25.03.08 18:49 Uhr
 321
 

Wahlkampf in den USA: Clinton und ihre Glaubwürdigkeit wackeln

Hillary Clinton, Präsidentschaftsbewerberin in den USA, hat sich einen Patzer in ihrem Wahlkampf geleistet. Sie erzählte in einer Rede über einen Bosnien-Besuch, dass sie von Heckenschützen beschossen worden sei. Fernsehaufnahmen von dem damaligen Besuch zeigten jedoch, dass dies nicht der Fall war.

Clinton räumte nun gegenüber der Zeitung "Philadelphia Daily News" ein, dass sie sich geirrt habe und kein Beschuss stattgefunden hätte. Sie hätten lediglich kugelsichere Westen anziehen müssen, da die Gefahr eines Heckenschützen-Angriffs bestanden hätte.

Clinton bedauerte es, dass man sie wohl falsch verstanden habe. Ihr Wahlkampfteam bemühte sich um Schadensbegrenzung. Barack Obama sagte zu dem Ausrutscher seiner Konkurrentin, dass dies kein bloßer Irrtum war, sondern Irreführung. Das Clinton-Lager wirft Obama Übertreibung vor.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Wahlkampf, Glaubwürdigkeit
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Untreueverdacht: Immunität von CDU-Bundestagsabgeordneten Bleser aufgehoben
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2008 18:25 Uhr von borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja, wenn man in diesem Maße falsche Angaben macht, ist das Irreführung, fertig. Sie hat sich nicht missverständlich geäußert, sondern den angeblichen Vorfall so beschrieben obwohl es nicht stimmte. Wie sie darauf kam, da ja Beweisbilder existieren, kann ich mir nicht erklären. Das nagt jetzt schon an ihrer Glaubwürdigkeit, Auf der anderen Seite, welcher Politiker ist glaubwürdig?
Kommentar ansehen
25.03.2008 19:35 Uhr von Carry-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: als ob der secret service es zugelassen hätte, dass die first-lady unter beschuss landet.
Kommentar ansehen
25.03.2008 19:44 Uhr von christi244
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Borgir: Das sehe ich wie Du. Sie hat, glaube ich, keine Nerven mehr und ist nur noch fixiert. Sowas kann nicht gut gehen.

Abgesehen davon, es sind mittlerweile drei wichtige Patzer, die passiert sind. Vor allem aber diejenigen, die aus ihrem Lager die Rassismusdebatte angeschoben haben.
Kommentar ansehen
25.03.2008 21:11 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es färbt ab: In Sachen Glaubwürdigkeit hat sie doch ein Paradebeispiel in der Familie.
Bill hatte ja auch große (Monica)Gedächtnislücken.
Kommentar ansehen
25.03.2008 22:01 Uhr von B.T.I.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glaubwürdigkeit :D: Jaja, Glaubwürdigkeit ist so eine Sache....
Die einen behaupten, sie hätten unter Beschuss versucht den Menschen ein besseres Leben zu ermöglichen, andere behaupten, nie im Leben mit den Linken zu regieren zu können, wieder ander meinten nie im Leben die Mehrwertsteuererhöhung mitmachen zu können...Moment, halt, waren das nicht die selben? Wen interessiert das schon...
Aber zurück zum Thema: Clinton, Obama, wo ist der Unterschied? Beide bekommen ihr Geld von der gleichen Lobby... Lang lebe die Demokratie!
Kommentar ansehen
26.03.2008 10:36 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Is ja mal was neues: seit bush ziemt es sich doch unglaubwürdig zu sein gut man sollte erst nach der wahl damit anfangen aber hey die lady is halt etwas schneller ;)

im ernst eigentlich ist es mir völlig egal wer da nu an der macht sitzt in amiland haupsache erstmal die schwachbirne bush ist weg denn der kerl is ja nu wirklich der gefährlichste terrorist der welt

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen
"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?