28.03.08 13:48 Uhr
 494
 

30 Kilometer lange Brücke für Hongkong - Kosten 60 Milliarden Hongkong Dollar

Die Brücke scheint aus einem Science-Fiction-Roman zu stammen. Über und unter Wasser soll das Großprojekt Hongkong mit Macau verbinden und damit die Wirtschaftskraft in der Region stärken.

Vor 23 Jahren wurde schon von einer derartigen Brücke gesprochen, nun scheint die Finanzierung endlich zu stehen. Bei einer Länge von 30 km sind Kosten in Höhe von 60 Millionen Hongkong Dollar veranschlagt.

Verbunden werden soll Hongkong mit der südchinesischen Provinz Guangdong. Die Provinz wird auch als "Fabrik der Welt" bezeichnet, da hier T-Shirts, Sportschuhe und auch Handys von Millionen von Wanderarbeitern hergestellt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baumschubser
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Kosten, Milliarde, Kilometer, Brücke, Hongkong
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2008 13:19 Uhr von Baumschubser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine gewaltige Leistung bei den derzeitigen weltweiten Finanzproblemen. Und sicher wird dort auch deutsches Know-How gebraucht.....
Kommentar ansehen
28.03.2008 13:56 Uhr von pcsite
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
.. kurze Info: Es sind Milliarden Hongkong Dollar nicht Millionen.

Dies sind umgerechnet ca. 5 Mrd Euro


.. Da bin ich mal gespannt wie dieser Brückentunnel dann aussieht :)
Kommentar ansehen
28.03.2008 15:20 Uhr von Rounder
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
;;Nur" 5 Milliarden €uro für eine Brücke zur ,,Fabrik der Welt"? Heißt dass, meine Schuhe werden jetzt doch teurer?
Kommentar ansehen
28.03.2008 16:21 Uhr von evil_weed
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hmmmm: Im vergangenen Jahr hat Deutschland 56,5 Millionen Euro Entwicklungshilfe an China vergeben. Das Geld fließe in den Umweltschutz, in die Steigerung der Energieeffizienz und den Klimaschutz
Kommentar ansehen
28.03.2008 16:38 Uhr von Rounder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@evil_weed vielleicht entwickeln die Firmen jetzt Schuhe und T-Shirts, die einen geringeren Co2-Ausstoß haben als ein VW.
Kommentar ansehen
02.04.2008 23:11 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja die Chinesen haben noch Kohle für solche Späße - in Deutschland geht sowas leider schon lange nicht mehr:-(

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?