28.03.08 13:41 Uhr
 3.184
 

Mann gelinkt: Papierschnipsel sollten sich in 2,5 Millionen Dollar verwandeln

Unglaublich, aber wahr: Eine Betrüger-Bande tischte einem Mann aus dem Landkreis Kronach in Oberfranken ein Märchen auf, wie er aus 40.000 Euro 2,5 Millionen US-Dollar machen könnte und der Mann fiel darauf herein.

Für 40.000 Euro kaufte er einem vermeintlichen Diplomaten einen Koffer voller weißer Papierschnipsel ab. Die sollten sich, bei Zugabe einer Chemikalie, in 2,5 Millionen US-Dollar verwandeln. Nach einer Vorführung war der Mann überzeugt.

Allerdings klappt der Trick dann mit dem Koffer voller Schnipsel nicht mehr. Der Mann erkannte den Betrug, erstattete Anzeige und die Polizei nahm die internationale Betrüger-Bande fest.


WebReporter: lockenkopf5
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Million, Dollar, Papier
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2008 13:44 Uhr von Baumschubser
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Schlaue Bayern oder wie war das?^^

Na wenigstens hat er es dann ja doch noch bemerkt*koppschüddel*
Kommentar ansehen
28.03.2008 13:55 Uhr von kate_1984
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
auf: welchen schwachsinn die leut reinfallen...

oh man...
Kommentar ansehen
28.03.2008 14:09 Uhr von shortcomment
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Das: war ein Diplomant! Fachidiot ;)

Auf sowas reinfallen geht ja mal gar nicht.
Kommentar ansehen
28.03.2008 14:25 Uhr von Sommerach.info
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ob da die Frage der Zurechnungsfähigkeit des Betrogenen in betracht gezogen werden muss? Bleibt für mich ein Beispiel unglaublicher Naivität.
Mir hat mal ein damaliger Mitschüler eine Schokolade angeboten die zu Gold würde, wenn man diese nach und nach verzehrt. habe ich ihm natürlich nicht abgenommen, dafür aber die Schokolade sehr genossen ;-) ...
Kommentar ansehen
28.03.2008 14:32 Uhr von zillibus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
logisch: ich gebe jemanden 40.000 Eur, der mir dafür 2,5 Mio $

..., evtl. hat ja der Franke nur den Kurs von Euro/Dollar falsch in Erinnerung gehabt :-)
Kommentar ansehen
28.03.2008 14:32 Uhr von Schiebedach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wasch-Wasch: Das ist eine uralte Masche; daß da aber immer noch Leute ´reinfallen: das ist das Unglaubliche!
Kommentar ansehen
28.03.2008 15:04 Uhr von Cinedom
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Intelligenz: Ich habe für sowas immer öfter einen Spruch auf Lager: "Die Intelligenz mancher Menschen ist bewundernswert"
Daß solche Menschen überhaupt lebenfähig sind !!! Auf sowas reinzufallen !!!
Kommentar ansehen
28.03.2008 15:25 Uhr von terrordave
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
allein das angebot: "gib uns 30.000 euro dafür bekommst du von uns 2,5 millionen dollar" hätte ihn die bande doch zum teufel jagen lassen müssen^^
Kommentar ansehen
28.03.2008 15:46 Uhr von hehmar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
selbst schuld^^: wie soll sich papier denn in us dollar verwandeln?
*pufff* und du bist reich^^
und wenn der verkäufer das kann...warum sollte er noch geld brauchen??
Kommentar ansehen
28.03.2008 17:58 Uhr von SiggiSorglos
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
lol... die Bayern: anderswo hätte niemand mal eben 40.000€ dabei um überhaupt in diese Lage zu kommen :)
Kommentar ansehen
28.03.2008 19:20 Uhr von Jimyp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Diesen Typen müßte man für seine Dummheit Tag und Nacht auf den Kopf schlagen.
Kommentar ansehen
28.03.2008 20:42 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wenn man: so dumm ist gehört es einem nicht anders...grundintelligenz ist bei der us-bevölkerung echt die ausnahme, sonst müssten sie auch in beipackzetteln und beschreibungen nicht die irrwitzigsten texte abliefern.
Kommentar ansehen
29.03.2008 13:13 Uhr von hornissenstich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur das: ich denke mal das der Mann allerdings auch nicht so glimpflich davon kommt, er hatte ja auch Betrug vor lach
Kommentar ansehen
29.03.2008 15:18 Uhr von geilomator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aua: Wie dämlich müssen manche Menschen sein?
Das tut ja beim Lesen richtig weg!
Kommentar ansehen
29.03.2008 15:22 Uhr von chaoslogic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cinedom: Die Lebensfähigkeit eines Menschen hängt selten von Seiner Intelligenz ab.

Da fällt mir mal noch was anderes auf:
Der Oberfranke hat ja schon minimum 40k€ auf der hohen Kante gehabt um in dieses Wunder zu investieren.
Da passt ein anderes Sprichwort : "Der dümmste Bauer hat die dicksten Kartoffeln"
Mit sonderlich viel Intelligenz kann er ja dann diese 40k€ nicht erwirtschaftet haben.
Kommentar ansehen
29.03.2008 21:21 Uhr von Moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie oft soll man das eigentlich erklären, Borgir? Die bescheuerten Warnhinweise von amerikanischen Herstellern dienen ausschliesslich dazu, rechtlich dagegen abgesichert zu sein, von irgendwelchen geldgeilen Raffkes auf absonderlich hohe Schadensersatz- bzw. Schmerzensgeldzahlungen verklagt zu werden!
Kommentar ansehen
30.03.2008 17:45 Uhr von bravotango
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was wollt Ihr alle eigentlich... ??? Hört auf, auf dem armen Franken herumzuk(h)acken.

Der hat doch einfach nur verpennt die im Koffer beigefügte *.txt-Datei zu lesen.
Darin steht nämlich der wichtigste Hinweis: "Bringen Sie vor Anwendung der Dollarproduktion Papierschnipsel und Chemikalie auf gleichmäßige Zimmertemperatur!"

Hätte er sich daran gehalten, der Blödmann, hätte es auch bei ihm geklappt! So wie bei mir!
Weil ich alle Anweisungen brav befolgt habe, habe ich sogar eine zusätzlich Bonusausbeute geerntet, nämlich insgesamt 2,7 Mio MONOPOLY $. Die tausche ich morgen bei der zentralen Europäischen Park und -Gartenbank gegen €s ein.

Also! Geht doch! ,)

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?