30.03.08 16:29 Uhr
 358
 

Wien/Österreich - Proteste für Volksabstimmung zu EU-Reformvertrag

Rund 5.000 Menschen haben in Wien an einer Kundgebung hinsichtlich des EU-Reformvertrages teilgenommen. Augenzeugenberichten zufolge sollen an der Kundgebung auch mehr als 300 Rechtsextreme teilgenommen haben.

Die Veranstalter fordern eine Volksabstimmung, die Veranstaltung habe nicht den Inhalt, "EU ja oder nein", es gehe darum, "ob man das Recht auf eine Volksabstimmung hat". Die Veranstaltung verlief gewaltfrei. Nicht so die Gegenaktion einer bisher nicht bekannten Gruppe.

Einige wenige Demonstranten waren in ein Kaffeehaus gestürmt und hatten ein Banner mit der Aufschrift "Heimat im Herzen - Scheiße im Hirn" gehisst, begleitet von Sprechchören. Nach einer folgenden Schlägerei mit Gästen wurden die Chaoten von der Polizei abgeführt.


WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Österreich, Protest, Wien, Reform, Volksabstimmung, Reformvertrag, EU-Reformvertrag, EU-Reform
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene
AfD-Bundes-Vize Alexander Gauland wirbt um rechtsextreme Identitäre

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2008 16:47 Uhr von Hier kommt die M...
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
rofl: Die einzigen Gewaltausbrüche in Form von Übergriffen auf völlig unbeteiligte Cafegäste kam also von der "unbekannten Gruppe" und nicht von den bösen Nazis? *g*

Apropos unbekannt..die Wiener Polizei sollte mal die Wiener Antifantenseiten lesen..da steht nämlich bereits, dass das ihre Leute waren.^^

"Gut 2 Dutzend AntifaschistInnnen waren auch unterwegs, beschränkten sich jedoch großteils auf Beobachten und Dokumentieren. Neben kleineren Aktionen wie Flyerzerreissen gab es auch eine grössere Aktion: Leute entrollten von einem Cafe am Stephansplatz ein Transparent „Heimat im Herzen-Scheiße im Hirn“, wurden in eine Schlägerei verwickelt und festgenommen."

https://austria.indymedia.org/...

Klar..wer auch sonst..rofl
Kommentar ansehen
30.03.2008 19:57 Uhr von kartoffelhaubitze
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
EU-Verfassung: für die, die es interssiert, warum die österreicher demonstrieren:

Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider

http://de.wikipedia.org/...

Schachtschneider ist Professor für Öffentliches Recht an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg in Nürnberg. Er entwickelt, lehrt und vertritt eine ausgehend von Immanuel Kants Freiheitslehre sowie den Ideen der europäischen Aufklärung und auf Grundlage der Menschenwürde entfaltete Freiheits-, Rechts- und Staatslehre.


http://de.youtube.com/...
http://de.youtube.com/...
http://de.youtube.com/...
http://de.youtube.com/...
http://de.youtube.com/...
http://de.youtube.com/...
http://de.youtube.com/...
http://de.youtube.com/...
http://de.youtube.com/...
http://de.youtube.com/...
http://de.youtube.com/...
Kommentar ansehen
02.04.2008 17:14 Uhr von :raven:
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?