26.03.08 19:18 Uhr
 939
 

Gerichtsverfügung gegen Satire über Harald Schmidt gescheitert

Vor dem Münchner Landgericht ist Harald Schmidt gescheitert. Seine Verfügung gegen eine Satire wurde aufgehoben.

Mit einer Pistole am Kopf ist Harald Schmidt auf einem Buch-Cover abgebildet. Des Weiteren stehen die Worte "Tod dem Satiriker" über dem Bild.

Der Vertreiber des Satire-Buches sei nicht prozessfähig und kann somit nicht zu Verantwortung gezogen werden, so Gerichtssprecher Tobias Pichlmaier.


WebReporter: guugle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Harald Schmidt, Satire
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess gegen Stalker von Harald Schmidt beginnt: Todesdrohungen gegen Moderator
Gregor Gysi und Harald Schmidt machen gemeinsamen Jahresrückblick bei n-tv
Leser können abstimmen: Soll Harald Schmidt für "Spiegel Daily" schreiben?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2008 20:04 Uhr von Simbyte
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Na komm: Gerade der soll sich da mal nicht so anstellen..
Kommentar ansehen
26.03.2008 20:17 Uhr von Matt.E.Zin
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Vertreiber ? In der Quelle steht:
"Die Entscheidung, die Verfügung aufzuheben, begründete Gerichtssprecher Tobias Pichlmaier damit, dass der Vertreiber des Buches nicht prozessfähig sei. Er könne «für den Unfug, den er treibt, nicht zur Verantwortung gezogen werden». Schmidt hatte die Verfügung gegen den Vertrieb des Buches den Angaben zufolge mit seinem Recht am eigenen Bild begründet."

Leider steht da nicht, warum der Vertreiber des Buches nicht prozessfähig ist. Ist er nicht bekannt, geisteskrank oder zu jung ?
Kommentar ansehen
26.03.2008 21:58 Uhr von menschenhasser
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
der: verarscht alles und jeden, klagt aber wenn er selber mal figur einer satire ist? armselig!!!
Kommentar ansehen
26.03.2008 22:18 Uhr von Darth Stassen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
verständlich: Wäre ich Schmidt hätte ich auch geklagt. Allerdings wegen Aufruf zum Mord.
Kommentar ansehen
27.03.2008 00:36 Uhr von TheDent
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mir vorstellen: das Schmidt das aus Prinzip macht, von wegen Urherberrecht.
Ansonsten ist die Ablehnung aus formaljuristischen erfolgt, heisst nicht das Schmidt im unrecht ist.
Kommentar ansehen
27.03.2008 09:53 Uhr von Smiling-Cobra
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was Du nicht willst: das man Dir tu das füge keinem anderen zu! ( nicht war Harald )?
Kommentar ansehen
27.03.2008 10:03 Uhr von Smiling-Cobra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollte: nicht wahr Harald heißen Sorry!
Kommentar ansehen
27.03.2008 10:07 Uhr von Fragmich
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
... austeilen ist er gut, aber einstecken ist nicht so seine Sache."grins"

Ich habe mit Harald Schmidt mal (Firmentlich) telefoniert und kann nur sagen, das er auch privat ein besserwisserichesr Mensch ist, der noch nicht einmal seine Fehler zu gibt und deswegen erfreut, mich seine Niederlage bei Gericht um so mehr.
Kommentar ansehen
27.03.2008 15:45 Uhr von MartinCock
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Fragmich (oder auch nicht): Ich persönlich wäre zutiefst enttäuscht, wenn Herr Schmidt privat nicht genauso ein Klugscheißer und Besserwisser wäre wie in den Medien. Und ein Mensch, der keine Fehler macht, braucht sie auch nicht zuzugeben.
Ich finde daher den Vergleich mit der Gotteslästerung gar nicht so schlecht.......

Lang lebe König Harald!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess gegen Stalker von Harald Schmidt beginnt: Todesdrohungen gegen Moderator
Gregor Gysi und Harald Schmidt machen gemeinsamen Jahresrückblick bei n-tv
Leser können abstimmen: Soll Harald Schmidt für "Spiegel Daily" schreiben?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?