26.03.08 13:20 Uhr
 380
 

Vor Gericht: Münchener Taxifahrer verletzte 16-Jährigen schwer

Ein 57 Jahre alter Taxifahrer aus München muss sich vor Gericht verantworten. Er wollte im letzten Jahr einen Streit zwischen einem jugendlichen Pärchen schlichten und stach unvermittelt auf den 16-Jährigen ein, der bis heute unter den Folgen des Angriffs leidet.

Der Mann war am 14. Juli 2007 mit dem Fahrrad in den frühen Morgenstunden an der Laimer Unterführung unterwegs, als er laute Schreie eines Mädchens hörte. Im Vorbeifahren schrie er dem Pärchen zu: "Lass sie doch in Ruhe." und radelte anschließend weiter. Der 16-Jährige Nico Z. verfolgte den Taxler.

Völig überraschend zog der 57-Jährige ein Messer und verletzte den 16-Jährigen an der Achsel lebensgefährlich. Aufgrund der tiefen Schnittwunde verlor der Jugendliche an die drei Liter Blut. Obwohl er die Verletzung bemerkt haben musste, half der Angreifer nicht. Deswegen steht er nun vor Gericht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: franz_g
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, München, Taxifahrer
Quelle: www.merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2008 11:46 Uhr von franz_g
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier hat wohl ein Mann, der nur helfen wollte die Nerven verloren. Trotzdem hätte er dem Jugendlichen helfen müssen.
Kommentar ansehen
26.03.2008 13:37 Uhr von orangeSky
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wirrer Schreibstil: Also ich musste die Quelle lesen um überhaupt den Sachverhalt zu verstehen!

Unklar: wer verfolgte nun wen und wieso? Und wieso stach der ältere Mann auf einmal auf den 16-jährigen ein. Und wieso Taxifahrer und dann Radfahrer? Ja es ist etwas kompliziert und es sind einige Fakten, die man unterbringen muss, aber ist ja auch nicht unmöglich ein Geschehenniss mit den notwendigen Fakten in der richtigen Reihenfolge aufzuschreiben!
Kommentar ansehen
26.03.2008 16:35 Uhr von Machkeinspöckes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Sache ist doch ganz klar: Der alte Mann war zu ängstlich um dazwischen zu gehen und rief was.Der kleine Pisser hat das ganz genau verstanden und wollte ihn wahrscheinlich zusammenschlagen.Völlig richtig gehandelt vom Taxifahrer.Wahrscheinlich wollte er in den Oberarm stechen und das Messer wurde vom Schlagversuch des Jugendlichen in die Achseln abgeleitet.Notwehr,Pisser selbstschuld!
Kommentar ansehen
26.03.2008 17:49 Uhr von Flor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kein_name: wenn ich das richtig verstehe, begründet sich die Anklage durch den Staatsanwalt vor allem auf die Tatsache das der Mann dem 16-Jährigen nicht geholfen hat.
Kommentar ansehen
27.03.2008 11:44 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon richtig: wenn er verfolgt wurde und es zu einem kampf kommt darf er auch zustechen.

er muss dann aber einen krankenwagen rufen und den jungen nicht einfach liegen lassen.

meiner meinung nach ist es richtig, dass der taxifahrer wegen unterlassener hilfeleistung angezeigt wird.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?