27.03.08 12:30 Uhr
 569
 

Umfrage: Ist die SPD tatsächlich in einem historischen Tief?

In einer Forsa-Umfrage liegt die SPD bei 22 Prozent, bei einer Umfrage von Infratest liegt sie bei 28, bei der Forschungsgruppe Wahlen bei 29 Prozent. Experten streiten sich darüber, wo die SPD beim Wähler tatsächlich steht und ob man wirklich von einem historischen Tief sprechen kann.

Richard Himmler, Geschäftsführer des Meinungsforschungsinstituts Infratest-dimap sagte, dass der Umfragewert von Forsa wohl eine Ausnahme sei. Methodische Gründe könnten die Ursache für die unterschiedlichen Ergebnisse sein, so Hilmer weiter. Diese lägen aber unüblich weit auseinander.

Ob die Umfragewerte stimmen, könne man aber nur durch Wahlen feststellen. Die Werte der letzten Landtagswahlen hätten aber knapp den Umfragewerten entsprochen.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Umfrage, Geschichte, Tief
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2008 12:22 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke, dass so ziemliche alle Parteien zurzeit nicht viel Ansehen im Volk genießen. Dafür beweihräuchert sich die Politik zu sehr selbst und vergisst dabei, wem sie eigentlich zu dienen hat. Nämlich dem Volk.
Kommentar ansehen
27.03.2008 12:54 Uhr von Wolfface
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Traue keiner: Statistik, die Du nicht selber gefaelscht hast." Schlauer Mann, der Churchill. Kann man analog auch auf Umfragen anwenden.
Einen endgueltigen Aufschluss ueber die Resonanz beim Volke kann wohl nur die Wahl bieten ;)
Kommentar ansehen
27.03.2008 15:55 Uhr von maflodder
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Gollum Und wer war dabei ???

Die grüne Partei !!!

(C;
Kommentar ansehen
27.03.2008 17:04 Uhr von CHR.BEST
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: So isses. Diese Parteien titulieren sich selbst immer als "die Mitte". Ich würde sagen, sie sind eher die Mitte in einem Hinterteil.
Kommentar ansehen
27.03.2008 17:16 Uhr von trichter26
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo sie stehen…: …werden sie sehen, wenn die Wahlen anstehen und der Dicke mit einem eklatanten Ergebnis den Rückzug verkündet. Weg mit Beck.
Kommentar ansehen
27.03.2008 18:18 Uhr von Leopold15
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
xDDDDDDDDD: Richard Himmler XDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDD
Der Typ heißt Richard Hilmer^^
wie geil....verkappte nazischeiße in den sn xDD
Kommentar ansehen
28.03.2008 12:42 Uhr von freddy111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine Partei: wie dieSPD, die in den letzten 10-15 Jahren so viele Wahlversprechen nicht eingehalten hat, ist total unglaubwürdig
ich finde 20% Wählerstimmen für diese Lügner sind immer noch zuviel

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?