26.03.08 14:37 Uhr
 13.297
 

Mister Beatie ist schwanger - Mann trägt Kind aus

Thomas Beatie war nicht immer ein Mann, er wurde als Frau geboren, aber später lies er Operationen an sich durchführen die ihn zum Mann machten. Gebärmutter und Vagina behielt er aber. Als Beatie heiratete, wollten sie Kinder, seine Frau ist jedoch unfruchtbar, also will er jetzt ein Kind austragen.

Thomas Beatie nahm kein Testosteron mehr zu sich und nach einigen Monaten hat sich sein Körper wieder verändert. Als er das erste Mal schwanger wurde kam es zu einer Bauchhöhlenschwangerschaft, er verlor einen Eileiter und die Embryonen.

Beatie und seine Frau Nancy versuchten es noch Mal mit einer Spende von der Samenbank und diesmal funktionierte es: "Es fühlt sich wunderbar an, ein schwangerer Mann zu sein.", sagte er im Homosexuellen-Magazin "The Advocate". Die Geburt soll am 3. Juli erfolgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Kind, Schwangerschaft
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
USA: Mann schießt sich versehentlich Nagel ins Herz und fährt selbst in Klinik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

53 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2008 14:45 Uhr von kleiner erdbär
 
+34 | -8
 
ANZEIGEN
"junior" ;o): erinnert an den film "Junior" mit schwarzenegger & devito ...

ich wünsch ihm/ihr alles gute für die schwangerschaft und den dreien ein glückliches leben - und vor allem, dass sie sich nicht dauernd vor irgendwelchen engstirnigen spiessern rechtfertigen & verteidigen müssen!!!
Kommentar ansehen
26.03.2008 14:53 Uhr von Thundriss
 
+19 | -10
 
ANZEIGEN
auch von mir: Viel glück dem/der Werdenden Vater/Mutter ich finds klasse und hoffe für das paar das sie ein gesundes baby bekommn :D
Kommentar ansehen
26.03.2008 14:54 Uhr von Tchijf
 
+33 | -32
 
ANZEIGEN
omg das arme Kind.... :-(
Kommentar ansehen
26.03.2008 15:09 Uhr von Oberhenne1980
 
+29 | -34
 
ANZEIGEN
Das ist doch krank!
Kommentar ansehen
26.03.2008 15:13 Uhr von JustMe27
 
+29 | -16
 
ANZEIGEN
Was soll daran krank sein? Ich freue mich für das Paar, dass sein Kinderwunsch erfüllt werden kann. Alles gute! Und allen Schlechtbewertern wünsche ich ein Näschen voll Toleranz und Freundlichkeit! Habe hier ja grade schon einige Minusse entfernt.
Kommentar ansehen
26.03.2008 15:34 Uhr von Oberhenne1980
 
+16 | -12
 
ANZEIGEN
@JustMe: Was daran krank ist?

Die Tatsache, dass der Mann erst eine Frau war und sich hat umoperieren lassen, die verstehe ich ja noch.
Aber entweder man ist Mann oder eben Frau bzw. will es sein.Aber nicht beides gleichzeitig. Erst wurden Testosterone geschluckt um ganz zum Mann zu werden, nun schluckt er sie nicht mehr, um ganz Mutter sein zu können.

Es kann doch nicht angehen, dass heute dieses und morgen jenes Geschlecht "getragen" wird, je nach Lust und Laune.


Und wer stillt das Kind dann?
Die männliche Mutter (so denn bei der OP das weibliche Drüsengewebe der Brust entfernt wurde) kann es nicht und die weibliche Mutter auch nicht, weil keine Milchproduktion einsetzt.

An die Spätfolgen die das Kind vielleicht erleiden muss will ich gar nicht erst denken.
Stellt euch mal vor das sitzt später in der Schule und erzählt, dass es von seinem Vater zur Welt gebracht wurde. Na danke...

Daher nenne ich das krank.
Kommentar ansehen
26.03.2008 15:42 Uhr von Tchijf
 
+10 | -14
 
ANZEIGEN
das hat imho nicht allzuviel mit Toleranz zu tun.....

Mir tut das Kind leid, weil es einen nicht klar definierbaren Elternteil hat und in der Schule ausgelacht werden wird.

Logo..jeder hat das Recht darauf ein Kind zu zeugen, aber obs für alle Seiten gut ist, sei mal dahingestellt...

Ich persönlich finde es nicht toll. (habe ja schon aufgrund meiner Intoleranz Negativbewertungen kassiert ;-) )

Unsere Gesellschaft hat eh keine moralischen Grenzen mehr. Alles wird unter dem Mantel der Toleranz hingenommen und diejenigen, die sich gegenüber dieser neuen "Bewegung" skeptisch zeigen, werden als intolerant abgestempelt, damit man weiter fröhlich in aller Öffentlichkeit beim CSD die Geschlechtsteile schwingen kann.

Um es deutlicher zu sagen: Ich find es ekelhaft was da momentan abgeht und das schließt diese "Schwangerschaft" mit ein.
Kommentar ansehen
26.03.2008 15:42 Uhr von JustMe27
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
@Oberhenne: Wieso krank? Das ist schlichtweg seine Sache, er hat das Recht, mit seinem Körper zu tun und zu lassen, was er will. Außerdem hat er sich ja wohl kaum gesagt: "Ach, heute bin mal wieder eine Frau", sondern es ergab sich die Notwendigkeit, weil seine Frau unfruchtbar ist.

Und kein Kind muss heutzutage noch gestillt werden. Und in der Schule muss sich das Kind ja wohl nur vor Leuten fürchten, die ähnlich denken wie einige hier im Thread...
Kommentar ansehen
26.03.2008 15:48 Uhr von Tchijf
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
@ Justme27: "Kein Kind muss heutzutage noch gestillt werden. Und in der Schule muss sich das Kind ja wohl nur vor Leuten fürchten, die ähnlich denken wie einige hier im Thread..."

Prima...alles wider der Natur und ja, zum Glück gibt es noch ein paar Leute, die in natürlichen Bahnen denken.

Oberhenne war schneller aber ich teile die Meinung absolut.
Kommentar ansehen
26.03.2008 15:48 Uhr von kleiner erdbär
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Oberhenne1980: 1.
er wechselt ja nicht nach lust & laune das geschlecht - er is nach wie vor äusserlich & auch im ausweiss ein mann ... er nutzt nur die nach wie vor vorhandenen inneren weiblichen geschlechtsorgane!

2.
tausende kinder werden aus den unterschiedlichsten gründen nicht gestillt und werden trotzdem gross - das ist nun wirklich das kleinste problem...

3.
solange es in dieser welt leute wie dich gibt wird es wohl am besten sein, wenn man das kind erstmal im glauben lässt, seine mama habe es auf die welt gebracht & ihm erst die wahrheit sagt, wenn es alt genug ist, das zu verstehen & damit unzugehen (=es wenn nötig zu verheimlichen!)...
traurig, aber wahr!!!

aber das kranke daran ist nicht diese familie, sondern menschen, die nicht tolerant genug sind, damit ganz normal umzugehen!
Kommentar ansehen
26.03.2008 15:50 Uhr von JustMe27
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
"natürliche Bahnen"? Sind wir etwa Tiere, die sich nur nach dem Instinkt richten? Und selbst bei Tieren gibt es 4000 bekannte Arten, die homosexuelle Betätigungen betreiben. Jeder kann machen, was er will, solange es ihm und seinem Partner gefällt. Ich wette, das Kind wird ein geistig offener und kreativer, freier mensch sein und sich seines lebens erfreuen!
Kommentar ansehen
26.03.2008 15:52 Uhr von Oberhenne1980
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@JustMe: Natürlich kann er mit seinem Körper machen was er will. Da hab ich ja nix gegen.
Ich finde es eben seltsam, dass sie/er zum Mann werden will, dann aber Vagina und Gebärmutter, welche eigentlich DIE Geschlechtsmerkmal sind, behält.

Und wenn man sich für das männliche Geschlecht entscheidet, sollte man damit leben keine Kinder austragen zu können.

Ob das alles dem Kindeswohl zuträglich ist, sowohl in der körperlichen (wer weiss was dieses Hormonchaos bewirkt hat und ob es dem Embryo zuträglich ist) als auch psychischen Hinsicht, wage ich ebenso wie Tchijf zu bezweifeln.

Im übrigen bin ich ein sehr toleranter Mensch, aber bei irgendwelchen Mannmutter Frauvater Dingen hört auch mein Verständnis auf.

Natürlich muss auch kein Kind heutzutage mehr gestillt werden, nur auch hier ist das Stillen ein seit Jahrmillionen bewährter Trieb, der gerade für die Entwicklung eines Kindes sehr wichtig ist.
Man sieht es doch schon an Zootieren, die mit der Flasche aufgezogen werden, denen fehlt einfach etwas.
Kommentar ansehen
26.03.2008 15:56 Uhr von Oberhenne1980
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
@ erdbär @ justme: Erdbär:
Maße dir bitte nicht an über mich zu urteilen, nur weil ich noch gesunden Menschenverstand besitze.
Mit fehlender Toleranz hat es übrigens überhaupt nichts zu tun.

JustMe:

Kleiner Nachtrag:
Das Kind wird sich in der Schule nicht vor intoleranten Menschen fürchten müssen, sonder vor Kindern.
Und wir alle wissen wie grausam Kinder sein können, gerade in jungen Jahren.
Kommentar ansehen
26.03.2008 15:56 Uhr von Tchijf
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.03.2008 15:58 Uhr von JustMe27
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@Oberhenne: Warum er die "Frauenteile" behält, hat den einfachen Grund, dass die Entfernung der Eierstöcke und der Gebärmutter eine unnötige Operation ist, zu der es auch bei einer Geschlechtsumwandlung keinen Grund gibt. Und eine Penisbildung ist sehr schwer und äußerst schmerzhaft, ich kenne selber Transsexuelle, die darauf verzichtet haben.

Und geistige Schäden sehe ich gar keine kommen. Im gegenteil, dieses Kind wächst in einer Familie auf, wo es von klein auf mitbekommen wird, wie man sich am besten gegen Intoleranz und Dummheit zur wehr setzt.

Übrigens wurde ich selbst auch nicht gestillt, meine Mutter hatte keine Milch. Trotzdem glaube ich kaum, dass das einen Einfluß auf meine Entwicklung hat. Was Zootieren fehlt, die mit der Flasche aufgezogen werden, ist nicht die Muttermilch, sondern die Nähe der Elterntiere.
Kommentar ansehen
26.03.2008 16:03 Uhr von Oberhenne1980
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@JustMe: Ich widerum habe von einem Transsexuellen gesagt bekommen, dass es gerade der Penis sei, der für viele so wichtig ist, da sie sich erst dann wirklich als Mann fühlten.

Natürlich wünsche ich der Familie ebenfalls alles Gute, nur begeistert bin ich davon nach wie vor nicht.
Kommentar ansehen
26.03.2008 16:09 Uhr von Oberhenne1980
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
kewl: Jetzt werde ich schon negativ bewertet, weil ich nicht begeistert bin.
Kommentar ansehen
26.03.2008 16:14 Uhr von heartattack
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Unglaublich: was andere Leute für einen Müll hier ablassen. Es ist nichts schlimmes dabei, ein Kind bekommen zu wollen. Und wenn seine Frau das nicht kann, muss er es halt selbst tun. Wieso nicht? Verteufelt ihr auch Seepferdchen?
Das Tolle an der Sache ist doch, dass er die Courage besitzt, das zu tun und es auch offen zuzugeben.
Ich wette, die meisten hier würden das nicht schaffen. Ich bewundere diesen Mann für sein Selbstbewusstsein.
Kommentar ansehen
26.03.2008 16:36 Uhr von RupertBieber
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
verrückte Welt....


*g*
Kommentar ansehen
26.03.2008 16:59 Uhr von Nyla
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die zwei haben sich so sehr ein Kind gewünscht und jetzt haben sie sich ihr Wunsch eben so erfüllt. Ich glaube, dass dieses Kind eine sehr glückliche Kindheit haben wird. Es hat dann Eltern die es lieben und sicher auch viele Verwandte und Bekannte, die das nicht schlimm finden.
Sicher wird es in der Schule den ein oder anderen "Zwischenfall" geben, aber dann ist das kind sicherlich schon so an diese Situation gewöhnt, dass es sich gut zur wehr setzen kann...
Kommentar ansehen
26.03.2008 20:02 Uhr von zillibus
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
lass dich nicht ärgern oberhenne1980: ich finds auch strange.

ich bin n typ, und definitiv gibts manch frauen, die mehr mann sind als ich. na und?

aber sich als frau unwohl zu fühlen, unbedingt einen auf mann machen zu wollen, das in den medien rumzutratschen.

ein kind wollen (sie ist unfruchtbar?? lt. quelle gabs doch keine op)

wayne...

ich setz hier auch bald ne news rein von wegen: "nachbarin schmidt fühlt sich verunglimpft, weil nachbar müller ihr unterstellt hatte, sie hätte vor 12:00 Uhr gepupst"

(achtung schachtelsatz, da gibts hier oft probleme weils bei vielen mit dem verständniss hapert)

und nun lasst die minus dingsn kommen :-)
Kommentar ansehen
26.03.2008 22:01 Uhr von Nester
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@zillibus: bei sowas muss man glaub ich nicht an die öffentlichkeit gehn. sowas bringen medien ganz von slebst an die öffentlichkeit. muss nur igrnedwer mitbekommen.

"sie ist unfruchtbar" und wieso sollte man ohne op nicht unfruchtbar sein können? es soll ja frauen geben die einfach so unfruchtbar sind., das nennt man dann natürliches pech.
und der mann hat sicher nicht vor wieder frau zu werden. es war/ist eine möglichkiet ein kind zu bekommen welches niht adoptiert ist und wenigstens einen echten elternteil hat. das hat ja auch was mit persönlicher bindung zu tun.

ich seh das problem überhaupt nicht, wenn jemand diesen schritt wagt.
ich sehe es allerdings auch nicht als intoleranz an, wenn jemand das strange findet, ich hab da eher die vorstellung von mit einem recht weit gehendem tunnelblick durch die welt zu laufen udn immer da die wände hinzusetzten was man abnormal findet.
Kommentar ansehen
26.03.2008 23:15 Uhr von diehard84
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
einfach nur abartig was in der welt los ist: und wie schon gesagt das arme kind...wenn es denn gesund zur welt kommt wer weiss was die begonnene/abgebrochene testosteron therapie für folgen hat
Kommentar ansehen
26.03.2008 23:49 Uhr von happycarry2
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"Abartig": finde ich das ganze nicht. Es ist ja wohl schon nachzuvollziehn das ein glückliches Paar Kinderwunsch hat. Wer hat das Recht zu beurteilen ob es auf diese Art und Weise gerechtfertigt ist. Das wichtigste ist doch wohl das es dem Kind gut gehn wird und es Liebe erfährt. Ich hoffe das es kein Medienspektakel drum geben wird.
Kommentar ansehen
27.03.2008 00:07 Uhr von trend.setta
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Ich habe eigentlich nichts gegen Homosexuelle oder dergleichen, aber wenn ich höre, dass sie Kinder adoptieren wollen oder gar wie in diesem Falle ein Mann der einmal eine Frau war ein Kind selber gebären möchte, dann sag ich nur:
Das arme Kind!!!

Versucht euch mal vorzustellen..eure Eltern sind diese beiden Personen aus der News und ihr seid 12-13 Jahre alt.
Es würde dauernd Angriffe der Mitschüler geben und man wäre wahrscheinlich auch aus der Gesellschaft ausgeschlossen worden. Kurz: Ich wäre dafür, dass sowas verboten wird. (Adoption oder dies hier ( ich weiß nicht wie ich das mit einem wort ausdrücken soll))

Refresh |<-- <-   1-25/53   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?