26.03.08 09:53 Uhr
 2.619
 

Second Life und das Sex-Spielzeug - Mann von "Eros LLC" verklagt

In Tampa im US-Bundesstaat Florida steht ein Mann vor Gericht, der in "Second Life" virtuelles Sex-Spielzeug verkauft hat. Der Mann wurde von der amerikanischen Firma "Eros LLC" verklagt.

"Eros LLC" hat den Nutzern des Spiels "Second Life" angeboten, sie mit realistisch wirkenden Genitalien zu versehen. Diese konnten dann zu sexuellen Handlungen verwendet werden.

Der Angeklagte hatte die Scripts für die Genitalien ohne Erlaubnis weitergegeben. Dies geht aus einem Bericht der "Orlando Sentinel" hervor. Kläger und Beklagter einigten sich jedoch außergerichtlich.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Sex, Spiel, Life, Spielzeug, Second Life
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2008 10:50 Uhr von Moritz.14
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
realistisch wirkende Genitalien: Ja und ? Issen das so schlimm ? Wollte die Firma Eros LLC das selber anbieten ? Ganz schön prüde alles.
Kommentar ansehen
26.03.2008 11:13 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Second Life wird: gehyped. Kennt ihr jemanden, der dieses Spiel spielt? Ich nicht. Wahrscheinlich finden es die Medien nur so interessant und berichten deshalb immer wieder darüber.

Bis dann
Kommentar ansehen
26.03.2008 11:18 Uhr von Slightman
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Bundespropagandamin. Wie willst du denn so jemanden kennen wollen?
Die hocken doch eh die ganze Zeit allein in ihrem dunklen Kämmerchen, fern von jeglich wirklichen sozialen Kontakt.

Zur News: Einfach nur arm, dass sowas überhaupt erst entwickelt und dann auch noch von Spielern gekauft wird, um virtuellen Sex zu haben.. bah :\
Kommentar ansehen
26.03.2008 11:18 Uhr von Wolfface
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kenne jemanden, mich. Obwohl ich es nicht spielen nennen wuerde, sondern dort hobbymaesig eine kleine Werbeagentur betreibe.
Die Leute, die dort 24/7 abhaengen sind mir aber ernsthaft suspekt. Teilweise erschreckend wie sehr sich der Fokus auf ein virtuelles Leben legt und sich der Tag nur noch in der Fiktion abspielt.
Da betreue ich lieber meine Kunden mit Hilfe dieser Plattform.
Kommentar ansehen
04.07.2008 01:56 Uhr von TryAgain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die leute die du meinst slightman, die findest du auch bei wow usw.
du findest sie aber auch in chaträumen und bei myspace oder shortnews. wenn ich mir die punkte und sterne hier ansehe die manche haben... die machen wohl auch nichts anderes als stundenlang im net zu surfen.. ausser den armen prämien hier verdienen sie auch nichts..
das hat mit sl nichts zu tun. es sind die online rpgs die z.b von hartzern stark frequentiert werden weil es beschäftigt und kontakte bietet die sie tagsüber einfach nicht oder nur schwer wahrnehmen können...

allerdings kenne ich viele wow´ler, konsolenfreaks und auch programmierer die soziale kontakte nicht mehr im RL aufbauen sondern in der VR. ist das denn derart verwerflich in der heutigen zeit? microsoft entstand in einer garage.. denke nicht dass man das als soziale fundgrube für freundschaften bezeichnen kann.
du schreibst doch auch hier deine kommentare obwohl ich um 11:18 eher bei der arbeit wäre als zuhause um hier meinen senf zu verbreiten.

wolfface siehts richtig.. die möglichkeiten nutzen und sich neue medien anzueignen. in unserem konzern wurden bereits diverse schulungen in SL abgehalten. die möglichkeiten plastische oder grafische dinge darzustellen sind einfach vielfältiger als es netmeeting, skype oder interwise je bieten könnten.

ich sitze lieber zuhause auf der couch statt stundenlang zu fahren, in einem hotel abzusteigen oder mich in den anzug zu zwängen wenn es um meetings geht.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?