30.03.08 16:11 Uhr
 490
 

Spenden bei Hilfsorganisation von Prinz Harry veruntreut?

Die von Prinz Harry (23) gegründete Hilfsorganisation "Sentebale", die übersetzt "Vergiss mich nicht" heißt, wurde von ihm zum Gedenken an seine verstorbene Mutter Diana († 36) gegründet.

Die Organisation hatte sich um hilfsbedürftige Waisenkinder in Südafrika gekümmert, die an Aids erkrankt sind. Ein Aufruf im TV brachte umgerechnet 1,46 Millionen Euro an Spendegelder ein. Doch in Afrika kamen nur 106.801 Euro an.

Es wurden über 100.000 Euro für fragwürdige "Projekte" ausgegeben. Auch hatte Harper Brown ein Leben im Luxus geführt. Er ist der Chef des Lesotho-Büros von "Sentebale". Zu seinem Luxusleben zählten eine Stadtvilla, einige schnittige Autos und er hatte ein Jahressalär von 127.144 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Prinz, Spende, Prinz Harry
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Normales Leben führen: Prinz Harry "wollte raus aus der königlichen Familie"
Prinz Harry überrascht mit Aussage: "Von uns will keiner auf den Thron"
NRW: Umstrittene Englisch-Prüfung mit nuschelndem Prinz Harry zurückgezogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2008 18:57 Uhr von xjv8
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimm, was da passiert, aber man muss nicht nach England gehen, um soetwas zu erleben. SIEHE UNICEF !! Zum Kotzen finde ich halt, wenn Geld für andere Zwecke verwendet wird anstatt es den Kindern zukommen zu lassen, auch wenn Verwaltung sein muss, aber nicht in dieser Höhe.
Kommentar ansehen
30.03.2008 19:14 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Aber das könnte das Ansehen des Königshauses doch schädigen.
Kommentar ansehen
30.03.2008 19:50 Uhr von Aktos
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
sehr: traurig... der moralische verfall ist einfach nicht mehr aufzuhalten
Kommentar ansehen
30.03.2008 19:55 Uhr von zillibus
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn man noch nicht mal denen Leuten Geld anvertrauen kann, die es nicht nötig hätten zu "Klauen", wem dann o.O?

Der Kleine Prinz sollte doch eigentlich keine finanziellen Probs haben. Und die Logik dass man sich für Spenden Betreuen nur Leute aussucht die auch Interesse am Projekt haben ist wohl jetzt wieder Naiv von mir, oder? :/
Kommentar ansehen
30.03.2008 23:02 Uhr von udo1402
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nie mals wieder, auch nur einen Cent an irgend eine Hilfsorganisation !!!

Lieber bringe ich den Pennern** die unter der Brücke leben ,
ab und zu mal eine Pizza vorbei !!
Kommentar ansehen
31.03.2008 08:34 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum wurde nicht der Genitiv: in der Überschrift verwendet.
Dann wäre die Aussage eindeutiger oder war das etwa gewollt.
Kommentar ansehen
31.03.2008 12:39 Uhr von quansuey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer kann denn eine: Spendenorganisation nennen, die nicht in erster Linie an sich selbst denkt und dann erst an die Bedürftigen? Mir ist keine bekannt!!!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Normales Leben führen: Prinz Harry "wollte raus aus der königlichen Familie"
Prinz Harry überrascht mit Aussage: "Von uns will keiner auf den Thron"
NRW: Umstrittene Englisch-Prüfung mit nuschelndem Prinz Harry zurückgezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?