27.03.08 09:59 Uhr
 564
 

Theater in Neuss führt Liebesbriefe an Hitler auf - "Herzensadolf" oder "Wölfchen"

Aus Anlass des heutigen Welttheatertages wird im Theater am Schlachthof im nordrhein-westfälischen Neuss die makabere Zeitzeugnis-Revue "Liebesbriefe an Adolf Hitler" aufgeführt. Es werden Original-Passagen von Liebesbriefen an den Diktator vorgetragen.

Die Liebesbriefe von Verehrerinnen hatte der Soldat der damaligen Besatzungsmacht Amerika, W.C.Emker, im Jahr 1945 in der Reichskanzlei Hitlers entdeckt. Er wurde von seinen Bewunderinnen mit Kosenamen wie "Wölfchen" oder "Majestät" schmachtend angehimmelt.

Wie das Theater dazu mitteilte: "Sie beweisen in ihrer Brutalität und Unterwürfigkeit, in ihrer Anmaßung und Spießigkeit eine so breite Bereitschaft zum Mittun, wie sie anders und überzeugender kaum zu belegen ist". Zwischeneinlagen werden durch "Durchhalte-Schlager" musikalisch untermalt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Liebe, Adolf Hitler, Theater, Neuss
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2008 02:24 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine makabere Aufführung der damaligen Zeitgeschichte. Ich kann mir vorstellen, dass der ehelose Diktator eine große Anzahl von Verehrerinnen hatte. Es wurde oft gemacht, dass viele Frauen bzw. Familien ihrem männlichen Nachwuchs den Vornamen des Despoten aus Zuneigung und Verehrung gegeben haben.
Kommentar ansehen
27.03.2008 11:08 Uhr von Der Erleuchter
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Sind jetzt die Frauen schuld? Ich frage mich - was soll uns das sagen? Weil ein paar Frauen, die ja leider viel zu häufig auf Männer mit Macht (siehe Politiker) oder Geld hereinfallen, dem Führer einen Liebesbrief geschrieben haben, sind alle deutschen Frauen Täterinnen und Verbrecherinnen?
Mit wieviel Steuergeld ist diese "Kunst" subventioniert worden? Muss Kunst heute immer was mit Nationalsozialismus zu tun haben? Gibt es keine anderen Themen mehr in Literatur, Theatur und Film/Fernsehen?
Kommentar ansehen
27.03.2008 13:30 Uhr von Mistbratze
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist teils absurd, wie versucht wird nur mit dem Namen Hitler Geld in die Kassen zu bekommen.

Das Theater könnte genauso über Kennedy und dessen echten Affairen ein Theaterstück inszenieren, aber der Name Hitler zieht eben mehr.
Kommentar ansehen
27.03.2008 15:12 Uhr von charlybraun
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube, der springende Punkt ist hier: "Sie beweisen in ihrer Brutalität und Unterwürfigkeit, in ihrer Anmaßung und Spießigkeit eine so breite Bereitschaft zum Mittun, wie sie anders und überzeugender kaum zu belegen ist."

Vielleicht geht es einfach nur darum, uns heute ein wenig mehr Verständnis für das damalige Geschehen und den Kult um die Person Hitlers näher zu bringen.

Was nützen mir die Affairen Kennedys? Die sind für unsere politische Vergangenheit nicht relevant.
Kommentar ansehen
27.03.2008 21:12 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Senf: Also ich finde es einfach nur amüsant.
Aber prinzipiell stimme ich meinen Vorrednern schon zu, ohne Adolf läuft einfach nichts mehr.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?