28.03.08 19:09 Uhr
 40
 

Leichte Verluste bei DAX und MDAX zum Wochenschluss

Zum Wochenschluss zeigten sich die deutschen Aktienindizes etwas schwach und das trotz positiver Daten von den US-Börsen. Während der DAX um 0,28 Prozent auf 6.559,90 Zähler nachgab, verlor der MDAX 0,14 Prozent und notiert jetzt bei 8.763,76 Punkten.

Speziell die Bank- und Finanzwerte standen im Fokus der Anleger. An der DAX-Spitze lag der Anteilsschein der Commerzbank mit einem Plus von 3,4 Prozent. Ebenfalls auf den vorderen Plätzen waren die Papiere der Allianz (plus 2,9 Prozent) und der Deutschen Postbank (plus 1,5 Prozent) zu finden.

Am unteren Ende des Leitindex fanden sich die Aktien von HRE (minus 2,8 Prozent), hier realisierten die Anleger ihre Gewinne, und E.ON (minus 2,5 Prozent), der Versorger übernimmt ein großes Aktienpaket (im Wert von ca. 11,8 Mrd. Euro) von Kernkraftwerken in Spanien, Frankreich und Italien, wieder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust, Woche, DAX, MDAX
Quelle: boerse1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2008 19:00 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zurzeit entwickeln sich die US-Börsen uneinheitlich, so dass noch keine Aussage für die Entwicklung der deutschen Aktienkurse in der kommenden Woche gemacht werden kann. Allerdings bleibt die Lage auf dem Aktienmarkt weiter schwierig.
Kommentar ansehen
28.03.2008 22:20 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachbörslich: hat der Deutsche Aktienindex noch weiter nachgegeben und ist bis auf 6.537,55 Punkte gefallen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?