26.03.08 16:08 Uhr
 624
 

Kölner Staatsanwaltschaft: Bestechung bei der GNBZ oder nicht?

Die Kölner Staatsanwaltschaft prüft jetzt, ob die Gewerkschaft GNBZ von PIN bestochen wurde oder nicht.

Für den Fall, dass die GNBZ gekauft wurde, würde das Berliner Urteil fallen und der Postmindestlohn in Kraft treten.

Die Tariffähigkeit wird so definiert, dass nur jemand tariffähig sein kann, der sich weder wirtschaftlich, noch politisch in Abhängigkeit befindet.


WebReporter: christi244
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Köln, Staat, Staatsanwaltschaft, Staatsanwalt, Bestechung
Quelle: www.financialtimes.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Untreueverdacht: Immunität von CDU-Bundestagsabgeordneten Bleser aufgehoben
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2008 17:48 Uhr von Das allsehende Auge
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Pin kann doch noch ein paar Euros locker machen: Hab gehört "Geldköfferchen" haben´se schon gekauft.

Zum Thema Mindestlohn bzw. das ganze drum rum empfehle ich die wirklich unabhängige Deutschland-Wette - Besonders die Mindestlohnlüge.

Ich möchte auch hier gerne mal auf den "sowas" von Untergang von Österreich hinweisen, die den Mindestlohn im Januar eingeführt haben und mittlerweile von der Landkarte verschwunden sind - ja so schnell kann das gehen. ,-(

Gut, dass wir das nicht getan haben, möchte nicht sooo enden wie Österreich. ,-(

Ruhet in Frieden und bedankt euch dafür bei dem Volksvertreter-"Gesocks" was ihr habt. ,-)

Deutschland-Wette? - Zwei mal aufs Auge drücken!
Kommentar ansehen
26.03.2008 18:00 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auge: Das wissen wir doch im Grunde alle, dass hier geschoben wurde. Die Frage ist jetzt, wie die Kölner Richter entscheiden werden ... .

Vergiss nicht, dass auch hier hohe Politik involviert ist!

Für mich ist eigentlich nur noch das Ergebnis interessant und dessen Begründung.
Kommentar ansehen
26.03.2008 20:13 Uhr von Das allsehende Auge
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Du meinst die Springer.... Angela M. Und dann natürlich auch ihre Untergebenen und sonst wer sich mit den Medien oder bei den Medien "prostituieren" muss.

Übrigens zur "Grünen Pest". Die Briefe kosten gerade mal null bis drei Cent weniger (bei den unter 500 Gramm Briefen), aber dafür bekommen die Sklaven bis zu 40% weniger Almosen.

Normalerweise müsste man aufrufen, die Läden alle abzufackeln - schade, dass man das nicht darf und sich dann auch noch strafbar macht - obwohls für Aufschwung sorgt. Nur kommen dabei dann leider NOCH MEHR Menschen zu schaden.
Kommentar ansehen
26.03.2008 20:19 Uhr von christi244
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jepp Auge: Ist doch klar, dass die alles daran setzen werden, dass die Kiste ach so "legal" war. Von daher dürfte auf der Kölner StAw ein ungeheurer Druck ausgeübt werden ... und welcher Staatsanwalt will schon in der Provinz bei Blümchenklau enden?
Kommentar ansehen
27.03.2008 01:02 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich möchte nicht wissen: wie viele gelder warum von arbeitgebern an gewerkschaften fließe. anders ist nicht zu erklären was die gewerkschaften mit sich haben machen lassen die letzten zehn jahre
Kommentar ansehen
27.03.2008 08:33 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Borgir: Auch davon kannst Du ausgehen, dass sich diese Gelder, inklusive für Betriebsräte im siebenstelligen Bereich bewegen.

Gewerkschaften kommen meist erst an Deck, wenn sich die Leute wegen Sinnlosigkeit verabschieden, also, auch wenn es dort an die eigenen Ressourcen geht.

Da in den meisten Unternehmen auch Gewerkschafter in den AR sitzen kann ich dem Verlauf nicht ganz folgen, dass Sauereien erst aufgedeckt werden, wenn es knallt, zumal diese Planungen keine Spontiaktionen sind, sondern sehr wohl einen recht langen zeitlichen Vorlauf haben.
Kommentar ansehen
27.03.2008 12:41 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Das allsehende Auge - Fiede Merkel? -- "Du meinst die Springer.... Angela M."

Ist dies eine kleine Anspielung darauf, daß Frau FDJ-Merkel mit Friede Springer befreundet ist? ;-)

Wenn das mal kein Interessenkonflikt ist...
Kommentar ansehen
27.03.2008 12:44 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christi244: -- "Von daher dürfte auf der Kölner StAw ein ungeheurer Druck ausgeübt werden"

Es ist ohnehin widerlich und ein gravierender Fehler unseres Rechtssystems, daß deutsche Staatsanwälte ministeriellen Weisungen unterworfen sind! Aus Italien weiß man, es geht auch anders. Die können unabhängig strafverfolgen, und tun dies auch.
Kommentar ansehen
27.03.2008 13:54 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Arrow: Stell Dir vor, ausgerechnet unser Rechtssystem wäre unabhängig ... was meinst Du, wo die gesammelten Schmierlappen blieben. Ich schätze mal, drei Viertel des Bundestages wäre nicht mehr auf dem Thron. ;-)
Kommentar ansehen
27.03.2008 13:57 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auge: Ob die Truse jetzt mit dem befreundet ist, weiß ich nicht. Vorstellbar ist es, denn ohne starke Vorredner ist Ihro Peinlichkeit aufgeschmissen, und zwar in toto.

Genau deswegen denke ich, wird man Winkelzüge finden, die GNBZ zu legalisieren ... womit dann die Gangrichtung klar ist ... wir dürften uns noch wundern, was so alles für Scheingewerkschaften gegründet werden, wenn nötig. ;-)(

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen
"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?