25.03.08 22:02 Uhr
 464
 

Nürnberg: 80-Jähriger tötete seine Frau, danach beging er vermutlich Selbstmord

Ein 80-jähriger Mann hat am heutigen Dienstag in Rückersdorf in der Nähe von Nürnberg seine 73-jährige Ehefrau erschossen.

Offenbar verständigte er nach seiner Tat noch das Krankenhaus, allerdings fanden die Einsatzkräfte den Rentner tot auf, welcher wohl Selbstmord beging.

Warum der Rentner seine Ehefrau ermordete, steht bislang nach Angaben der Polizei nicht fest. Die Tatwaffe, eine Pistole, befand sich den Beamten zufolge im rechtmäßigen Besitz des Rentners.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ahdiedas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Selbstmord, Nürnberg
Quelle: www.rtl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2008 22:38 Uhr von jsbach
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Von einer Eifersuchts-Tat: kann man wohl nicht ausgehen.
Vielleicht war die Frau sehr krank und musste leiden und der Mann sah keinen anderen Ausweg mehr.
Tragisch.
Kommentar ansehen
25.03.2008 23:14 Uhr von ahdiedas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Willkürlicher Mord, aber Naja, denk ich eher nicht. Wenn jemd. leidet, gibt es ja Ärzte, also warum sollte jemd. erschießen? Um einen zu erlösen? Mhh....
Kommentar ansehen
25.03.2008 23:18 Uhr von rudi68
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solange man nicht mehr Infos hat, kann man sich nicht vorstellen, was einen 80- Jährigen zu einer solchen Tat bewegt. Es gehört schon einiges dazu, die Frau umzubringen und dann auch sich selbst.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?