31.03.08 18:29 Uhr
 2.305
 

Fulda: Frau findet 1,5 Meter lange Echse in einem Schrebergarten

In Fulda fand eine Kleingärtnerin in einer Schrebergartenanlage eine große Echse, die sich später als Leguan herausstellte. Laut der Polizei packte sie das Reptil in eine Jacke und schleppte das Tier zu sich nach Hause.

Die junge Frau rief die Polizei an und diese übergab das große Tier einem Experten für Reptilien. Bisher ist noch völlig unklar, woher das Tier kommt. Es könnte ausgesetzt worden sein, vermutet die Polizei.

Die Frau hatte Glück, dass der Leguan sie nicht verletzte, denn sie hielt ihn für eine "riesige Eidechse", der Leguan hat aber sehr scharfe Krallen. In Süd- und Mittelamerika ist der Leguan normalerweise beheimatet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, Meter, Fulda
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen
Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer
Fußball: Münchner Marienplatz nach CL-Spiel von Glasgow-Fans komplett zugemüllt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2008 20:19 Uhr von User129
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
auha: 1,5 Meter lang? und die packt das Tier mal eben in ihre Jacke, die hat ja echt Nerven.
Ich hätte da ehrlich gesagt erstmal einen respektablen abstand zu gehalten.. ^^
Kommentar ansehen
31.03.2008 20:51 Uhr von Flund3r
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: wenn der vorher gut gehalten wurde, dann beisst der schon nicht zu. Solche Echsen können echt zutraulich werden.
Kommentar ansehen
31.03.2008 21:00 Uhr von JustMe27
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Glück gehabt! Ein Waran in derselben Länge hätte sich as nicht so einfach bieten lassen...
Kommentar ansehen
31.03.2008 22:34 Uhr von buzzemann2006
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich selbst hab auch nen Iguana... wenn der in der News genannte wirklich 1,5m groß war ( was nach ein paar Jährchen normal ist ) wird er wohl schon ne weile bei jemand gelebt haben und dann sind die normalerweise wirklich sehr zutraulich: das Wesen eines Leguanes ist in etwa wie das einer Katze: wenn er lust hat ist er total brav und zutraulich, wenn er aber grad keinen Bock hat, kann er schon ungemütlich werden... aber im allgemeien kann man Ihn mit etwas grünzeug einfach bestechen :) ich hoffe, das süße Tierchen kommt in gute Hände
Kommentar ansehen
31.03.2008 23:10 Uhr von xlibellexx
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
:) zum Glück hat Sie es gefunden: ich glaub eher das er weggelaufen ist :) und das es ein gutes Ende finden wird, und sich sein Besitzer meldet .... weil so ein Hübscher kerl ...und ich weiss garnicht wie die auf Temperaturen reagieren ? wenn es kalt ist ?? denke daher das die Frau keine Probleme hatte Ihn mitzunehmen :) ich google mich mal gleich durch ...leguan wo- was- wie :) na dann..... lbg..... ich muss jetzt mal mich mal leguanisieren bei google ....und etwas dazu lernen :)
Kommentar ansehen
31.03.2008 23:20 Uhr von psychokind123
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Wie fertig muss man sein um eine EINEINHALB meter lange Echse in eine Jacke zu wickeln, weil man denkt, es ist nur eine Eidechse?!

Safari, 3 meter langer Tiger, in die Jacke wickeln, ist ja nur eine Katze!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?