26.03.08 09:44 Uhr
 176
 

Biberacher CDU will Oswald Metzger nicht haben

Der ehemalige Grüne Haushaltsexperte Oswald Metzger ist bei der CDU nicht so willkommen, wie er es sich womöglich vorgestellt hatte. Aufgrund seiner Vergangenheit sei er bei den Christdemokraten nicht willkommen, sagte Biberachs Bundestagsabgeordneter, Franz Romer, offen.

Damit spielte Romer auf die parteipolitische Vergangenheit Metzgers an. Er war einige Jahre lang SPD-Mitglied, danach 20 Jahre bei den Grünen. Der CDU-Abgeordneter hält es für nahezu ausgeschlossen, dass der streitbare Ex-Grüne einen Listenplatz für die Bundestagswahl angeboten bekomme.

Derweil verkündete Metzger, dass sein politisches Schicksal in den Händen der Biberacher CDU-Mitglieder liege, und lobte die Konservativen als echte Volkspartei.


WebReporter: pirata
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Metzger, Biber
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Witwe von Altkanzler Helmut Kohl klingt verbittert: "Ich gelte als Monster"
Geheimdienstausschuss: Ex-Berater von Donald Trump verweigert seine Aussage
Horst Seehofer beschwerte sich bei ZDF-Chef über Moderatorin Marietta Slomka

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2008 10:34 Uhr von Kingbee
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Lob den Biberachern: Da kann man nur den Hut ziehen.

Wer diesen menschenverachtenden, arroganten Ignoranten in seine Partei aufnimmt, gehört bei der nächsten Wahl voll abgeklatscht.

Der Mann gehört in eine Landes-Heil-und Pflegeanstalt, sonst nirgendwo hin.
Kommentar ansehen
02.07.2008 11:40 Uhr von Chimaira911
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schade Fand den schon immer gut.. Vertrete auch viele seiner Positionen..

Da ich aber selbst nicht unweit vom schönen Biberach wohnhaft bin, und man das Gemauschel der Funktionäre der CDU nur zu gut kennt (Beliebtheit beim Wahlvolk imho durchaus vorhanden), war das Ergebnis abzusehen..

Einer wie Metzger hätte sich wohl leichter in der FDP eine neue polititsche Heimat gesucht... natürlich dann mit minderer Wahrscheinlichkeit eines einträglichen Bundestagsmandates...

Gruss
Chimaira

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Witwe von Altkanzler Helmut Kohl klingt verbittert: "Ich gelte als Monster"
Bamberg: Flüchtlinge wollen Forderungen durch Demo untermauern
Cottbus duldet gewalttätigen 14-Jährigen nicht mehr als Einwohner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?