27.03.08 12:37 Uhr
 1.550
 

Umfrage: Gewalt ist ein großes Problem an den Schulen

Der Verein "Neustart" hat in einer Umfrage im Februar festgestellt, dass nahezu alle Lehrer, Eltern und Schülervertreter in der Gewalt an Schulen ein großes Problem sehen. 30 Prozent sagten sogar aus, dass sie täglich mit Gewalt konfrontiert werden. Von Lehrern gaben 80 Prozent ein Gewaltproblem an.

Zehn Prozent der Lehrer sagten aus, dass sie keine Probleme mit Gewalt gehabt hätten. Bei den Eltern gaben 75, bei den Schülervertretern 78 Prozent an, dass sie mit Gewalt ein Problem hätten. An der Umfrage nahmen 5.400 Lehrer, 4.500 Elternteile und 900 Schülervertreter teil.

Am Meisten von Auseinandersetzungen betroffen sind Sonder- und polytechnische Schulen. Die Lehrer dieser Schulen gaben zu 90 Prozent an, dass es ein Gewaltproblem gäbe. An Hauptschulen gaben noch 87 Prozent der Lehrer Probleme an, an AHS 75 Prozent. Das Gewaltproblem beginnt bereits bei elfjährigen.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Umfrage, Schule, Gewalt, Problem
Quelle: www.vol.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"
Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2008 12:25 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist noch einiges ausführlicher, was ich nicht mehr unterbringen konnte. Ich glaube schon, dass es heute für viele Lehrer oder Schüler kein Vergnügen mehr ist, zur Schule beziehungsweise zur Arbeit zu gehen. Ich wollte in der heutigen Zeit kein Schüler mehr sein.
Kommentar ansehen
27.03.2008 14:05 Uhr von Fresh_Dumbledore
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
komisch: Ich bin seit 4 Jahren an einem Gymnasium und es gab in den 4 jahren erst 1 Schlägerei und das war auch nicht sooo wild.Bei uns gibts keine Gewaltprobleme...
Kommentar ansehen
27.03.2008 14:32 Uhr von Cryver_Mitzae
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Fresh_D & MiaWuaschd: Dann sei froh, ich war 6 Jahre auf einer Realschule und es gab jeden Tag eine Schlägerei. Es war auch sehr lustig das die Lehrer über den Schulhof liefen- dann fing die Schlägerei an- und du hast gesehen wie der Lehrer sich sehr schnell verdrückt hat! Das war sehr amüsant...

@MiaWuaschd: Ich gebe dir da schon Recht- bzw. der Quelle, was Perspektivlosigkeit, Armut und zu hohe Anforderung angeht. Wenn ich daran denke als ich meine Bewerbungsgespräche hatte- es ist angenehm wenn man als kleiner Realschüler mal eben gegen Leute mit Abi um einen Ausbildungsplatz streiten darf... ich muss wohl nicht erwähnen das ich immer verloren hab, bis auf einmal ;)

Aber ich würde beim Leistungsniveau nicht runter gehen. Das finde ich persönlich bzw. fand ich in Ordnung bei mir an der Schule. Das Problem war, dass die Lehrer zu alt sind und den Stoff nicht mehr so gut rüber bringen konnten. Ebenfalls hatte man nicht genug Zeit um auf einzelne Probleme einzugehen, man konnte nur nach der Mehrheit gehen.

Ich würde also sagen: Mehr gut qualifizierte Lehrer, jedem Menschen die gleiche Chance geben (Noten sind auch nur Zahlen und ich bleibe dabei- sie sagen nicht immer alles aus!) und vorallem auf die Armut in Deutschland eingehen, die genug vorhanden ist, sodass die Politiker das hoffentlich irgendwann mal merken... Wobei letzteres eher unwarscheinlich ist. Die Politiker haben ja genug, da müssen sie auf sowas ja nur achten wenn Wahlen anstehen... (Ja, ich mag die Politiker nicht...)
Kommentar ansehen
27.03.2008 14:40 Uhr von shortcomment
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Manchmal: frage ich mich warum man eine Umfrage machen muss um auf das Ergebnis zu kommen. Die Gewalt beginnt doch schon im Kindergarten. Es wird Zeit dass nun endlich auch mal gehandelt wird und nicht immer nur untersucht.
Kommentar ansehen
27.03.2008 15:06 Uhr von taurus.13
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Sinnlose befragung: 5400 Lehrer
4500 Elternteile
900 Schülervertreter

und kein einziger Schüler???
Kommentar ansehen
27.03.2008 15:20 Uhr von Snaeng
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@ taurus: Schülervertreter sind Schüler.
Kommentar ansehen
27.03.2008 15:34 Uhr von taurus.13
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Snaeng: Ja, Schülervertreter sind Schüler schon recht
aber es wurde kein normaler Schüler befragt
Kommentar ansehen
27.03.2008 17:27 Uhr von Legendary
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
genau packt die armen gewalttäter in Watte und gebt ihnen einen Loli..
Es gab mal eine Zeit da haben sich Schüler sowas nicht getraut.
Kommentar ansehen
27.03.2008 18:31 Uhr von ZeldaWisdom
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@wolfheart: Ich finde,in gewissen Punkten hast du Recht!

Meiner Meinung nach haben viele Jugendliche einfach keinen Bock auf die Schule! Die meisten sind ganz coole Jungs (um nicht zu sagen: Gangstas!) und die scheren sich einen Dreck um ihre Zukunft! Diese betreiben dann die Gossensprache "aldda ich fick deine mudda man verpiss dich" damit klar ist,wen ich meine. Und dann,wenn sie erwachsen sind schimpfen sie darüber,dass sie keine Arbeitsplätze finden und alles viel zu schwer ist in Deutschland!

Obwohl ich natürlich hier auch sagen muss,dass dies NICHT alle Jugendlichen betrifft! Ich bin nur der Meinung,dass dies viele Schüler betrifft die an Real-,Haupt- und Sonderschulen sind.

Mfg
Kommentar ansehen
27.03.2008 21:12 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da brauche ich nicht: weit zu gehen, mein Schwager ist Hausmeister an einer Schule und der kann mir das täglich bestätigen. Gewalt nimmt zu!
Kommentar ansehen
27.03.2008 23:09 Uhr von Chriz82
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schulvideos bei YOUTUBE: also man braucht nicht viel, um bei YOUTUBE etliche Videos zu finden, in denen Schüler ihre coolen "Happy-Slapping"-Videos zeigen, wie Lehrer im Unterricht verdroschen werden, wie Lehrer weinen, wie Schüler weinen, wie Schüler verprügelt werden, wie Lehrer beleidigt werden ... alles live on your favourit youtube-channel.

Und keiner will es wahr haben!
Kommentar ansehen
28.03.2008 00:56 Uhr von smile2
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Leistung: Wieso wird immer davon gefaselt, das Leistungsniveau runterzuschrauben? Früher hat man es auch geschafft, und da wurde noch viel mehr verlangt! Die heutigen Schüler (zum Glück nicht alle) sind einfach nur zu faul und machen einen auf dicke Hose. Wenn man sich am Tag nur mal für ne Stunde hinsetzt und Hausaufgaben macht und vielleicht ein wenig lernt hilft das schon. Dann brauch man sich auch später nicht wundern, dass man keinen Job bekommt.
Kommentar ansehen
28.03.2008 02:11 Uhr von TryAgain
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
neue umfrage: die hohen und manigfachen steuern sind ein großes problem.
die steigenden energie und rohstoffpreise sind ein großes problem.
das kalte wetter ist ein großes problem...

usw. usw.
dinge die man schon längst weiss oder erahnen kann wenn man nicht den ganzen tag mit geschlossenen augen umherläuft. die zeit hätten die lieben leute von "neustart" damit verbringen sollen neue lösungswege zu finden.
in meinen augen eine totale verschwendung von zeit und wohl auch viel geld.

gewalt hat doch irgendwie direkt etwas mit intelligenz zu tun. ich war an einem gymnasium und dort hatte man besseres zu tun als sich mit gewalt zu profilieren. sicher hatten wir auch raufereien aber das auf einem ganz anderen niveau und aus einem anderen hintergrund.

wegen mir sollten schüler die mehrfach auffällig geworden sind einfach der schule verwiesen werden, hartz4 verwehrt werden und sämtliche ansprüche wie kindergeld usw gestrichen werden. dann würden wohl auch die eltern mehr auf ihre kinder einwirken wenn sie selbst schon nicht umdenken können wenn es viertel vor 12 ist..

und das kann man auch einem 15 jährigen klarmachen dass er demnächst ohne irgendetwas dasteht wenn er sich nicht am riemen reisst. spätestens wenn man sieht wie der freundeskreis zusehens schrumpft und direkt einblick in die laufbahn erhält denkt vielleicht der ein oder andere um.
ein solches verhalten ist asozial und sollte dementsprechend geahndet werden, immerhin ist es wohl kaum zu erwarten dass die schulschläger später mal einen relevanten job annehmen können der dem vorrankommen und der existenzsicherung des sozialen netzes dient.

ich sehe es eigentlich nicht ein dass ich mir den arsch abarbeite für eine generation die hartz4 für einen beruf hält.
bildung und wohlstand muss man sich erarbeiten, war schon immer so. gewalt gab es auch schon immer, nur wusste man noch dass man bestenfalls als harlekin seine grundsicherung erhielt oder als leibeigener endet wenn man die chance nicht ergreift sich zu verbessern. sieht man sehr schön an afrika.. dort weiss man dass man eine gute bildung braucht um aus seinem leben etwas besseres zu machen weil man dort eben nicht einmal im monat seine hände aufhalten kann und durchgefüttert wird.
Kommentar ansehen
28.03.2008 10:49 Uhr von Weltenwandler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde: ganz egal wie aussichtslos meine Zukunft ist oder was ich sonst für Probleme habe, das ist doch kein Grund zu ständiger Gewalt zu greifen. Die Probleme mögen ja die Ursachen sein, aber da man diese ohnehin nicht einfach beseitigen wird können sollte man doch daran denken das man nicht gleich jemanden zusammenschlagen muss nur weil man permanent unzufrieden ist. Bei Schülern die zu solchen Mitteln greifen um sich auszudrücken muss ich sagen, das sie ganz einfach dumm sind. Wenn wir unser Leistungsniveau weiter reduzieren wird es dazu kommen das andere Länder nicht mehr unsere Abschlüsse anerkennen und man im Ausland dann höchstens als Putzkraft arbeiten kann!
Kommentar ansehen
28.03.2008 14:24 Uhr von Rogabana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Problem bereits bei elfjährigen ? Lachhaft, das Problem beginnt bereits in den Kindergärten und Grundschulen. Schon dort wird getreten, geschlagen und gemobbed.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Fackel in Südkorea wird vom Androiden HUBO getragen
Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Mann überfällt Polizist in Zivil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?