27.03.08 19:58 Uhr
 547
 

Nürnberg: Zweifacher Mutter wurde in ihrer Wohnung der Schädel eingeschlagen

Eine alleinerziehende Mutter (28) wollte aus ihrer Wohnung ausziehen und hatte sich für den gestrigen Mittwoch mit einem Bekannten verabredet, der ihr beim Umzug helfen sollte. Als dieser die Frau plötzlich nicht mehr erreichte, rief er die Polizei.

Diese brach die Wohnung der jungen Mutter auf und machte eine grausige Entdeckung: Die Frau lag tot in ihrer Wohnung. Als Todesursache wurden Schädelverletzungen festgestellt, die durch Gewalteinwirkung mit einem stumpfen Gegenstand verursacht wurden.

Die Kinder der Frau befinden sich wegen der Umzugsvorbereitungen derzeit bei der Mutter des Opfers und waren zur Tatzeit nicht in der Wohnung. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JustMe27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Wohnung, Nürnberg, Schädel
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hinrichtung gestoppt - Anwälte präsentieren neue entlastende Indizien
Dänemark: Bei gefundenem Torso handelt es sich um verschollene Journalistin
Saudi-Arabien: 14-jähriger Junge im Gefängnis, weil er zum Song "Macarena" tanzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2008 20:13 Uhr von glade
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
es wäre intressant: näheres über die lebensumstände der frau zu erfahren.
leider steht dazu in der quelle auch nix.

mich würde intressieren warum sie ausziehen wollte und wie lange sie beteits ledig war....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz fordert in Wahlkampfrede Abzug von US-Atomwaffen aus Deutschland
Hessen: Mann betankt Auto versehentlich mit explosivem Wasserstoffperoxid
USA: Hinrichtung gestoppt - Anwälte präsentieren neue entlastende Indizien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?