29.03.08 17:07 Uhr
 1.269
 

Ägypten: Arme müssen ums Brot kämpfen - Ein Toter und mehrere Verletzte

In Ägypten versorgt der Staat die Armen mit Brot, da aber die Mehlpreise angestiegen sind, wird das subventionierte Mehl oft wieder auf dem Schwarzmarkt verkauft. Dadurch wird das Brot für die Bedürftigen so knapp, sodass bereits Kämpfe um die Nahrungsmittel ausgebrochen sind.

Die Zeitung "Al-Masri Al-Yom" berichtete unter anderem, dass ein Beamter des Versorgungsministeriums in einem Dorf in der Region Kena das dort zu verteilende Brot gezählt hatte und dabei so stark von den Menschen bedrängt wurde, dass er einen Herzinfarkt erlitt und starb.

Ein Mehlhändler wurde bei der Arbeit in Kena angegriffen und verletzt. In der Provinz Ismailija wurden drei Frauen verletzt, als eine Prügelei beim Schlange-Stehen um das Brot losbrach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Verletzung, Verletzte, Ägypten, Arme, Brot
Quelle: www.oe24.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2008 17:19 Uhr von :raven:
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Und wer glaubt dass solche Dinge nur in fernen Ländern, fernab der "westlichen Hemisphere", geschehen können irrt.

Seit ca. 6 Jahren steigt die Zahl der Empfänger von Essensmarken erheblich und erreicht in manchen Städten/Gemeinden locker 10% der Bevölkerung.
http://rawstory.com/...

In einer Kleinstadt eskalierte ein Streit über ein Brot dermassen, dass jemand dabei ertochen wurde.
http://www.cbs3springfield.com/...
Kommentar ansehen
29.03.2008 18:14 Uhr von absolut_namenlos
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist schon traurig dass man solche Dinge nicht in den Griff bekommt. Solange es den Regierungen und der Wirtschaft immer nur um Öl und andere Rohstoffe geht wird sich daran auch wohl nichts ändern.

Wir sollten uns solche Meldungen gut anschauen. Wenn sich hier nichts ändert dann kann man in 10 Jahren die Meldung wieder sehen nur Anstatt Kenia wird da Deutschland stehen.
Kommentar ansehen
29.03.2008 20:48 Uhr von scuba1
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
PortaWestfalica: Kena ist eine STADT am Nil ca. 50-60 Km von Luxor entfernt.Eine sehr fundamental orientierte Bevölkerung.Ausserdem wird von hier aus fast die gesamte Wasserversorgung Oberägyptens organisiert.
Kommentar ansehen
29.03.2008 20:52 Uhr von absolut_namenlos
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe mich ja nur verschrieben ;): Vielen Dank aber ich habe mich doch nur vertippt. Das Kenia nicht in Ägypten liegt dass wusste ich ;)
Kommentar ansehen
29.03.2008 21:47 Uhr von designkey
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
und 5 km weiter liegt der deutsche Pauschalurlauber am Pool mit der BILD in der Hand und meckert darüber, dass in Deutschland doch alles so sch... ist und niemals besser wird!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?