28.03.08 10:47 Uhr
 743
 

World Trade Center: Silverstein reicht Klage gegen Fluggesellschaften ein

Bekanntlich wurde am 11. September 2001 das World Trade Center bei einem Terroranschlag mit Hilfe von Passagiermaschinen zerstört. Larry Silverstein, der Vorsitzend der Silverstein Properties, hat jetzt Klage gegen die entsprechenden Fluggesellschaften eingereicht.

Es geht um einen Schadensersatz von 12,3 Milliarden US-Dollar, den die Fluglinien American Airlines, United Airlines, Boeing und Continental Airlines bezahlen sollen. 8,4 Milliarden USD sind für das zerstörte WTC, 3,9 Milliarden USD sind u.a. für nicht realisierbare Einnahmen.

Insgesamt konnte Silverstein bisher bereits 4,6 Milliarden US-Dollar von verschiedenen Unternehmen an Schadensersatz erfolgreich einklagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, World, Fluggesellschaft, World Trade Center
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tödlicher Unfall im World Trade Center Oculus
USA: Ronald Perelman spendet 75 Millionen Dollar für Kunst im World Trade Center
9/11-Redux: Anschlag auf World Trade Center soll in Thailand nachgestellt werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2008 10:57 Uhr von pcsite
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hmm Das sieht mir alles nach einer Strategie aus.

werden die großen Fluggesellschaften angeklagt, müssen diese sich währen und die Sache noch einmal richtig unterseuchen .. und höchstwahrscheinlich am Ende dieser Untersuchung feststellen, dass die Häuser wegen den Flugzeugen nicht einstürzen hätten dürfen.

usw. .. da bin ich mal sehr gespannt ..
Kommentar ansehen
28.03.2008 10:58 Uhr von kleiner erdbär
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wie is der denn drauf...? die fluggesellschaften können da doch auch nichts dafür, dass die flugzeuge entführt wurden...?!

regelt sowas denn normalerweise nicht irgendeine versicherung?
Kommentar ansehen
28.03.2008 11:00 Uhr von pcsite
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
falsch: hehe untersuchen meine ich natürlich :) nicht unterseuchen :D
Kommentar ansehen
28.03.2008 11:16 Uhr von anilingus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der typ ist so ein richtes arsch! "Insgesamt konnte Silverstein bisher bereits 4,6 Milliarden US-Dollar von verschiedenen Unternehmen an Schadensersatz erfolgreich einklagen."

ich sag aus politischer korrektheit mal nicht was ich denke was das für ein ******* ist!

einfach mal kohle abkassieren! so einer bringt mich zum kotzen
Kommentar ansehen
28.03.2008 11:26 Uhr von smile2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Klage: Ich würde an seiner Stelle die US-Regierung versuchen anzuklagen ... man munkelt ja schon seit längerem, dass sie einiges mehr zu dem Thema wissen, wie sie vorgeben zu wissen.
Kommentar ansehen
28.03.2008 11:36 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Spass war von Anfang an als Abzocke geplant. Das Silberschwein gehört zusammen mit dem *lach* "Helden" Giuliani und ein paar anderen Gestalten zuerst vors Gericht und dann in der Öffentlichkeit blossgestellt.
Bei letzterer Aktion darf - im Gegensatz zu früher - auch ganz offiziell Weibsvolk anwesend sein und mitwerfen.
:-DDDDDD
Kommentar ansehen
28.03.2008 11:56 Uhr von Flyingarts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten: Warum klagen nicht gleich die Fluggesellschaften, wenn die Türme da nicht gestanden hätten, wären die Flugzeuge doch erst gar nicht abgestürzt...
Ich frage mich was die Fluggesellschaften dafür können, wenn jetzt einer anfängt zu klagen und womöglich noch Recht bekommt, dann werden alle anderen noch nachziehen...
Kommentar ansehen
28.03.2008 13:13 Uhr von hpo78
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jetz iss raus: abzocke: Ich hab vor kurzem 3 Dokus gesehen, die auf den Vorfall ein "merkwürdiges Licht" werfen. Nur soviel: Der Typ hat ein Paar Wochen vorm Anschlag den Komplex gekauft und die Versicherungssumme auf (ich lüg jetz) 3 Mrd. gesetzt/erhöht. Dann kam der 11.9.

Ich glaub nicht wirklich an Verschwörungen aber lt. den Dokumentationen gab es mind. 2 Gründe warum die Flugzeuge nicht der Grund des Einsturzes waren. (info bei interesse).

Meiner Meinung nach hat der Mann nur ein paar Schachzüge auf seinem Brett ausgespielt....
Kommentar ansehen
28.03.2008 14:06 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der hat den Rotz übernommen, um ihn: im Interesse des Eigentümers PANYNJ "heiss zu sanieren" und sich dabei noch ne Goldnase zu verdienen.

Die Scheissdinger waren abgeranzt ohne Ende (notwendige Sanierung so gut wie ausgeschlossen/unmöglich) und alles Andere als der heisse Abriss wäre auf wirtschaftlichen Totalschaden hinausgelaufen.
Kommentar ansehen
29.03.2008 00:01 Uhr von Schmiggi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde das man aus diesen geschenissen kein geld machen sollte.
Man sollte aus dingen wie sowas lernen und sich nicht noch weiter die taschen füllen...und dabei gibt es auch noch genug menschen die hungern müssen...oder sterben müssen wie man im irak krieg oder in diesen konflikten chinas mit tibet sieht...
Das er auch noch 4.6 milliarden dollar bekommt...ich frage mich wohin er die kohle steckt?
Autos?noch ne riesen ville auf den kanaren?
Er wird damit wohl kaum Greenpeace fördern

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tödlicher Unfall im World Trade Center Oculus
USA: Ronald Perelman spendet 75 Millionen Dollar für Kunst im World Trade Center
9/11-Redux: Anschlag auf World Trade Center soll in Thailand nachgestellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?