28.03.08 13:15 Uhr
 1.460
 

Black Hat: Mac OS X wird immer unsicherer

Auf der "Black Hat Sicherheitskonferenz" in Amsterdam haben schweizer Forscher ein neues Verfahren zur Feststellung der Sicherheit eines Betriebssystems vorgestellt.

Sie betrachten nach der Anzahl der Lücken und deren Gefährlichkeit jetzt auch die Dauer, wie viel Zeit ein Unternehmen wie Microsoft benötigt um nach dem Bekanntwerden einer Sicherheitslücke einen Patch herauszubringen. Um unabhängig zu werden griffen die Forscher auf Quellen Dritter zurück.

Nach der Untersuchung der letzten sechs Jahre kamen sie zu dem Ergebnis, dass sich Microsoft auf einem Stabilisierungstrend befindet, Apple hingegen immer mehr Sicherheitslücken aufweist. Indiz hierfür ist zum Beispiel ein Update in Mac OS, das 46 Sicherheitslücken behebt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sinsemilia
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Mac, OS X
Quelle: www.heise.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2008 13:49 Uhr von sinsemilia
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
mac: benutz mal für eine woche ein pc mit mac os x und ich bin sicher deine Meinung wird sich ändern :)
Kommentar ansehen
28.03.2008 14:14 Uhr von atani
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Lasst doch endlich jedem das installieren was er will...
Jeder hat andere Bedrüfnisse, Vorlieben und Geschmäcker!

Jedes Betriebssystem hat Sicherheitslöcher. Ob Windows, Mac OS oder Linux... Wichtig ist die richtige Konfigurierung!
Kommentar ansehen
28.03.2008 14:30 Uhr von 42°C ^Kopfwärme
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
nichts: ist so gut das es nicht verbessern könnte.
Kommentar ansehen
28.03.2008 15:31 Uhr von Irminsul
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
TrashMasterMG: geht ne...
bestes beispiel gabs erst vor kurzem Vista SP1... da macht es keinen unterschied ob Bill Gates vorm PC sitzt oder Lischen Müller scheisse programmiert ist scheisse programmiert und die konzeptionellen schwächen von Windows sind nun mal da egal wie groß dein Stolz ist...
Kommentar ansehen
28.03.2008 15:36 Uhr von mymomo
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
bin sowohl win, alsauch osx user...
mir persönlich gefällt osx einfach besser... es funktioniert einfach auf anhieb alles viel besser als bei win...
kann aber nicht abstreiten das es bei einigen dingen auch andersrum bei win besser ist...
dennoch, ich muss win nutzen... könnte ich das ändern, würd ich eventuell ganz auf osx umsteigen... solange betreib ich mein macbook pro halt dual...
"ein zweiseitiges schwert"...
Kommentar ansehen
28.03.2008 16:08 Uhr von heut
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Bau dir ne Statistik Das erinnert michg an meine Statistik-Seminare. Wenn man nur lang genug die Daten durcheinanderwirbelt kommt das raus, was man haben will.

Es gibt Millionen von Windows-Schädlingen und fast keine für OSX. Das ist wie die Meldung von Sysmantec letztes Jahr, dass Macs in Zukunft wohl gefährdeter sind. Kann ja sein, nur aktuell sind sie es nicht.

Analogie: Wok-Fahren (Sefan Raab) ist von dem Anstieg der Zuschauerzahlen weltweit deutlich beliebter als Fussball wenn man die letzten 100 Jahre betrachtet, also ist es der beliebtere Sport?.

OSX bleibt das sicherste und komfortabelste Betriebssystem auf dem Markt. Punkt. Jeder, der mal an einem Mac gearbeitet hat, wird das bestätigen können.

Ich arbeite seit 1993 an Mac und PC mit unterschiedlichsten Betriebssystemen und könnte ohne meinen G5 nicht produktiv arbeiten. Ständig sich darum kümmern zu müssen, dass das System sicher und stabil läuft macht mich an PCs wuschig. Ich möchte doch einfach nur arbeiten und nicht ständig Angst haben, dass die Kiste wieder abraucht und mit ihr die Arbeit der letzten Stunden.

Mein G5 habe ich vor drei Monaten das letzte Mal gestartet (Urlaubsende) und er läuft seitdem stabil und sicher mit Filmschnitt, Grafikprogrammen, Office und vielen vielen Tools gleichzeitig offen. Auf meinem (Shuttle-X)PC laufen unter openSUSE ein paar up- und Downloads, das wars. Mehr ist ihm nicht zuzumuten.
Kommentar ansehen
28.03.2008 17:18 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@heut das ist komisch, ich arbeite mit einem Dutzend PCs in einem Tonstudio und wir haben auch seit mindestens 5 Jahren noch nie ein Problem mit PCs allgemein oder mit Windows gehabt. Keine Abstürze, kein Datenverlust, keine Viren.
Und wir stressen die Geräte richtig.
Es ist Jacke wie Hose und hängt eher an den speziellen Anwendungen ob du mit Windows oder OS X arbeitest.
Bei der Audiorestaurierung hat eben Windows die Nase eine Idee weiter vorne - Woanders dann wieder OS X.
Kommentar ansehen
28.03.2008 19:14 Uhr von mymomo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fang die katz äpfel und birnen?

1.
ein SERVER ist dazu da um stabil zu sein... zich dienste sind deaktiviert damit die blöde kiste auch ja nicht abschmiert...
ein normales arbeiten daran ist gar nicht möglich...
"heut" sein g5 ist, wenn ich es richtig verstanden habe, im völligem normalgebrauch... downloads, ständige installationen/deinstallationen etc...

2.
mehrere tausend stunden... nunja, will nicht klugscheißern, aber 3 monate sind auch schon seine 2k stunden unter normaler nutzung...

3.
mein macbook pro ist seit meinem besitz (bzw seitdem ich weiß das ein nichtrunterfahren den dingern egal ist) erst einmal wirklich runtergefahren worden - beim servicepack von leopard...

4.
und ich arbeite trotzdem gern auch an meiner windowsmaschine (wie jetzt gerade)... lieber jedoch eindeutig an meinem mac...

5. "heut" übertreibt jedoch auch ein wenig^^... es ist ja nun wirklich nicht so das windowsmaschinen alle 3 stunden abratzen... mein rechner ist auch 2 3 4 woche an - doch irgendwann begrüßt er mich dann doch mal mit nem blauen ;o)... egal, neustart und weiter gehts... dennoch kommt man um eine neuinstallation einer normalen winmaschine mindestens einmal im jahr nunmal nicht rum...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?