28.03.08 09:49 Uhr
 3.409
 

Islamkritischer Film von Gert Wilders: Ex-Muslime legen nach (Update)

Nach der Veröffentlichung eines korankritischen Films legt nun der Begründer des Komitees der Ex-Muslime, der im Exil lebende Iraner Ehsan Jami, nach: Ein weiterer gegen den Islam gerichteter Film soll in Kürze erscheinen, das meldet "Die Welt".

Das Erscheinungsdatum des Films soll der 20. April sein, der Geburtstag Adolf Hitlers. Offenbar mit Symbolcharakter, da Hitler und "der Prophet" tot seien, ihre Vorstellungen aber weiter leben würden, so Jami.

Der Prophet des Islam, Mohammed, wird in dem Zeichentrickfilm in einer eindeutigen Pose dargestellt, verwiesen wird hierbei auf Mohammeds Ehefrau, die neunjährige Aysa. Eine im Hintergrund dargestellte Moschee ist mit einem Hakenkreuz versehen.


WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Update, Islam, Muslim, Moslem, Geert Wilders
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Wahlschlappe für Rechtspopulist Geert Wilders
Niederländischer Rechtspopulist Geert Wilders cancelt alle Wahlkampfauftritte
Niederländer Geert Wilders stuft Islam gefährlicher ein als Nationalsozialismus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

85 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2008 10:35 Uhr von Gegen alles
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Ex-Muslime legen nach: Wir sind nicht mehr weit entfernt von einem Glaubenskrieg in Europa.
Kommentar ansehen
28.03.2008 10:42 Uhr von Slaydom
 
+26 | -5
 
ANZEIGEN
Naja die können: am besten beurteilen wie ihr glaube tickt
Kommentar ansehen
28.03.2008 10:43 Uhr von cirak00
 
+11 | -71
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.03.2008 10:44 Uhr von Koryphaee
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
das gibt Ärger: oh, wenn das der Wahrheit entspricht, dann ahne ich schlimmes.
Die damaligen Karikaturen haben schon für so viel Unruhen gesorgt und jetzt soll ein Anti-Islamischer Film folgen?

Jede Wette, dass dieser nie die Leinwand schmücken wird.
Kommentar ansehen
28.03.2008 10:47 Uhr von Koryphaee
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Lieber Cirak: Das Du Dich darüber aufregst mag verständlich sein, aber dass Du anderen das schmoren in der Hölle wünscht, spricht auch nicht gerade für Dich.

Was bitte war am 11.10`?

Du meinst wohl den 11. September, oder?

Schaue Dir dazu doch bitte bei google-video die Doku Zeitgeist an.
Kommentar ansehen
28.03.2008 10:53 Uhr von cirak00
 
+2 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.03.2008 11:00 Uhr von LordKazzak
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
ahja: "Eine im Hintergrund dargestellte Moschee ist mit einem Hakenkreuz versehen"

ich frage mich gerade ob sie das nun zu besseren Menschen macht.......*kopf schüttel*
Kommentar ansehen
28.03.2008 11:05 Uhr von dgtell
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
ich habe den Film: nicht gesehen. Aber allein die Tatsache das sich so viele Muslime so höllisch aufregen zeigt doch schon einiges.
Würde das Jesus sein würde es keinen Menschen interessieren. Sowas nennt man heutzutage Menschenverstand, wenns einem nicht passt kann mans ignorieren, kein Mensch wird im Prinzip dadurch physisch verletzt.
Und wenn jemand so ne schwache Psyche hat sich über sowas aufzuregen dann tut er mir Leid, bzw. bestätigt vielleicht sogar noch die angebrachte Kritik...
Kommentar ansehen
28.03.2008 11:05 Uhr von bueyuekt
 
+4 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.03.2008 11:08 Uhr von dgtell
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
nachtrag: nochmals ich kenne den film nicht, aber zu sagen das die Leute mit einem FILM ZUM MÖRDER, tickst du noch ganz richtig? Die bekloppten sind dann schon eher die das als Vorwand benutzen jetzt Gewalt auszuüben, siehe vorheriger Beitrag.
Kommentar ansehen
28.03.2008 11:11 Uhr von fruchteis
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@techn9ne: Die Muslime sind mit 1,1 bis 1,2 Milliarden Anhängern die zweitgrößte Religionsgemeinschaft nach den Christen. Formulierung "Milliarden von..." lässt aber eigentlich vermuten, dass du damit sagen willst, es seien 2, 3 oder mehr Milliarden. Das geht an der Realität vorbei.

Im übrigen bin ich der Meinung, dass man keine Religion oder ihre Anhänger verleumden und durch den Kakao ziehen sollte.

Allerdings bin ich für sachliche Kritik an der Lebens- und Denkweise von Anhängern diverser Religionen - bei Muslimen kritisiere ich ihren Drang danach, einen heiligen Krieg gegen alle Ungläubigen führen zu wollen, auch wenn dabei Tausende oder Millionen von Menschen umkommen würden. Deswegen kann man allerdings nicht alle Muslime über einen Kamm scheren.

An Papst Benedikt XVI. kritisiere ich, dass er diese überlebte Passage über die Juden wieder ins Karfreitagsgebet aufgenommen hat - aber deswegen verachte ich nicht alle katholischen Christen.
Kommentar ansehen
28.03.2008 11:11 Uhr von anilingus
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
final show down: islams vs. christians

wir sollten uns rüsten wenns zum final show down kommt!


(nicht dass ich es lustig finde... aber ich befürchte sowas)
Kommentar ansehen
28.03.2008 11:12 Uhr von Mediacontroll
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
Also: Von mir aus können die noch 1000 Anti-Islam Filme drehen..

Ich glaube immer noch an meine Religion und werde dies immer tun.

Der Vergleich mit Hitler und Muhammet das ist wohl so weit hergeholt.. also .....

Leider bleibt so etwas natürlich nicht unbestraft... wir werden wieder Leichen bergen müssen....


PS: Welches Nah-Ostland baut noch mal WAFFEN und erträgt damit Gewinne in Milliarden höhe ??
Kommentar ansehen
28.03.2008 11:15 Uhr von Hau-Druff-Karl
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Ab sofort wird "Zurückgeschossen"?? Ob das nun alles dem Weltfrieden zuträglich ist, sei dahingestellt. Nur kann ich den Westen auch verstehen, wenn Christen öffentlich als "Ungläubige Schweine" betitelt werden. Irgendwann hält man dann nicht mehr die rechte Wange hin, wenn die linke schon blutig ist. - Nur sollte das alles nicht in blinden Hass ausarten. - Ein Glaubenskrieg nutzt niemandem. Auch nicht den Muselmanen.
Kommentar ansehen
28.03.2008 11:27 Uhr von Prinz_taly
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.03.2008 11:37 Uhr von Hier kommt die M...
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
ayamo: Guten Morgen :)
Natürlich wurde der Film veröffentlicht und zwar gestern abend..und Millionen von Leuten haben ihn bis jetzt bereits schon gesehen.

http://www.shortnews.de/...

Hier ist der link zum Film:

http://www.liveleak.com/...

Und hier eine der Kritiken dazu:

http://www.faz.net/...~E8D0F82E79194489D98827BDD0155C162~ATpl~Ecommon~Scontent.html


Wohl gemerkt..der Film von Wilders natürlich..nicht der, von dem diese News handelt ;)
Kommentar ansehen
28.03.2008 11:52 Uhr von ArrowTiger
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Achtung, VT! Der kalte Krieg ist mitsamt seinen Stellvertreterkriegen vorbei, die Rüstungsunternehmen machen zu wenig Kasse. Der Irak-Krieg und Afghanistan reichen da nicht aus.

Es müssen neue Krisen geschaffen werden, damit der Dollar/Euro/Rubel/usf. weiter rollt. Was bietet sich da eher an, als ein ertragreicher, weil emotionsüberladener, "Clash of (religious) civilizations"?

</ironie?>
Kommentar ansehen
28.03.2008 11:53 Uhr von bueyuekt
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.03.2008 11:54 Uhr von Mediacontroll
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.03.2008 11:58 Uhr von Mediacontroll
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.03.2008 12:09 Uhr von Mediacontroll
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
Meinungsfreiheit und Unterdrückung lol so viel zum Thema Meinungsfreiheit und Unterdrückung .....
Kommentar ansehen
28.03.2008 12:33 Uhr von high-da
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
am besten: sollte sich mal irgendein moslem sich regieseur nennen (hat ja bei wilders auch geklappt ) und die werke von karlheinz deschner (kriminalgeschichte der christentums) verfilmen.ich glaube da hat der moslem genug stoff, dagegen die herr der ringe trilogy ein kurzfilm
Kommentar ansehen
28.03.2008 12:38 Uhr von ArrowTiger
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@cirak00: -- "wie bei den katholiken damals die kreuzzüge."

Die Kreuzzüge waren allerdings zuerst eine (auch kirchen-) politisch motivierte Reaktion auf die fortgesetzte islamische Invasion christlicher Gebiete und die darauf folgende Benachteiligung/Unterdrückung der Christen dort! Diesen Unterschied sollte man schon kennen, wenn man die Hintergründe der Kreuzzüge sucht. Das die Kreuzzüge später auch für eigene rein machtpolitische Gebietsgewinne mißbraucht wurden, mit aller zugehöriger "christlicher" Kriegspropaganda, ist allerdings auch bekannt.

Allerdings kann ich den Ärger der Muslime partiell verstehen. Es geht v.a. dem Comic-Streifen wohl um reine Provokation. So etwas kann man auch lassen, da jeder glauben soll, was er für richtig hält. Einen "wahren" Gläubigen, also jemand, der seinen "Weg" ernst nimmt und ernsthaft um Läuterung bemüht ist, sollten solche Filme ohnehin nicht erschüttern. Der schüttelt höchstens den Kopf über so viel infantile Arroganz.

Was jedoch absolut inakzeptabel ist, und den wahren Geist der Fanatiker zeigt, sind Morde als Reaktion auf eigentlich harmlose Karikaturen oder Bücher, nur weil diese nicht der eigenen Meinung entsprechen, oder das eigene Ego scheinbar beleidigen. (Was an sich ja nicht mal schlecht ist, geht es doch auch dem Islam letztlich darum, das Ego zu vernichten, um das reine Selbst/Gott wieder hervorzubringen.) Solche Leute sind einfach nur verabscheuungswürdige Verbrecher.
Kommentar ansehen
28.03.2008 12:52 Uhr von ArrowTiger
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@JavaKing: -- "wer das Christentum mit dem Islam vergleicht, hat weder von dem einen noch von dem anderen wirklich Ahnung."

Der Islam ist aus dem Christentum hervorgegangen. Allerdings ähnelt er in Sichtweisen und Ritualen eher dem Judentum, als dem Christentum, dennoch sind alle drei monotheistischen Religionen (verständlicherweise) sehr eng verwandt. Religionswissenschaftlich kann man sagen, daß der Islam den Vorgängern nichts wesentlich Neues beigesteuert hat, allerdings hat er wohl die wirksamste Psychologie der drei. Durch mehrfache tägliche Gebete und andere Rituale, und der starken Ausrichtung auf Läuterung in diesem Leben, werden die Gläubigen stark (ein-)gebunden, und es entsteht ein starkes und meist ernsthaftes Streben nach Höherem. Im Grunde genommen ist dies, zumindest theoretisch, durchaus als effizient zu bezeichnen.

Diejenigen Moslems (nicht Fanatiker!), die ich bisher kennenlernte, waren fast ausnahmslos sehr angenehme, friedliche und ernsthafte Menschen. Der Islam wäre dennoch nicht mein Weg, aber muss er ja auch nicht. Toleranz ist immer wichtig! ;-)
Kommentar ansehen
28.03.2008 13:04 Uhr von bueyuekt
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@JavaKing: 1.) Kein Rache akt?? Welche Gründe wurden angeführt um
diese Aktion zu starten...war es nicht neben Massen-
vernichtungswaffen auch die zusammenarbeit mit Alquaida
die ja inzwischen auch als Lüge enttarnt wurde??

Also gut...nennen wir es keine Rache...worauf basiert den
die Toten...?? Du kannst es drehen und wenden wie
du willst, Aus westlicher sicht gilt diese Gleichung:
Das leben eines Amis = Leben von mindestens 1000 Irakis
und das ist noch nett formuliert.

2.) Gefahrenquelle für wen? Für die Bevölkerung des Irak...
Ok, gebe ich dir recht....für irgendwelche westlichen Länder?
Wo?? Wie?? Wann?? Ein Land, das lauter Sanktionen hat,
wo die Bevölkerung sowie nichts hat und du redest von Ge-
fahrenquelle?? Sie können ja nichtmal die Waffen selber
Produzieren...Sie mussten Sie kaufen...vorwiegend aus dem
Westen. Du bist nur ein Heuchler.

3.) Oh man...Keine Zahlen, aber von sich überzeugt sein.
Der Westen ist zu sehr davon überzeugt, dass SIE die
Guten sind. Komm mal von deinem Hohen Ross herunter.
Wie bist du denn an diese Position gekommen:

Kreuzzüge - mehrere Millionen
Kolonisation - mehrere 10 Millionen
1ster und 2ter Weltkrieg - mehrere 10 Millionen
Inquisition - hab ich jetzt keine Zahlen...

Aber schauen wir uns mal die Greultaten der demokratischen
Staaten an:

USA: Korea, Vietnam, Indianer, Cuba, Iraq, Somalia

Frankreich: Algerien (Nordafrika allgemein), Jetzige Türkei

Deutschland: 2 Weltkrieg, jetzt wohl endlich wieder in
Afgahnistan

England: Allgemein im Osmanischen Reich, China, Japan
(versucht aber gescheitert), Iraq....

Das sind nur einige die mir so einfallen...
Und was haben nun Islamische Regierungen ausserhalb
ihres Staates gemacht?

Refresh |<-- <-   1-25/85   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Wahlschlappe für Rechtspopulist Geert Wilders
Niederländischer Rechtspopulist Geert Wilders cancelt alle Wahlkampfauftritte
Niederländer Geert Wilders stuft Islam gefährlicher ein als Nationalsozialismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?