27.03.08 14:39 Uhr
 665
 

Türkei: Prozess ohne Marco W.

Marco W. saß im letzten Jahr mehr als 8 Monate in der Türkei in Untersuchungshaft. Der erste Prozesstag in diesem Jahr beginnt am 1 April.

Der Prozess wird jedoch ohne Marco beginnen. Dieser befindet sich in therapeutischer Behandlung. Er wird somit vorerst nicht in die Türkei fliegen.

Er wird beschuldigt, im letzten Frühjahr eine damals 13-jährige Britin sexuell missbraucht zu haben. Diesen Vorwurf bestreitet Marco.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: midnight_express
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Prozess, Türke
Quelle: www.wnoz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2008 14:51 Uhr von ShorTine
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Dachte ich mir schon vor Monaten als groß angekündigt wurde, er wolle zum Prozess in die Türkei zurück.

Eigentlich wollte Marco damit seine Ehre wieder herstellen. Daraus wird dann wohl leider nichts. Ob er jetzt in Abwesenheit verurteilt oder freigesprochen wird, kann ihm relativ egal sein.

Nach den schweren Anschuldigungen ggü der deutschen Justiz in Fällen wie dem Brand in Ludwigshafen oder bei dem erstochenen mutmaßlichen Straßenräuber Salih A. wäre im Falle einer erneuten Einreise eine erneute Verhaftung nicht ganz ausgeschlossen gewesen.
Kommentar ansehen
27.03.2008 15:34 Uhr von intuitiv7
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Sehr gut Marco!

ich wäre auch nicht hingefahren!!!
Kommentar ansehen
27.03.2008 15:49 Uhr von Lil Checker
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn jetzt aber von den Briten nur ein Wort fällt, wie feige er wär usw. dann könnt ich platzen vor Wut. Ihre eigene Göre schicken sie über die 8 Monate nicht einmal hin.... Pähhh

Marco ist unschuldig, ich zweifel daran kein Meter. Marco, bleib in Deutschland!
Kommentar ansehen
27.03.2008 16:14 Uhr von DER STEINEWERFER
 
+3 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.03.2008 18:03 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@JluV: So so sexuelle Handlungen mit Minderjährigen sind also verboten.
Da bin ich mal gespannt was dir zu diesem Link einfällt.


http://www2.amnesty.de/...
Kommentar ansehen
27.03.2008 19:14 Uhr von ShorTine
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@herchy1: Wenn Marco heute in Deutschland sexuellen Kontakt mit einer 15-jährigen hat, kännen ihn die Eltern des Mädchens dafür auch anzeigen. Er käme nicht sofort ins Gefängnis, hätte aber auch eine Strafe zu befürchten.

In Deutschland wird in dem Zusammenhang aber weniger strikt vorgegangen. Man erinnere sich nur mal an den Kampfsportlehrer, der seine minderjährige Schülerin vergewaltigt hat. Er wurde nicht festgenommen und hat sich ins Ausland abgesetzt:

http://www.bild.de/...

Gibt es eigentlich Neuigkeiten zu dem Fall?
Kommentar ansehen
27.03.2008 19:53 Uhr von ShorTine
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@herchy1: Deine Frage verstehe ich nicht so ganz. Ich weiß nicht, welche Strafe in Deutschland ein Volljähriger für den sexuellen Missbrauch einer 15-jährigen zu erwarten hätte.

Auch ist der Fall Marco noch längst nicht aufgeklärt. Es gibt Anschuldigen, die ich hier nicht wiederholen möchte. Und es gibt die Aussage Marcos, der meint, alles wäre im beiderseitigem Einverständnis geschähen.

In diesem Fall gibt es fast nur Verlierer. Der einzige Gewinner ist die Presse, zu der wir uns hier auch schon fast zählen können. Naja, zumindest zur Journaille (Bild, Krone etc.). :)
Kommentar ansehen
27.03.2008 20:00 Uhr von ShorTine
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
oops: Da hat der Fehlerteufel doch auch mal bei mir zugeschlagen.
Ich meinte natürlich
- Anschuldigungen
- geschehen
unerklärlich... sorry
Kommentar ansehen
27.03.2008 20:42 Uhr von macmillan
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Doch zu feige, der Kerl, war jeden wohl auch schon klar dass der Schiss hat, vor einer gerechten Bestrafung.
Aber trotzdem eine Warnung für alle, die sich im Ausland nicht benehmen können.
Kommentar ansehen
29.03.2008 00:57 Uhr von MpunktWpunkt
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Da wird er wohl zum 18. ein wenig zu sehr ins Glas geschaut und muß nun in die Therapie. Bei 150 Gästen kann man da schon mal den Überblick verlieren. Prost Alter
Kommentar ansehen
29.03.2008 01:01 Uhr von MpunktWpunkt
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Korrektur 149: der Pressesprecher von dem Techn. Hilfswerk hat ja nicht teilgenommen da ein guter Freund der Familie so etwas wie mal den Hals umdrehen oder so gemurmelt hat. Ein Prommilchen mehr für den Jubilar Prost Alter
Kommentar ansehen
06.05.2008 19:11 Uhr von PromoHomoKormann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na und: nur ali interessierts und vielleicht noch Mehmet...

ich sack nur, ein spiess döner der umgefallen ist...und danach noch an die "Einheimischen" verkauft wird

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?