30.03.08 16:09 Uhr
 505
 

Baden-Württemberg: Jetzt ermittelt doch der Staatsschutz im Brandfall Backnang

Nun möchte man doch einen ausländerfeindlichen Grund für den Brandanschlag auf ein von Menschen mit Migrationshintergrund bewohnten Haus in Backnang vorerst nicht ausschließen. Deswegen hat der baden-württembergische Staatsschutz jetzt die Aufklärungsarbeit übernommen.

Inzwischen steht fest, dass überwiegend Menschen aus der Türkei und aus dem ehemaligen Jugoslawien das Haus bewohnen. Die Gefundenen ausländerfeindlichen Parolen und die spiegelverkehrten Hakenkreuze sind nach Aussage von Bewohnern neueren Datums.

Straftatbestand ist versuchte schwere Brandstiftung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenPoetschke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Staat, Baden-Württemberg, Baden, Staatsschutz
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2008 17:15 Uhr von kartoffelhaubitze
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
spendenaufruf: wie immer immer freuen wir uns über eine spende und als gemeinnütziger mieterverein stellen wir ihnen auf wunsch auch gerne eine spendenbescheinigung aus. ;))
Kommentar ansehen
30.03.2008 18:09 Uhr von Janina 2000
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
ach so, nur versuchte schwere Brandstiftung ? In meinen Augen ist soetwas versuchter Mord.
Ich tippe mal, dass die Täter eventuell Kurden oder Kosovo-Albaner waren.

Wussten ja offenbar nicht mal wie ein Hakenkreuz aussieht.
Kommentar ansehen
30.03.2008 20:03 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Der: Brand entstand im Hausflur?
Ist da Tag der offnen Tür gewesen oder was???
In unser Haus kommt kein Unbefugter rein unser Tür ist immer zu.
Kommentar ansehen
31.03.2008 00:07 Uhr von LongDong
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Inszeniert: war das ganze meiner Meinung nach. Ich weiß nicht von wem aber rechte stecken da sicher nicht dahinter, denn 1. ICh glaube die wüssten wie man ein Hakenkreuz macht. 2. Stand daneben "Jetst alle sterben" klingt nich so als ob es ein deutscher geschrieben hätte oder?? Wohen ca 10km entfernt, und es kommt hier öfter vor das Ausländer irgendwas mit solchen "parolen" vollschmieren, unsere schule z.b mit: (orignal schreibfehler) "Hidler wird widerkommen" "Bomben werden falen" "Kinder werten sterben"
Kommentar ansehen
31.03.2008 12:25 Uhr von Severnaya
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sieht aus wie--->: kämpf nich gegen beide sondern bring beide dazu sich gegenseitig zu bekämpfen...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?