30.03.08 09:49 Uhr
 31.793
 

"Flashmob" bei Berliner Mc Donald's: 10.300 Burger für 700 Bürger und zwar auf einmal

Am Samstag verabredeten sich etwa 700 Personen am Berliner Ostbahnhof, um eine einzige riesige Bestellung bei einem McDonald's Restaurant aufzugeben. Die Menschenmenge bestellte 10.300 Burger.

Organisator dieser Massenbestellung war die Sturm Crew Berlin, die schon für ähnliche Aktionen bekannt ist. Sogenannte Flashmobs sind scheinbar spontane, aber eigentlich organisierte Massenevents.

Ziel der Aktion im Berliner McDonald's war es, zuvor aufgestellte Rekorde für Massenbestellungen zu brechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GaiusIulius
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Bürger, 300, Flash, Burger, Flashmob
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2008 10:10 Uhr von Der-Teufel
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
das ziel: ist es einmal einen MCD komplett leer zu essen!! und wie es aus sieht haben sie dass immer noch nciht geschafft... weltweit hat dass noch keiner geschafft... bin mal gespannt ob es eine deutsche gruppe schafft oder nicht ber ich bin da guter dinge... und wenn mla wieder einer in meiner gegend ist ich bin dabei ruft mich an...
Kommentar ansehen
30.03.2008 10:21 Uhr von Mi-Ka
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Der-Teufel, wenn du den von Fang di Katz erwähnten Beitrag auch gesehen hättest, dann könntest du ahnen, warum es fast unmöglich ist.
Zuerst einmal sind genug McDonaldianer auch online unterwegs und bekommen es vorher mit.
Dann kommt noch dazu, dass meistens mehrere Filialen zusammengehören und in zwei Stunden ist jede Partnerfiliale mit dem Auto zu erreichen, so dass man mit deren Vorräten aushelfen kann, ohne dass es in der betroffenen Filiale zu Verzögerungen kommt.
Kommentar ansehen
30.03.2008 10:34 Uhr von Nehalem
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Argl Mi-Ka: Die denken auch an alles ._.
Kommentar ansehen
30.03.2008 10:49 Uhr von Fabian030
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
tja: die einzige, denen das wirklich was bringt, ist:
Mc Donalds
die freuen sich über einen riesen umsatz an einem tag.
nicht, dass ich es ihnen nicht gönnen würde - ich geh gern zu Big M :-)
Kommentar ansehen
30.03.2008 11:29 Uhr von fBx
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
da hat ja jeder: im durchschnitt 15 cheeseburger bestellt. ich schaff nichtmal vier ;)
Kommentar ansehen
30.03.2008 12:00 Uhr von TransAm
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
WAS nicht mal 4? Du Lusche *g*
Ne, aber mal ehrlich, bei mir war mal nach dem 9ten schluß ^^
Kommentar ansehen
30.03.2008 13:05 Uhr von juneman
 
+15 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.03.2008 13:10 Uhr von B.T.I.
 
+16 | -9
 
ANZEIGEN
Einfach nur Schwachsinn...
Kommentar ansehen
30.03.2008 13:26 Uhr von wolfle51
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
"Aus" gibt es aber schon: bei McDonalds. Ich habe es erst letzthin erlebt, dass keine Cheeseburger mehr gemacht werden konnten, weil das Fleisch dazu fehlte. Auch verschiedene andere Burger gingen da nicht mehr, weil da das selbe Fleisch drinnen ist.

Ansonsten schaffen die schon mal in 30 Sekunden ein komplettes Menue über die Theke zu bringen bzw. an den Autoschalter.

Hängt halt ganz von den Mitarbeitern, dem Teamgeist und der Führung ab.
Kommentar ansehen
30.03.2008 13:50 Uhr von Dragostanii
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Mi-Ka: die in berlin machen das so das die sich z.B: auf dem anlexander platz treffen und dann wird erst bekant gegeben welchen Mecces die stürmen ..... damit die nicht vorkaufen könnnen
Kommentar ansehen
30.03.2008 14:18 Uhr von TheManneken
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Salat bei McDonalds Ihr wisst ja, wo McDonalds angeblich seinen Salat herbekommen will. Naja, zumindest ist das nicht immer so. Ne Freundin von mir arbeitet dort. Als ich mal bei ihr war, muss anscheinend der Salat aufgebraucht gewesen sein. Die Filiale rief meine Freundin an und bat sie, zu Beginn ihrer Schicht 10 Köpfe Salat mitzubringen. Wir fuhren also in den nächsten Supermarkt und kauften dort Salat... so viel zum Thema Qualität bei McDonalds. Der Salat den wir kauften war nicht mal sehr qualitativ ^^
Kommentar ansehen
30.03.2008 14:34 Uhr von pombears
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
WEM´S SCHMECKT: Wem´s schmeckt...
ich denke bei 10000 Burgern müsst ja zwischendurch auch ma das Öl in der Friteuse gewechselt werden...
dem Mitarbeitern gilt aber auch von mir ein dickes Lob!
Wenn die ganzen Aktionen nicht ma von Mc Donalds organisiert sind....so tief im Hinterstübchen? Iss doch keine schlechte Werbung...und der Umsatz iss auch nicht schlecht!
Habe es im Alexa in Berlin mitbekommen (siehe Fernsehe-Reportage).
Kommentar ansehen
30.03.2008 14:35 Uhr von Dragostanii
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@TheManneken: das ist aber bei BK auch nicht besser war da einmal da war dann auch der (pepsi)Cola Automat defekt 100 meter weiter war ein Aldi und das war ein heiße samstag nachmittag war recht aüsant die angestellt immer rennen zu sehen mit den 9 liter six packs .....
Kommentar ansehen
30.03.2008 15:03 Uhr von Katschinger
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
McD der Gewinner: @TheManneken: Und was hat das jetzt mit dem Thema hier zu tun?

Zum Thema:
In der Quelle liest es sich fast so, als wäre McD mit an der Planung beteiligt oder wenigstens im Vorfeld informiert gewesen. Würde mich auch nicht wundern, da McD alleine an dieser Aktion gewinnt. Ordentlich Kohle eingefahren und zusätzlich kostenlose Publicity...
Kommentar ansehen
30.03.2008 15:59 Uhr von mymomo
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
10.000 euro... ist doch nix ich glaube nicht das die sich sonderlich über den umsatz freuen...
normale bestellungen bleiben komplett weg... oder würdet ihr in einen mcd gehen wo 700 leute in der tür stehen?
zudem sind 10000 euro mal gar nix für einen konzern wie mcd...

zur planung:
es bringt NIX sich vorher an einen platz zu treffen und dann erst den auserwählten mcd zu benennen... es wird auf jeden fall bekannt, sodass mcd schon vorher davon weiß... und selbst wenn mcd in JEDEN einzelnen mcd in der gegend 20000 burger einbunkert... mach den auch nix, ist doch eh alles tiefgekühlt...
und nachschub bekommt man auch locker aus einem anderen mcd...

bis auf den fun ist die sache ziemlich sinnlos/aussichtslos
Kommentar ansehen
30.03.2008 16:33 Uhr von DH
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@pombear: Wieso sollte man bei Ham- und Cheeseburgern das Öl in der Friteuse wechseln müssen? Dafür braucht man keine Friteuse. Und die 1200 Chickenburger sind nicht so das große Problem.

Und zu den ganzen Spekulationen:

Es wusste vorher niemand, welchen McD es treffen würde, nichtmal die Organisatoren selbst. Die Sturm Crew Berlin hatte wohl die Filiale im Alexa geplant, McDonald´s war von der in der Markthalle direkt am Fernsehturm ausgegangen. Gewusst hat es von McD keiner, nur die Daten, die im Internet bekannt gegeben wurden, nämlich Treffzeit und -ort. Dass es dann die Filiale am Ostbahnhof erwischt hat, lag einfach daran, dass es zuviele Leute waren, mehr als erwartet. Und die beiden anderen wären einfach zu klein gewesen. Es waren übrigens nicht nur 700, sondern ca. 1500.
Und natürlich war man insofern darauf vorbereitet, dass Mitarbeiter und Equipment aus anderen Filialen bereit standen. Nur eben im falschen Restaurant. Allerdings waren alle nach 15-30 Minuten dort, wo sie gebraucht wurden. Und für 10354 Burger sind sechs Stunden eine gute Zeit, wenn man bedenkt, wie klein die Küche in dem Restaurant ist. ;)
Kommentar ansehen
30.03.2008 16:45 Uhr von KingPiKe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das niemand wusste welche Filiale genau nun genommen wird, ist ja klar.
Aber da der Treffpunkt nun bekannt war, ist ja nun logisch, dass eine im Umkreis genommen wird. Daher kann man da schon etwas bunkern...
Würden die nun alle nach Potsdam oder sonst wo fahren, würde es vllt anders aussehen.
Aber keine Ahung wieviel die nun schon an sich auf Lager haben.
Kommentar ansehen
30.03.2008 17:37 Uhr von KingPiKe
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
qwertz: bin mal gespannt für was dein geld so drauf geht.
können ja dann mal analysiren, wem du dein geld so in den arsch schiebst :)
Kommentar ansehen
30.03.2008 21:31 Uhr von AdiSimpson
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@qwertz1234567: bitte was bist du den für einer, die leute können ihr geld ausgeben für was sie wollen...und satt waren sich sicher auch.

sorry hirnlos bist nun du der sich darüber aufregt, und anderen ihren spass nicht durchgehen lässt

6 cheeseburger schaff ich auch :-)
Kommentar ansehen
30.03.2008 22:26 Uhr von call.medic
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Naja 10.300 Burger für 700 Personen, das sind fast 15 Burger für jeden einzelnen. Das grenzt gedanklich schon an Ferreris Film "Das große Fressen", bei dem sich 4 Freunde zum Selbstmord durch Essen treffen. Ich denke mal nicht dass jeder der Leute alle 15 Burger aufgegessen haben, also wird das Meiste im Müll gelandet sein, juhu wie lustig. Ich bin mir auch nicht so wirklich darüber im Klaren, was das so spaßig daran sein soll mal einen McDonalds "leerzuessen" ausser dass man eine Menge Gleichgesinnte trifft. Da kann man doch auch was anderes machen. Zum Beispiel mit mit 700 Leuten vor einem McDonalds treffen und jeder geht einzeln an die Theke, bestellt einen Whopper und geht, wenn er keinen bekommt :)
Kommentar ansehen
30.03.2008 23:09 Uhr von Chatfix
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Gabs bei uns auch schon, organisiert von zwigge.de

http://www.zwigge.de/...
Kommentar ansehen
30.03.2008 23:11 Uhr von Big-Sid
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
kan mir einer sagen, was: so toll an diesen schwachsinnigen flashmos sein soll? Is meiner Meinung nach was für dummbatze, die sonst nichts zu tun haben.
Kommentar ansehen
31.03.2008 10:33 Uhr von Freakster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Flashmob: naja ich könnte mir mal nen Flashmob bei ner Dönerbude am Bahnhof oder irgendwo in der Innenstadt vorstellen, der würde vielleicht schauen, 3000 Döner bitte.

Aber sowas bei McD machen naja ist zwar ganz lustig, aber eigentlich Zeitverschwendung, da die soviel "Fleischrohlinge" haben, da kann eigentlich ne ganze Kleinstadt einfallen.
Kommentar ansehen
31.03.2008 11:03 Uhr von nedartus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na toll wenn man ein "großes fressen" ankündigt, dann ist der Laden nicht ausverkauft. Aber wenn es heisst das ein Großevent direkt vor der Tür statt findet, wie zuletzt bei der Cebit, ist der Laden schon um 11h ausverkauft! Von wegen ausgeklügelte Logistik!
Kommentar ansehen
31.03.2008 11:47 Uhr von RU-Wolf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kalt? Naja, wenigstens kann man davon ausgehen, das nach den Ersten Burgern alles frisch gemacht wurde...

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?