26.03.08 18:05 Uhr
 7.742
 

Sir Ian McKellen ist bereit, die Rolle des "Gandalf" weiter zu spielen

Auf seiner offiziellen Homepage gab Sir Ian McKellen nun bekannt, dass er die Rolle des Gandalf auch in "Der Hobbit" und dem Sequel spielen möchte.

Peter Jackson und Fran Walsh haben ihm bereits gesagt, dass eine Verfilmung ohne ihn nicht in Frage käme.

Daher hält sich Sir Ian McKellen seinen Terminkalender für 2009 schonmal frei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: richy7
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Rolle, Sir, Ian McKellen
Quelle: www.comingsoon.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2008 18:22 Uhr von glade
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
sehr geil wird sicher nicht so ein knaller ie die HdR-trilogie aber ich freue mich trotzdem schon drauf!!!
Kommentar ansehen
26.03.2008 18:32 Uhr von Legendary
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
Was is das denn für eine News..? ich bin ein riesiger HDR Feak und modde sogar das Strategiespiel Schlacht um Mittelerde 2.Lese die Bücher rauf und runter..und alles was damit zu tun hat und habe einmal im Monat eien HDR Marathon wo dann alle drei teile hintereinander geschaut werden. Für jemanden der sich mit dem Thema beschäftigt ist das ein alter Hut.Das sagte er bereits bei der Kinopremiere zu Rückehr des Königs das er niemand anderen als Gandalf sehen will.Auf diversen Fan Cons hat er das auch 100 mal erwähnt.Ich kann die News sogar noch ergänzen..Cate Blanchett will auch wieder Galadriel spielen. Und es wird überlegt ob Elijah Wood der ja Frodo spielte im Hobbit die Rolle seines Onkels Bilbo übernehmen soll.
Kommentar ansehen
26.03.2008 18:37 Uhr von Borgir
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
wieso weiter? welches sequel zum kleinen hobbit?? ich raff grad was net glaub ich
Kommentar ansehen
26.03.2008 18:49 Uhr von Nehalem
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Borgir: Das ist mir auch unverständlich. Ausser sie verfilmen das Buch in zwei separaten Filmen, was ich ehrlich gesagt begrüßen würde. Damit wär schonmal sowas vom Tisch wie die Tom Bombadil-Sache in Lotr. Grauenhaft war das, saß nach dem Film einfach da und hab fassungslos gefragt wo denn Bombadil war :D

Grüße
Kommentar ansehen
26.03.2008 18:53 Uhr von hoschepoppe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir: Das Sequel soll nach Der Hobbit kommen und handelt zwischen Der Hobbit und Herr der Ringe 1.
Kommentar ansehen
26.03.2008 18:57 Uhr von Thingol
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sequel: Sie werden DER HOBBIT verfilmen und danach einen "Brückenfilm", der zw ihm und DER HERR DER RINGE spielen wird. Dafür wird dann Material aus den Anhängen, aus den Nachrichten aus Mittelerde und dem Silmarillion genommen.
Kommentar ansehen
26.03.2008 19:39 Uhr von Legendary
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Ich hab Bombadil: nicht vermisst.Fand ihn schon in den Büchern unglaublich nervig und völlig Sinnlos.War sogar froh das es im Film zu einigen logischen Änderungen gekommen ist..Bombdils rausfall war einer davon.Wie hätte man ihn logisch unterbringen können?Ein allmächtiges Wesen dem selbst der Ring der Macht nichts anhaben kann?-Antwort: gar nicht..deshalb war ich froh das er weg gefallen ist.Mal ehrlich die Trilogie von Jackson war doch genial.Meiner Meinung nach das beste was es derzeit an Film gibt.Der Hobbit soll in zwei Filmen gedreht werden.Klingt zwar unlogisch,aber wenn die das so schön machen wie in der Trologie können die von mir aus 20 Filme drehen.Da Peter Jackson aber diesmal nicht auf dem Regiestuhl sitzt..
Kommentar ansehen
26.03.2008 19:42 Uhr von DerNarrenkoenig
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Handelt: das Silmarillion nicht von der Zeit noch lange vor dem Hobbit??? Sollte ich mich da so geirrt haben???
Ansonsten ist eh alles Kaffeesatzleserei was Jackson macht, zum Glück denn wenn es immer so käme wie manch einer glaubt hätten wir Filme in der Qualität vom Sat1 Montagsmovie....also abwarten und Tee trinken.
Kommentar ansehen
26.03.2008 19:50 Uhr von Lmax1
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wie soll das gehen? der Darsteller ist doch gealtert, und dabei brauchen sie für den Hobbit doch einen jüngeren Gandalf ;-)
Kommentar ansehen
26.03.2008 20:44 Uhr von Thingol
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@DerNarrenkoenig: Das Silmarillion berichtet zum großen Teil von der Geschichte vor Der Hobbit und Der Herr der Ringe, stimmt, aber gibt noch ein Kapitel, dass bis ins Vierte Zeitalter reicht, und das beginnt ja erst nach Saurons Niederwerfung am Ende des Herrn der Ringe. ;-)
Kommentar ansehen
26.03.2008 20:57 Uhr von ThoraEightySix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Lmax1: Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob dein Smiley jetzt Ironie oder so bedeuten soll (weil du dich mit der Gesamtgeschichte auskennst ^__^), aber ich sag mal, warum das überhaupt kein Problem ist (ohne Spoiler).

Gandalf war niemals jung! (Wenn du mehr wissen willst, lies das Silmarillion und/oder den Anhang vom Herrn der Ringe. Da wird es erklärt.

Jedenfalls finde ich es cool, dass sie das auch noch verfilmen (den Hobbit weniger, das Buch mochte ich nicht so. Ist halt ein Kinderbuch. Aber die "Übergänge" finde ich sehr interessant). Und wenn sie die alten Schauspieler bekommen, umso besser. Bei denen stimmt die Chemie!
Kommentar ansehen
26.03.2008 22:50 Uhr von CerealDeath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rolle des Bilbo sollte nicht von Elijah gespielt werden wie Legendary das meinte, da im Buch von Gandalf explizit erwähnt wird, dass sich Bilbo in den 60 Jahren kein bisschen verändert hat... der Ring den Bilbo fand liess ihn doch nicht altern... also warum einen jüngeren bilbo?
Kommentar ansehen
26.03.2008 23:22 Uhr von Elessar_CH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lmax1: Gandalf ist kein Mensch. So viel ich weiss war er zum Zeitpunkt des Sturzes Saurons schon etwa 800 Jahre in Mittelerde. Er war aber eines der Wesen (Wie z.B auch Sauron und Gandalf) die als erste erschaffen wurden und dann die ganze Welt erschufen.
Wie schon ThoraEightySix empfohlen hat: Lies das Silmarillion.

Freundliche Grüsse
Kommentar ansehen
26.03.2008 23:37 Uhr von Legendary
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich verstehe nicht warum ich hier minuspunkte: bekomme..aber seis drum.
Gandalf ist ein Istari und war im dritten Zeitalter schon über 6000 (!) Jahre alt.Die anderen Istari( Zauberer) waren Saruman der weise,Radagast der braune,und die beiden blauen zauberer Pallando und Allatar.Von den letzten beiden hat man nichts mehr gehört..Sie gingen wohl in den Norden des Landes und verschwanden aus den Sagen..Radagast wanderte druch Mittelerde.Er war der Freund aller Tiere und der Vögel insbesondere.Saruman starb bei der Säuberung des Auenlandes und Gandalf segelte mit den Elben nach Valinor.Kann auch gerne noch Infos über das vierte Zeitalter nachlegen..is meine Welt.^^
Kommentar ansehen
27.03.2008 00:54 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein sequel: das zwischen hobbit und die gefährten spielt?? was soll die scheiße denn.....das hat nix mehr mit tolkien zu tun und werd ichmir sicher nicht ansehen,
Kommentar ansehen
27.03.2008 02:43 Uhr von Simbyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Leg: "Cate Blanchett will auch wieder Galadriel spielen"

Hm wo kommt die denn im Hobbit vor?^^
Kommentar ansehen
27.03.2008 05:09 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
die Filme werden überbewertet: und mit dem ganzen Kommerz passiert das, was Tolkien eigentlich vermeiden wollte: uralte keltische Sagen werden gnadenlos kommerziell ausgeschlachtet.
Kommentar ansehen
27.03.2008 08:09 Uhr von romeoc
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Killa Shark: Die Filme sind eine gute Umsetzung eines genialen Buches (bzw. Bücher). Der Meinung sind sogar sehr viele Tolkien-Buch-Jünger. Ginge es nach deinem Kommentar, wäre wohl jede Filmumsetzung überbewertet.
Thema Kommerz + keltische Sagen:
Tolkien hat sich von detr keltischen Thematik inspirieren lassen.... für sein BUCH. Und sein BUCH wird kommerzialisiert... nichr die Edda oder sonstwas. ;-)
Kommentar ansehen
27.03.2008 12:10 Uhr von ThoraEightySix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Izzo: Kann ich dir auch sagen. Das wird ein bisschen schwer.^^ Teilweise erfährt man über das 4. Zeitalter etwas in den Anhängen vom HdR, und ich glaube auch im Buch "Nachrichten aus Mittelerde"steht ein wenig.

Das Problem ist, dass Tolkien seine Saga nie wirklich beenden konnte. Teilweise existieren nur irgendwelche Gedächtnisstützen in alten Schuhkartons oder noch nichtmal das! Sein Sohn Christopher tut sein Bestes, aber er kann halt nur mit dem Material arbeiten, was er hat. Sonst wäre es halt kein "richtiger" Tolkien.

Aber vielleicht weiß Legendary mehr darüber.^^
Kommentar ansehen
27.03.2008 12:53 Uhr von geilomator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wunderbar: Ich warte schon sehr lange darauf, dass "der kleine Hobbit" verfilmt wird.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?