28.03.08 15:32 Uhr
 382
 

Flash und Widgets: UIQ stellt neue Handy-Software vor

Die Version 3.3 der UIQ-Software für Handys mit dem Betriebssystem Symbian bringt einige neue Features mit.

So kann der Handy-Browser Opera 9.5 auch Flash-Seiten darstellen. Die Widgets genannten Software-Schnipsel von Opera können in der Version 3.3 ebenfalls genutzt werden.

Welche Handys die neue UIQ-Nutzeroberfläche mitbringen werden, steht noch nicht fest. Es dürfte sich vor allem um Geräte von Sony Ericsson und Motorola handeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tinbox
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Software, Flash
Quelle: www.xonio.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2008 22:04 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist aus dem guten, alten Mobil-TELEFON geworden?

Im Handyladen werd´ ich zwar immer groß angeguckt, wenn ich dem Werbepalaver zum Trotz betone, dass ich lediglich telefonieren und SMS schreiben möchte, aber so sehe ich das nunmal.

Technischer Fortschritt ist ja okay, aber will ich wirklich jederzeit meine E-Mails abrufen können, Internetseiten mit Flash-Animationen sehen und Widgets nutzen können?
Ich persönlich will das gar nicht rund um die Uhr.

Mir reichts schon, dass ich meinen PC zur Festung aufrüsten muss, weil irgendwelche Vollpfosten ihre Trojaner, Spams und sonstigen Dreck durchs Netz jagen. Jetzt müsste ich das bei meinem Handy auch noch machen.
Nein danke.

Selbst als eingefleischtem Opera-Nutzer will sich bei mir in diesem Fall keine Begeisterung breitmachen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?