31.03.08 11:21 Uhr
 2.009
 

Marco W. erhält laut seinem Anwalt maximal eine Bewährungsstrafe

Marco W. saß bereits 247 Tage in türkischer Untersuchungshaft, jetzt wird sein Prozess in Antalya fortgeführt. In einem Interview mit "Spiegel Online" erläuterte Marcos Anwalt, dass Marco keine hohe Strafe erwarten wird.

Laut dem Anwalt hatte Marco Angst, wieder ins Gefängnis zu kommen, jedoch seien alle Verteidiger einig, dass er nicht mehr inhaftiert werden wird.

Marcos Anwalt antwortete auf die Frage, ob Marco nicht ins Gefängnis müsse: "Davon gehe ich aus. Selbst wenn kein Freispruch vor dem Gericht in Antalya erstritten werden könnte, ist anzunehmen, dass er höchstens eine Bewährungsstrafe erhalten wird."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noflowers
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anwalt, Bewährung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2008 11:34 Uhr von pcsite
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
naj wenn er unschuldig ist, sollte er freigesprochen werden.

.. sollte er jedoch schuldig sein, ist eine Bewährungsstrafe lächerlich. ..

nichts gegen den Jungen aber warum sollte er sich mit einer Bewährungsstrafe zufrieden geben wenn er unschuldig ist?

und .. da steht auch noch .. das sein Anwalt davon ausgeht das er wieder ins Gefängnis muss ... also .. ganz komisch die Sache.
Kommentar ansehen
31.03.2008 11:46 Uhr von leiunn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das sein Anwalt davon ausgeht das er ins Gefängnis muss ist glaube ich falsch ausgedrückt. Der satz wiederspricht sich selbst.
Einerseits steht das das er davon ausgeht das er ins Gefängnis muss. Andererseits steht da aber auch, dass er nur mit einer Bewährungsstrafe zu rechnen habe.

Also etwas wiedersprüchlich. Trotzdem hoffe ich das ein gerechtes Urteil gefällt wird.
Kommentar ansehen
31.03.2008 11:53 Uhr von korolev
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm wie bekloppt da steht nix davon das er wieder ins gefängnis muss...lediglich das er angst habe dort weider hinzumüssen...
aber mir scheint die ganze sache allmählcih etwas suspekt....
Kommentar ansehen
31.03.2008 11:57 Uhr von Jerry Fletcher
 
+9 | -17
 
ANZEIGEN
peinlich: also ich denke von anfang an das er "schuldig" ist.. siche rgehören da immer zwei zu .. aber er ist alt genug zu wissen was er da gemacht hat .. nu soll er auch dafür einstehen..

private meinung: wenn das meine tochter gewesen wäre.. ich glaube er hätte sich glücklich schätzen können wenn ihn die polizei vor mir erwischt hätte..

und was ich absolut auf den tot hasse sind die ganzen leute die sagen " och der arme junge.. der liebe junge.. bla bla.. " da könnt ich erinschlagen .. ich frag mich was die sagen würden wenns ihre tochter gewesen wäre an der er rumgemacht hat..
da wäre das geschrei aber gross gewesen.. pfft

dummvolk das!!
Kommentar ansehen
31.03.2008 12:41 Uhr von Cryver_Mitzae
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Jerry Fletcher: Ich kann das nicht so ganz nachvollziehen. Ich war nich dabei, weiß nicht wie sie genau ausgesehen hat. Aber bei welcher 13- 30- jährigen (ich weiß, ist sehr übertrieben, aber evtl. kennt jmd. diesen Spruch aus einer Satire...) erkennt man noch das Alter? Die jungen schminken sich auf alt, die alten schminken sich auf jung. Man hat keinen Durchblick mehr und dann soll man dafür gerade stehen.

Natürlich, es ist nicht sehr schön was da passiert ist, passiert sein soll- was auch immer. Ich bin ja auch dafür, dass, wenn er die im zur Last gelegte Tat begangen hat, er eine Strafe kriegt. Aber sonst muss es nicht sein.

Aber was man auch sagen muss- das Mädel hat sehr lange mit der Aussage auf sich warten lassen. Das ist auch kein feiner Zug. UNd es sei nun dahingestellt ob es wegen dem Schock (wenn vorhanden) und damit aus psychischen Gründen, nich ging, oder weil man alles einstudiert hat. Das weiß man ja nicht.
Kommentar ansehen
31.03.2008 13:46 Uhr von müderJoe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
na toll: diese Charlotte? Was soll der ihre Family so alles durchgemacht haben? Die sind doch selber schuld!
Die könnten ruhig mal besser auf ihre Tochter aufpassen.
Kommentar ansehen
31.03.2008 14:55 Uhr von Begosch.xy
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
stimmt in euren männerköpfen was nicht? egal wieviele frauen oben ohne am strand rum laufen, egal ob sie in der disco tanzen oder trinken... VERGEWALTIGUNG ist das schlimmste, was einer frau passieren kann!

außerdem... welche eltern rennen 24std am tag hinter einer 13jährigen her?

ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die eltern das ganze mitnimmt. welche eltern nimmt das nicht mit wenn ihr kind vergewaltigt wird? außerdem gelten in der türkei noch andere wertvorstellungen was sex vor der ehe angeht.
hier zu schreiben: ...selber schuld wenn die tochter vergewaltigt wird, sollen die doch aufpassen, ist einfach eine frechheit!

SCHULD hat IMMER ausschließlich der vergewaltiger und niemand sonst.

wenn marco unschuldig ist, wünsche ich ihm alles gute, falls nicht, eine saftige gefängnisstrafe in der türkei.

habe fertig
begosch
Kommentar ansehen
31.03.2008 18:57 Uhr von xjv8
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich seh´ das mal so: wenn ich der Vater des Mädchens wäre würde ich alles daran setzen das Marco in den Knast wandert. Und dazu gehört dann schon auch, dass man Beweise zugänglich macht. Da sich das ganze aber so elend lange hinzieht, und 3 Gutachter 5 Meinungen haben, ist es richtig dass er aus dem Knast entlassen wurde. Sollte es aber definitiv bewiesen werden, dass er Dreck am Stecken hat, sollte er schon sitzen.
Kommentar ansehen
31.03.2008 20:33 Uhr von uhlenkoeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aktenstudium: Ich glaube, so manche, die hier verbal "die Sau rauslassen", sollten sich erst einmal wieder über die Fakten schlau machen.
Der Spiegel-Artikel aus dem November letzten Jahres wäre da z.B. sehr hilfreich. Da entstehen dann schon sehr viele Fragen .....

P.S.:
Es steht nicht Vergewaltigung zur Disposition (wäre auch schön unmöglich, wo das Mädchen noch Jungfrau ist), sondern sexueller Mißbrauch (was streng genommen sogar ein etwas heftigerer Kuß ist). Und es gibt auch nach dem neuen türkischen Strafrecht immer noch den sog. Tatbestandsirrtum.

Was mich sehr irritiert ist, dass der Anwalt des Mädchens immer wieder ein psychologisches Gutachten angekündigt hat, die die Schwere der Belastung des Mädchens belegen sollen.
Bislang ist aber davon noch nichts aufgetaucht !!!! Und immerhin ist fast ein ganzes Jahr seit dem Vorfall vergangen. Verdammt viel Zeit, um ein psychologisches Gutachten zu erstellen, übersetzen zu lassen und bei Gericht einzureichen, oder ? Und das, obwohl sich das Mädchen (und die ganze Familie) angeblich seit April 2007 in "psychologischer Behandlung" befindet ......

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?