28.03.08 18:05 Uhr
 6.758
 

Australien: Müll aus dem Weltall gefunden

In Australien fand ein Farmer auf seinem Grundstück in Queensland einen ungefähr 20 kg schweren Klumpen.

Laut dem Direktor des Planetariums in Brisbane sind es wahrscheinlich Überreste eines Tanks einer Rakete, die Satelliten ins All befördert.

Der Farmer benachrichtigte die NASA, die die Überreste jedoch bis jetzt noch nicht identifizieren konnte. Die in den USA ansässige Aerospace Corporation hat die Untersuchungen aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sinsemilia
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Australien, Müll, Weltall
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2008 18:07 Uhr von travel2earth
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Weltraumschrott: Wen wundert das denn eigentlich noch, bei dem Müll der da tagtäglich um uns kreist? Der Farmer kann von Glück reden, dass ihm das Ding nicht durch das Hausdach geschlagen ist.
Kommentar ansehen
28.03.2008 18:33 Uhr von Der-Teufel
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@jampel: da liegst du richtig allerdings wenn die brocken groß genug sind kann es passieren dass diese uns auf den kopf fallen. aber dafür ist das risiko noch zu gering denn es landet höchstwarscheinlich größten teils im meer...

@news

es ist alles nur eine frage der zeit bis noch mehr und noch größere brocken runterkommen!! da oben ist fast mehr schrott als irgend ein bürger in einem jahr produziert....
Kommentar ansehen
28.03.2008 18:58 Uhr von bommeler
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
dieses: teil sollte der farmer nicht anfassen, vieleich verstrahlt?
Kommentar ansehen
29.03.2008 00:43 Uhr von snural
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
normalerweise: sollte jedes teil das mit absicht im weltall ensorgt wird so konzipiert sein das sie bei eintritt in die atmosphäre komplett verglüht.

gerade Tanks und auch anderer Müll, von denen ein haufen da oben rum schwirrt, dürfte eigentlich nicht runterkommen...
Kommentar ansehen
29.03.2008 01:42 Uhr von blu2442
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Echt Müll: Hab gerade unheimlichen Müll in einer mysteriösen Plastiktüte in meinem Flur gefunden ... Bitte als Nachricht posten ....
p.s. er bewegt sich ...............langsam................ auf mich zu. Soll ich jetzt die Nasa rufen?
Kommentar ansehen
29.03.2008 10:20 Uhr von honso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das soll er ganz schnell: bei ebay einstellen!!! es gibt jede menge spinner auf dieser welt die das haben wollen.
frei nach dem motto: "einen dummen, findet man immer" ;-))
Kommentar ansehen
31.03.2008 07:33 Uhr von Hau-Druff-Karl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ET lässt grüssen !! wer weiß, wer weiß !! Ein Gruss von ein paar Ausserirdischen ??
Kommentar ansehen
31.03.2008 20:02 Uhr von remyden
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Eigenartig: wenn das aus dem Weltraum auf die Erde gefallen ist, warum gibt es da da keinen Einschlagkrater??

Vielleicht ist das Müll vom Nachbarn
Kommentar ansehen
31.03.2008 23:00 Uhr von rotto23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht ists ein bisher unentdeckter klumpen vom Skylab? Das ja damals auf Australien gekracht und war ja aus ner Saturn V Stufe gebaut. Wenn allgemein Klamotten aussm Orbit runtergeholt werden wird ja meistens auf die Gegend zwischen Neuseeland und Südamerika gezielt, wo nur Wasser ist und sonst nix. Wenn das da im Australischen Nordosten runtergekommen ist isset also entweder zu fix runtergekommen oder kam aus der Gegend, die Frage ist ob die Raketen von Woomera aus überhaupt so weit gekommen sind um da ihre Trümmer abzulegen.
Kommentar ansehen
13.04.2008 14:36 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oha: das erinnert doch an einen Vorfall in Amerika: 1949 fand ein Bauer aus Roswell mysteriöse Teile. Er rief damals das Militär und dann wurde es mysteriös.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?