27.03.08 09:20 Uhr
 839
 

Paris Hilton und Boris Becker laut "girlfriends"-Umfrage unglaubwürdig

Unter den Lesern der Zeitschrift "girlfriends" ist eine Umfrage durchgeführt worden, welche die Glaubwürdigkeit von Prominenten zu Thema hatte. Nach der Umfrage fanden 31 Prozent der Leser Paris Hilton am unglaubwürdigsten. Als bestes Vorbild empfanden die Leser mit 32,6 Prozent Heidi Klum.

Mit 31,7 und 7,8 Prozent haben auch die Hollywood-Stars Zac Efron und Angelina Jolie gut abgeschnitten. Neben Paris Hilton glauben 17,5 Prozent der "girlfriends"-Leser auch, dass Amy Winehouse wenig glaubhaft sei. Boris Beker wurde mit 12,2 Prozent als unglaubwürdig eingestuft.

Insgesamt nahmen an der Umfrage 4.000 Leser teil. Für pädagogisch Wertvoll wurden Rihanna, Heidi Klum, Papst Benedikt XVI. und Karl Lagerfeld befunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Umfrage, Paris, Paris Hilton, Hilton, Boris Becker
Quelle: www.vol.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris Hilton sieht sich als zweite Lady Di, wenn ihr Sex-Tape nicht gewesen wäre
Bruder von Paris Hilton droht lange Gefängnisstrafe
Paris Hilton gab Donald Trump ihre Stimme: "Er hat mich immer unterstützt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2008 09:48 Uhr von Mr.E Nigma
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Fragen über Fragen ? Mein Gott was ist denn das ?
Girlfriends ist das so ne Bravoschmonzette für 13 Jährige Mädels ? Das würde diese komischen Aussagen der News erklären! Wer zum Teufel ist eigentlich Zac Efron ? Wiso schneidet man mit 7,8% Zustimmung gut ab und mit 12,2% Ablehnung schlecht ?

Und der letzte Satz der News ist einfach zu köstlich:
>Für pädagogisch Wertvoll wurden Rihanna, Heidi Klum, Papst Benedikt XVI. und Karl Lagerfeld befunden.<
Da würde sich jeder Pädagoge ein Loch in den Bauch freuen !
Kommentar ansehen
27.03.2008 10:13 Uhr von Lizzz
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wie bitte? >>> Für pädagogisch Wertvoll wurden Rihanna, Heidi Klum, Papst Benedikt XVI. und Karl Lagerfeld befunden. <<<

- Rihanna: Wer auch immer das ist, kenn ich nicht, kann ich nichts zu sagen.

- Heidi Klum, Karl Lagerfeld: Ein dürres Topmodel und ein Modedesigner, die den ganzen Tag nichts anderes machen, als das Bild zu vermitteln, dass junge Mädchen maximal 20 kg wiegen dürfen und sich zu Tode hungern sollen - ja, sehr pädagogisch wertvoll.

- Benedikt XVI: Ein Pfaffe der katholischen Kirche, die ja bekanntlich Frauen verachtet - betrachte ich in der heutigen Gesellschaft auch nicht mehr als besonders "pädagogisch wertvoll".

Aber was soll man erwarten, von einer Umfrage an der 11-14 Jährige teilnehmen, die keine Ahnung haben, für was sie da abstimmen?
Kommentar ansehen
27.03.2008 10:39 Uhr von Der Erleuchter
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@Lizzz: "- Benedikt XVI: Ein Pfaffe der katholischen Kirche, die ja bekanntlich Frauen verachtet - betrachte ich in der heutigen Gesellschaft auch nicht mehr als besonders "pädagogisch wertvoll"."

--> Wer solch einen Schwachsinn von sich gibt, von dem nehm ich an, dass ihm die besten Pädagogen nichts mehr beibringen können. Ein Satz an Dummheit nicht zu übertreffen.Da kriegt der Satz "Du bist Unterschichten-Deutschland!" für mich einen Sinn.
Kommentar ansehen
27.03.2008 11:08 Uhr von Cryver_Mitzae
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wtf?! "Girlfriends" hört sich schonmal wie ein Abklatsch der Bravo an. Nun, ok, Paris Hilton glaub ich auch nicht. Ich denke allerdings schon das Heidi Klum unter den Frauen als bestes Vorbild zählt. Ich meine was die Frau geschafft hat: Job und Kinder unter einem Hut gebracht- schaffen nicht viele so gut. Dazu verkraftet sie den Druck der auf Ihr durch die Medien lastet ziemlich gut- denke ich zumindest. Es ist auf jedenfall beeindruckend was die Frau geschafft hat und warscheinlich noch schaffen wird.

Zac Efron? Ahja- nie gehört.

Zum letzten Teil:
"pädagogisch Wertvoll wurden Rihanna, Heidi Klum, Papst Benedikt XVI. und Karl Lagerfeld befunden."

Rihanna ist eine Sängerin... Ok, wow, pädagogisch ist das wie wichtig? Äh- gar nicht. Es kurbelt die Wirtschaft an durch verkaufte CD´s (es würde doch nie jmd. Musik runterladen und für andere auf CD brennen- neeeeeein... Das musste jetzt sein.).
Heidi Klum- ok, da schließe ich mich Lizzz an. Es heißt immer nur "Ich bin zu dick!"- und dabei würde man sie bei einer normalen Umarmung wohl in 2 Stücke brechen. Der "Schlank"heitswahn (Schlank in Anführungszeichen weil sie nicht mehr schlank sein wollen sondern Knochen mit ein wenig Haut darüber) ist nur noch dumm.
Papst Benedikt XVI... Nunja, ich bin streng gläubiger Atheist, was soll ich da groß sagen? Er gibt den Menschen Hoffnung und hört Ihnen zu. Mehr weiß ich nicht zu diesem Menschen, daher kann ich nichst weiter sagen.
Karl Lagerfeld- Wo ist er pädagogisch wertvoll? Er arbeitet indem er neue Klamotten designt, diese durch Modells- die immer sehr sehr "schlank" sind- vorführen lässt und dann verkauft. Das war´s, oder nicht? Ich für meinen Teil sehe da nicht wirklich was pädagogisches, außer er macht auch Dinge, von denen ich jetzt nichts weiß. Dann entschuldigt meine Aussage ;)


Und nochmal zur Zeitschrift: Ich denke mal das ist ein Teenie Magazin, WEIL, sie "berichten" anscheinend über irgendwelche Stars. Ok, machen "Erwachsenen" Zeitschriften auch, allerdings sind die meist auch bekannter (Ich möchte hierbei auf Zac Efron verweisen- wer auch immer das ist). Und dann die "pädagogisch wertvollen Menschen"- Eine Popsängerin, ein Modell und ein Designer. Wer interessiert sich für sowas am meisten? Die jüngere Generation- oder ältere die was auf Ihr äußeres legen (Meine Meinung, die muss man nich teilen ;) ). Wie Papst Benedikt XVI da reingerutscht ist, keine Ahnung, ist mir auch egal.

Und nun bin ich mal gespannt was kommt :)
Kommentar ansehen
27.03.2008 11:15 Uhr von Mr.E Nigma
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Verdunkler: Wer hier den Schwachsinn verzapft steht ausser Frage und kann an den Minuspunkten deutlich abgelesen werden !

Bei deinem Komment bekommt Unterschichten-Deutschland auch für mich einen Sinn!
Kommentar ansehen
27.03.2008 14:37 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
10 bis 13-jährige mädls: das war es was die welt braucht.

das müssen wir uns dringend zu eigen machen.

*würg*
Kommentar ansehen
27.03.2008 16:48 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der hat dich eifach nicht verstanden: vielleicht war er bei bendigt im religionsunterricht
Kommentar ansehen
28.03.2008 10:42 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat der Oberlehrer recht und der Autor des Artikels verdreht komplett was bei vol.at steht.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris Hilton sieht sich als zweite Lady Di, wenn ihr Sex-Tape nicht gewesen wäre
Bruder von Paris Hilton droht lange Gefängnisstrafe
Paris Hilton gab Donald Trump ihre Stimme: "Er hat mich immer unterstützt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?