26.03.08 20:55 Uhr
 1.233
 

Bayern München: Neuer Trainer sperrt die Fans vom Training aus

Jürgen Klinsmann wird im Sommer neuer Trainer des FC Bayern München. Schon heute sorgt er für Unruhe bei den Fans der Bayern.

Klinsmann möchte, dass die Fans zukünftig nicht mehr direkt beim Training der Mannschaft zusehen können. Der Verein plant, das Klub-Restaurant "Insider" im Mai auf Klinsmanns Wunsch hin zu schließen.

Vom Lokal aus können die Fans bisher direkt auf die Trainingsplätze sehen. In Zukunft aber werden die Fans ihre Stars kaum noch sehen können. Wenn es bei der Entscheidung bleibt, dann wird es wohl noch einigen Krach mit den Fans geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi68
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bayern, München, FC Bayern München, Neuer, Bayer, Trainer, Fan, Training
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow
Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2008 20:52 Uhr von rudi68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube, dass der FC Bayern die Entscheidung noch einmal überdenken sollte. Die Mannschaft braucht die Unterstützung der treuen Fans. Dafür sollte man auch die Öffentlichkeitsarbeit nicht vernachlässigen.
Kommentar ansehen
26.03.2008 21:24 Uhr von _wolfi_
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
in ordnung: ich finde das in ordnung, den auch die fußballer sollten, obwohl sie stars sind, und v.a. auch von den fans leben, ungestört trainieren können.

wie klinsmann (glaube ich) gesagt hat: der trainingsplatz ist für die spieler da, das stadion für die fans.

in ruhe zu trainieren und auch mal abgeschlossen von den fans ist sicher gut für die spieler...
Kommentar ansehen
26.03.2008 22:08 Uhr von Darth Stassen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss das aber differenzieren:
Es werden lediglich die Trainingsplätze nicht-öffentlich gemacht. Laut Web.de/GMX kann sich Klinsmann auch Trainingseinheiten im Stadion vorstellen - mit Zuschauern.
Kommentar ansehen
26.03.2008 23:50 Uhr von Scarb.vis
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Also Snobs: sind ja wohl eher die Hsv´ler. Das halbe Stadion ist ein VIP Bereich. In München gab es so etwas lange Zeit nicht!
Kommentar ansehen
27.03.2008 02:43 Uhr von Obscyre
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Zugegeben Ich bin ja kein Fußballfan - jedem nen Ball, jedem ein Tor...
Aber mir fällt kein einziger Verein ein, der seine Fans so ausschröpft.
Ohne das ganze Geld würden sie auch nie die besten Spieler kaufen können - da sollen sie den Fans was bieten. Und wenns ein Lokal ist, werden die Fans doch auch dort zur Kasse gebeten und bestimmt nicht zu knapp.
Kommentar ansehen
27.03.2008 07:22 Uhr von madasa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
So ganz langsam wird mir Klinsmann immer unsympatischer. Seine Änderungswünsche sind mir zu radikal und zu merkwürdig. Was mich an der Sache wundert, ist die vermeintliche Zuistimmungsbereitschaft der Bayern-Bosse.
Kommentar ansehen
27.03.2008 08:39 Uhr von Schlaumi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mich nervt es schon, dass man Bundesligaspiele nur im Pay TV gucken. Jetzt kommt bald das Trainingszuschauerverbot und als nächstes.......Aber ins Stadion dürfen die Fans noch?
Kommentar ansehen
27.03.2008 09:17 Uhr von DerFreund
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
naja: Vor der WM haben auch viele gemeckert als Klinsmann alles geändert hat und am Ende war er der Held.
Also abwarten!
Kommentar ansehen
27.03.2008 10:37 Uhr von Mr.E Nigma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch bei allen anderen Europäischen Topclubs schon lange so. Hauptgrund wird wohl nicht sein, dass man den normalen Fan nicht mehr da haben will, sondern Spione der Gengnermanschaften ! Wie will man z.B. mal eine überaschende Freistoßvariante einstudieren wenn 10 Spione zusehen, auch sind Schreiberlinge sämtlicher Schmonzetten anwesend, wenn da mal ein Falsches Wort im Training fällt wird sich gleich ne Story zusammengesponnen !

Ansonsten glaube ich dass Darth Strasser recht hat (ich hab das auch mal in einem Interview gelesen), es wird auch öffentliche Einheiten geben, aber eben nicht meh alle und dass finde ich auch o.k.!
Kommentar ansehen
30.03.2008 09:30 Uhr von Obscyre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ falke22: Ich meine auch nicht die Tickets für das Spiel. Was ich meinte ist das ganze Merchandising drum herum.
Aber ich denke, dass es da noch einige Vereine mehr gibt, nicht nur im Fußball oder im Sport allein.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow
Fußball: Heynckes soll Trainer des FC Bayern München werden
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?