26.03.08 10:15 Uhr
 1.823
 

USA: Kann Mars-Erforschung nur mehr mit einem Mars-Rover erfolgen?

Die Lebensdauer der beiden, sich auf dem Mars befindenden Roboter war auf rund drei Monate geschätzt worden. Der Betrieb der Roboter Spirit und Opportunity kostete die NASA jährlich rund 20 Millionen Dollar (12,97 Mio. Euro). Da aber diese Mittel jetzt verringert wurden, kommt es zu einschneidenden Maßnahmen.

Die Kürzungen führen dazu, dass einer der beiden Mars-Rover, wahrscheinlich Spirit, stillgelegt werden muss. Der Forscher Steve Squyres von der Universität Cornell sagte dazu: "Das ist sehr demoralisierend für das Team".

Über vier Jahre haben die beiden Roboter eine Menge von Daten zur Erde übermittelt. Weil für das Jahr 2009 die neue Mission "Mars Science Laboratory" (MSL) geplant ist, sind diese Einsparungen nötig geworden. MSL soll etwa 800 Kilogramm wiegen und eine Instrumentenlast von 50 Kilogramm tragen können.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Mars, Rover
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2008 00:42 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich da an die geführten Kriege der USA denke, nimmt sich die eingesparte Summe von jährlich 4 Millionen Dollar geradezu lächerlich aus. Eine Animation und schönes Bild, kann noch in der Quelle gesehen werden.
Kommentar ansehen
26.03.2008 10:48 Uhr von mistake
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Völlig falsch wiedergegeben: Liest man im Quell-Artikel auch einmal den zweiten Absatz, so steht dort:

"Die Nasa erklärte am Dienstagabend, die Pläne für eine teilweise Stilllegung seien nicht mehr aktuell."
Kommentar ansehen
26.03.2008 11:31 Uhr von chinok
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aber trotzdem Respekt wenn man bedenkt dass die mit 3 Monaten gerechnet haben und jetzt schon bei 48!!! sind. Schätze mal die Erfahrungen die bei dieser Mission gemacht worden sind, auch in Hinblick auf zukünftige Missionen, egal ob bemannt oder nicht, sind die Kosten wert.

P.S. Schliesse mich mal der Meinung des Autors an...besser das Geld für Forschung ausgeben als für Kriege.
Kommentar ansehen
26.03.2008 11:34 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mistake: Die URL ist gleich geblieben, aber diese Textpassage wurde nachträglich -wahrscheinlich nach dem ich die News abgeschikt hatte - dazugefügt. Kommt auch mal im "Stern" vor und war keinesfalls Absich,t wenn dem jetzt so ist.

Und Morgen dann wieder was Neues...?
Kommentar ansehen
26.03.2008 11:36 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: Das widerum kann ich nicht beurteilen. Aber dann haben sie auch den ersten Absatz geändert?
Kommentar ansehen
26.03.2008 11:41 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mistake: ich hebe mir ja die Original-Quellnews auf. In den ersten Zeilen haben sie natürlich auch die kleine Änderung "eingefllickt".
Kann vorkommen.
Kommentar ansehen
26.03.2008 16:50 Uhr von Dr. Colossus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war klar obwohl die dinger weit über alle erwartungen hinaus noch heute funktionieren und daten übermitteln, sollen sie abgeschaltet werden. drei mal dürft ihr raten, wo das geld stattdessen hinwandert.
naja, hauptsache die rüstungslobby kann einen bomber mehr über irakischem boden im einsatz sehen.
Kommentar ansehen
26.03.2008 23:47 Uhr von newsfeed
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: "USA: Kann Mars-Erforschung nur mehr mit einem Mars-Rover erfolgen?" Der Satz klingt Bayrisch, aber nicht Deutsch für mich!
Kommentar ansehen
27.03.2008 01:24 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seit transformers: wissen wir ja, was es mit der marsforschung durch den rover auf sich hat :io)
Kommentar ansehen
02.04.2008 11:53 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
andersrum: ich schlage es anders rum vor: bildet eine spezialeinheit der marines, transportiert das zentrale empfangsgerät nach bagdad und lasst die mils das projekt weitermachen. dann ist die finanzierung weiterhin erlaubt.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ehemaliger nordkoreanischer Häftling auf mysteriöse Weise gestorben
Schweiz: Islamrat-Funktionärin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust
München: Rechte Bürgerwehr "Soldiers of Odin" patrouilliert durch Straßen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?