: Familienmitglieder die sich an Ehrenmorde beteiligen sind eine Schande für die gesamte Familie, denn niemand kann sich so unehrenhaft verhalten, wenn er ein Fasmilienmitglied tötet.Es ist die größte Schande für diese Familie.
In userem Land werden solche Menschen maximal 15 Jahre eingesperrt, in einem Justizsystem in dem man keinerlei Unanehmlichkeiten hat.
Nach meiner Meinung sollten diese Täter ihre Strafe in ihrem Heimatland absitzen, daher in der Türkei an denen andere Haftbedingungen gelten und um zu zeigen, das in ihrem Herkunftsland diese Verhaltensweise nicht erwünscht ist, Familienmitglieder umzubringen.
Kommentar ansehen
31.03.2008 21:29 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Seit: 1996 gab es in Deutschland 48 sogenannte Ehrenmorde.
Das sind für mich genau 48 zuviel!!!!
Kommentar ansehen
01.04.2008 00:31 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
den sollte: man einfach für immer wegsperren....seine eigene tochter erdrosselt.....
Kommentar ansehen
01.04.2008 01:24 Uhr von Gotteshammer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ach acht jahre? acht jahre urlaub?

LEUTE! WER NICHT SPURT MUSS BÜSSEN, NICHT FEIERN!
Kommentar ansehen
01.04.2008 09:41 Uhr von vst
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
so, jetzt der gutmensch wieder: olis meinung
wie willst du einen syrer in ein türkisches gefängnis stecken.
glaubst du die nehmen den?

die andern
wart ihr schon in einem deutschen gefängnis?
ihr wisst so gut bescheid.
ich war schon und ich kann euch sagen, dass es nicht so einfach ist.
nicht so wie in einem türkischen knast vielleicht (da war ich noch nicht) aber von erholungsheim und ferien können nur die ganz ahnungslosen - ich will jetzt nicht dämlichen sagen - reden.

ja, er hat seine tochter erdrosselt. weil sie betrunken war und als prostituierte arbeitet. mit 17.
wäre diese tochter eine deutsche und wäre sie in ausübung ihrer tätigkeit als nutte erwürgt worden hätten die gleichen user die jetzt von lebenslänglich und schlimmerem schreien, nur lapidar selbst schuld, schlampe etc. geschrieben.

natürlich muss einem syrer, der seine tochter wegen der ehre erdrosselt stärker verurteilt werden als der bayrische hofbesitzer der seine tochter wegen des gleichen vergehens mit dem dreschflegel erschlägt.
natürlich muss er stärker bestraft werden wie der deutsche alkoholiker, der seine frau erschlägt weil sie mit dem nachbarn in die kiste gehüpft ist.

es gibt keine leiche, somit ist nicht zu beweisen, dass es mord war, deshalb ist er wegen totschlags verurteilt worden.

das ist laut meinem blöden gutmenschendenken richtig so. vielleicht wären zehn jahre besser gewesen, ich weiß es nicht, ich war nicht dabei.
im gegensatz zu euch, die ihr alles so genau wisst, als ob ihr die tat beobachtet hättet.

wir leben in einem rechtsstaat, glücklicherweise.
wenn ihr was zu sagen hättet, würden wir innerhalb kürzester zeit in einem unrechtsstaat leben.

ich kann euch gar nicht sagen, wie froh ich bin, dass wir hier ein rechtssystem haben in dem ihr nichts zu sagen habt.
Kommentar ansehen
08.04.2008 11:53 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
boxer: >Nur scheinst Du meinen Kommentar nicht zu verstehen, oder bewußt nicht verstehen wollen.
Egal welcher Nationalität ein Täter oder welchem Beruf ein Opfer nachgeht, so hat generell NIEMAND das Recht einen Mord oder Totschlag zu begehen, selbst wenn man aus einem anderen Kulturkreis kommt.<
schau mal in meinem kommentar nach, dann fragst du dich vielleicht auch, warum du das jetzt geschrieben hast.
>es gibt keine leiche, somit ist nicht zu beweisen, dass es mord war, deshalb ist er wegen totschlags verurteilt worden.
das ist laut meinem blöden gutmenschendenken richtig so. vielleicht wären zehn jahre besser gewesen, ich weiß es nicht, ich war nicht dabei.<

>Ob in Syrien, der Türkei oder einer Strafanstalt in Deutschland untergebracht, ist doch ein unbestreitbar und gewaltiger Unterschied, und wo lebt es sich wohl besser?<
das ist keine frage, ich habe auch nicht bezweifelt, dass es in einer deutschen strafanstalt besser ist als in einer türkischen oder syrischen.
ich wehre mich nur gegen die bezeichnungen freizeitheim, urlaub, sanatorium etc.
denn das ist es nicht.
außerdem ist es ein unterschied, ob man "mal" einen knast besucht, oder ob man bei den "bösen jungs" sitzt.

ich glaube ich habe deinen kommentar besser verstanden als du meinen.
Kommentar ansehen
09.04.2008 09:01 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe es schon lange begriffen: aber du immer noch nicht.

vergessen wir das ganze doch einfach

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?