25.03.08 21:42 Uhr
 1.516
 

USA: Mann tötet seine Frau, weil sie den Fernsehapparat ausgemacht hat

Ein Mann aus Pennsylvania/USA muss möglicherweise 40 Jahre ins Gefängnis, nachdem er vor Gericht zugegeben hatte, seine Frau umgebracht zu haben, nachdem sie den Fernseher ausgemacht hatte.

Im Februar 2005 erschoss der heute 58-Jährige seine Angetraute. Vor Gericht sagte er, er sei durchgedreht und er sagte, dass sie ihn dazu brachte, sie zu erschießen. Einen anderen Grund für die Tat als den Streit um den TV-Apparat nannte er nicht.

Nach Angaben seines Verteidigers will der Familienvater nicht, dass seine fünf Kinder, die bei dem Vorfall zugegen waren, die Gerichtsverhandlung verfolgen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DonDan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Frau, Fernsehen
Quelle: www.arcamax.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
Rocker Foo Fighters performen mit Popstar Rick Astley "Never Gonna Give You Up"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2008 21:39 Uhr von DonDan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre zu leicht, wenn man sagt, dass sowas nur in den USA passieren kann. Nur wäre ein Streit um den Fernseher woanders meiner Meinung nach in einen Familienkrach geendet, der, sollte er länger dauern, nach einigen Tagen zumindest nicht mehr allein auf dem Ausschalten des Fernsehers beruhen würde. Aber die Waffengesetze in den Staaten ermöglichen Reaktionen, die man später wahrscheinlich mehr als bereut.
Kommentar ansehen
25.03.2008 22:09 Uhr von 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
im Affekt: Das wird er sicher bereuen.

Wird sicher am Stress gelegen haben, den er nirgends abbauen konnte.
Manche Fernsehsendungen lösen starken Stress aus.
Wenn ich da an einen Boxkampf denke den man sich anschaut oder Filme mit brutaler Gewalt. Weis jeder selber.

Zum Glück haben sich die meisten Leute unter Kontrolle und rasten nicht gleich aus, wenn der Stress zu gross wird.
Bei dem Typ hat wohl das Ausschalten des Fernsehers das Fass zum überlaufen gebracht und er hatte sich nicht mehr unter Kontrolle.
Kommentar ansehen
25.03.2008 22:31 Uhr von joseph1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
mir geht auch einer ab wenn ich kicken gucke und einer den sender verstellt ist aber kein grund jemanden zu töten is krank
Kommentar ansehen
25.03.2008 22:44 Uhr von jsbach
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Absolut unglaublich wegen: einen blöden TV-Sender/ung seinen Partner wegzuräumen.
Aber da wird es vermutlich schon länger gekriselt haben. So mir nichts dir nichts seine Frau umzubringen...
Kommentar ansehen
25.03.2008 23:11 Uhr von bopper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Wenn Beziehungstaten von der schnellen Verfügbarkeit von Schusswaffen abhängen würden, dürften sich in Deutschland solche Dramen theoretisch so gut wie nie abspielen.
Die Realität sieht aber so aus, dass dann eben mit bloßen Händen, Messer, Hammer, Weinflasche usw. erwürgt, erstrochen oder erschlagen wird. Passieren tut´s trotzdem.
Kommentar ansehen
26.03.2008 00:06 Uhr von udo1402
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Oh ja, diese Nachricht muß ich unbedingt meiner Frau zeigen !!
Kommentar ansehen
26.03.2008 01:43 Uhr von Cloverfield
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde er hat völlig richtig gehandelt. das ist eine wirkliche frechheit von der frau einfach den fernseher auszuschalten! wer soetwas tut, muss mit konsequenzen rechnen!
was glaubt ihr wie es zum irakkrieg gekommen ist...?

wer ironie findet darf sie behalten ;)
Kommentar ansehen
26.03.2008 04:01 Uhr von cidre
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wie? hat saddam den fernseher ausgemacht oder was?
Kommentar ansehen
26.03.2008 11:12 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vedammt: nochmal was fällt diesem missratenen stück auch ein........solche nachrichten können nur aus den usa kommen....ein wahrlich bemitleidenswertes volk
Kommentar ansehen
26.03.2008 13:05 Uhr von coolio11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kenn mich da nicht so aus: gehört der Straftatbestand "Fernsehgerät-Abschalten aus niedrigen Beweggründen" in den USA nicht längst zu den Delikten, auf die die Todesstrafe steht?
Falls nicht, sollten die Amis das schleunigst nachholen!
Kommentar ansehen
26.03.2008 14:57 Uhr von Geldbote
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verstehe ich nicht! Bei dem TV-Programm der Amis müsste er seiner Frau doch dankbar gewesen sein. Aber anscheinend hatte die völlige Verblödung da schon stattgefunden. Nun kann er sich ein paar Jahre lang mit seinen Knastbrüdern vorm Fernseher vergnügen - es sei denn, er rastet da auch aus, wenn einer abschaltet, dann dürfte sein Aufenthalt in der Zelle nicht von langer Dauer sein....lol...
Kommentar ansehen
26.03.2008 15:48 Uhr von Radler1960
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Boxkampf: Manche Fernsehsendungen lösen starken Stress aus.
Wenn ich da an einen Boxkampf denke den man sich anschaut oder Filme mit brutaler Gewalt. Weis jeder selber.

Seit wann löst ein Boxkampf im TV starken Streß aus?

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?