25.03.08 17:36 Uhr
 388
 

Bewaffneter US-Verkehrspilot feuerte aus Versehen einen Schuss ab

Während des Flugs 1536 von Denver nach Charlotte hat ein Pilot der US-Airways versehentlich seine Handfeuerwaffe abgefeuert. Offiziellen Angaben zufolge bestand jedoch zu keinem Zeitpunkt Gefahr für die 124 Passagiere, die fünf Besatzungsmitglieder und das Flugzeug selbst - niemand wurde verletzt.

Die Transportation Security Administration (TSA) unterhält seit den Anschlägen vom 11. September ein spezielles Ausbildungsprogramm, nach dem es gestattet ist, dass Verkehrspiloten Waffen tragen, um sich und die Passagiere schützen zu können.

Der nicht näher identifizierte Pilot hatte diese Schulung vor vier Monaten erhalten. Sowohl die TSA, als auch der Federal Air Marshals Service stufen den Vorfall als ernst ein, die Fluggesellschaft sicherte ihre volle Kooperation bei den Ermittlungen zu. Das Flugzeug wurde vorerst stillgelegt.


WebReporter: vostei
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Verkehr, Schuss, Versehen, Verse
Quelle: www.charlotte.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2008 16:57 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soviel zur Praxistauglichkeit solcher Regelungen. Anderen Berichten zufolge passierte das Ganze im Endanflug, also bei rel. geringer Höhe an Bord eines Airbus A319, wobei sich die News widersprechen, ob dabei die Außenhaut beschädigt wurde.
Kommentar ansehen
25.03.2008 17:49 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: auch bei polizisten löst sich gelegentlich ein schuss und niemand stellt in frage, ob die eigentlich waffen tragen sollten.

die frage ist: wieso fasst der die waffe an, wenn es keine gefahrensituation gibt?
Kommentar ansehen
25.03.2008 17:51 Uhr von vostei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
eben: normalerweise ist sowas verstaut, muss also herausgeholt, entsichert und evtl. durchgeladen werden...
Kommentar ansehen
25.03.2008 17:52 Uhr von Rafche
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht: wollte der Pilot für seine Passagiere mit der Waffe posieren, für Fotos. Eine Waffe ist keine Gefahr nur der Mensch der sie bedient. Wenn man bedenkt das man mit einer Waffe als Pilot arbeiten gehen muß. Das ist sicher ein Gutes Gefühl, wenn man mit dem Gedanken abhebt es könnte sich ja ein Terrorist an Bord befinden.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?