31.03.08 18:14 Uhr
 719
 

Englische Zeitung bezahlt für Anti-Gamer-Geschichten

Die englische Tageszeitung "National Daily" macht durch eine besondere Aktion von sich reden.

Sie sucht jemanden, der den besten, auch selbst erlebten Werdegang vom Computerspieler zum Kriminellen beschreibt.

Falls der Zeitung das Geschriebene gefällt, winken dem besten Autor Geldprämien. Ob diese Geschichte der Wahrheit entspricht, scheint wohl Nebensache zu sein.


WebReporter: SickFox
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Zeitung, Geschichte, Englisch, Gamer
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
Til Schweiger pöbelt erneut Facebook-User an: "Kannst du nicht lesen, Dorfnelke"
Morrissey attackiert "Spiegel": Interview völlig falsch wiedergegeben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2008 17:16 Uhr von SickFox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Hammer was "National Daily" hier bringt. Unsere BILD ist ja schon krass, aber die toppen das. Mit Geld locken sie Leute, die irgend eine Geschichte erfinden, die dann wohl als "Tatsachenbericht" veröffentlicht werden. Mit Journalismus hat das nichts mehr zu tun. Das ist ganz krasser Rufmord und Demagogie.
Kommentar ansehen
31.03.2008 18:38 Uhr von Vanadis
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich melde mich: Bin:
- Ausländer
- Gamer

Habe:
- Hang zu aggressiven Handlungen
- Hang zum Alkohol

Will:
- Geld und Frauen
Kommentar ansehen
31.03.2008 18:52 Uhr von Jimyp
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
da werden sie wohl kaum eine wahre Geschichte bekommen.
Da sollen sie lieber mal das Gesocks befragen, was den ganzen Tag an Bushaltestellen oden anderen öffentlichen Plätzen rumlungert. Die haben sicherlich mehr zu berichten!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer
Nordkorea soll perfekte falsche 100-Dollar-Scheine herstellen
Japan: Drohne soll Workaholics an Feierabend erinnern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?