27.03.08 14:44 Uhr
 362
 

Anschlag-Video eines in Bayern geborenen Selbstmordattentäters aufgetaucht

Dem Nachrichtenmagazin "Spiegel online" wurde ein Video über die letzten Minuten von Cüneyt Ciftci (28) übergeben, auf dem auch sein anschließendes Attentat in Afghanistan sichtbar wird. Ciftci lebte mit seiner Familie bis 2007 in Deutschland.

Der Anschlag am 3. März in der ostafghanischen Provinz Khost kostete vier unschuldige Menschen das Leben; seine Leiche konnte wegen der hohen Sprengstoffmenge nicht mehr identifiziert werden. Unter den vier Getöteten befanden sich zwei US-Soldaten und zwei afghanische Männer.

Das Video über den "lächelnden Dschihad" aus Ansbach wurde der Meinung der Spiegel-Redakteure nach speziell für Propagandazwecke gedreht. Am Ende der aufgestiegenen Rauchwolke, die durch mehrere Tonnen Sprengstoff ausgelöst worden war, sagten Taliban-Mitglieder: "Allahu akbar - Gott ist groß."


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Video, Bayer, Anschlag, Selbstmord
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2008 18:10 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gehirnwäsche: Wahrscheinlich wurde bei Ihm auch so eine Art Gehirnwäsche vorgenommen.
http://www.3sat.de/...

Da frage ich mich schon was hinter manchen Gebetsmauern so vor sich geht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?