26.03.08 16:18 Uhr
 1.018
 

USA: Mann wurde wegen falschem Angebot im Internet Wohnung geplündert

Robert Salisbury aus Jacksonville wurde auf eine besonders hinterhältige Art Opfer eines Streiches: Unbekannte veröffentlichten im Internet eine Anzeige, in der stand, er sei umgezogen und alles, was in seiner alten Wohnung sei, könne kostenlos abgeholt werden.

Salisbury merkte dies erst, als eine Frau ihn wegen seinem Pferd anrief, dass sie mitnehmen wollte. Auf dem Heimweg von seinem Arbeitsplatz kamen ihm bereits Leute entgegen, die seine Sachen aufgeladen hatten. Zurückgeben wollte die Gegenstände niemand.

Zuhause angekommen, traf er noch etwa 30 Leute an, die fleißig beim Einpacken waren. Diese machten ihn dann auch auf die Anzeige aufmerksam. Salisbury regt sich nun auf, dass die Menschen alles, was im Internet steht auch glauben.


WebReporter: JustMe27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Internet, Wohnung, Angebot
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2008 16:13 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja, das war wohl ein gezielter Racheakt... Vor allem dürfte sich ein Großteil der Leute sicher kaum mehr ausfindig machen lassen, es sei denn, sie geben die Sachen freiwillig zurück.
Kommentar ansehen
26.03.2008 16:25 Uhr von S8472
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
wegen + genitiv: Das kann doch nicht so schwer sein!
Kommentar ansehen
26.03.2008 16:45 Uhr von glade
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
so ne nummer: hätte ich mit meiner exfreundin auch gerne abgezogen :D

aber wie sind die denn in sein haus gekommen????
Kommentar ansehen
26.03.2008 16:52 Uhr von Oberhenne1980
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ S8472: Auch die richtige Anwendung von ´das´ und ´dass´, scheint nach wie vor ein Problem zu sein.
Wohl auch für die Newschecker.
Kommentar ansehen
26.03.2008 17:22 Uhr von _tick_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ glade: Stimmd wie sind die in sein haus gekommen o.O
Kommentar ansehen
26.03.2008 17:32 Uhr von S8472
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ephemunch: Du hast ein Komma gemacht, wo keines hingehört. :)
Kommentar ansehen
26.03.2008 17:50 Uhr von BastarDt.
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Stimmt. Ziemlich unlogisch die ganze Sache. Ohne Schlüssel können sie ja schlecht ins Haus gekommen sein. Vielleicht hat die Ehefrau aufgemacht^^
Kommentar ansehen
26.03.2008 18:48 Uhr von hehmar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wie sind die wohl reingekommen? wohl durch die tür oder durchs fenster Oo
wen interessiert das?
ist zwar ne miese sache aber ich finds lustig
ps: wer rechtschreibfehler findet kann sie behalten und von nun an selber als fehler verwenden. ;-)
Kommentar ansehen
26.03.2008 18:51 Uhr von BastarDt.
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
tja: Die Frage ist aber elementar, also interessiert sie schon.
Kommentar ansehen
26.03.2008 19:38 Uhr von JustMe27
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nobodys Perfect Heut haue ich aber wirklich ein paar Dinger raus...
Kommentar ansehen
26.03.2008 21:45 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@hehmar: Du findest es lustig? Mich widert eher die Mitnahmementalität der Leute an.
Wer nimmt denn Dinge aus einem Haus mit, wo der Eigentümer nicht anwesend ist?

Bevor man irgendwo zugreift, fragt man doch wohl, ob das in Ordnung ist!

Und sich dann noch weigern, wenn der Eigentümer sein Hab und Gut wiederhaben will! Das ist eklig, aber keinswegs lustig.
Kommentar ansehen
27.03.2008 07:34 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist Diebstahl: und nichts anderes...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?