25.03.08 14:44 Uhr
 479
 

Brasilien: Schering-Tochter brachte unwirksame Anti-Baby-Pille in Umlauf - Schadenersatz

Eine Tochtergesellschaft des deutschen Pharmazie-Unternehmens Schering brachte 1998 versehentlich die Anti-Baby-Pille "Microvlar" in Brasilien in Umlauf. Die Pille war jedoch lediglich für Testzwecke gedacht und statt Hormonen enthielt sie Mehl, woraufhin zahlreiche Frauen nicht gewollt schwanger wurden.

Einstimmig hat nun der Oberste Gerichtshof in Brasilien die Schering-Tochter verurteilt, rund eine Million Real (etwa 370.000 Euro) Schadenersatz zu zahlen.

In einem ersten Verfahren wurde Schering bereits verurteilt, der Konzern erhob jedoch Einspruch. Nun wurde das damalige Urteil auch vom Obersten Gerichtshof bestätigt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Baby, Tochter, Brasilien, Schaden, Schadensersatz, Pille, Umlauf, Anti-Baby-Pille
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2008 13:36 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein unverständliche und Riesensauerei. Frauen die keine Kinder mehr wollten, nahmen dieses Mehlpräparat um zu verhüten. Besonders bei Medikamenten, muss doch mit peniblen Sicherheitsmaßnahmen gearbeitet werden. Was mit der läppischen Schadenssumme passiert oder die betroffenen Frauen für ein Butterbrot und ein Ei abgespeist werden sollen, geht aus dem Bericht nicht hervor.
Kommentar ansehen
25.03.2008 15:02 Uhr von Kwest
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist ja echt hart: ich stell mal vor ich hätte auf einmal paar Kinder deswegen, da wäre ich mehr als wütend...
Kommentar ansehen
25.03.2008 15:08 Uhr von nettesMädel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Gollum: Die Pille gibts in Deutschland nur unter anderem Namen....ich nehme genaus diese Pille, weil ich die am besten Vertrage. Allerdings wäre das hier in D passiert, müsste Schering für die Kinder "bezahlen".....

Deshalb haben sie es ja in Brasilien "probiert". Ein Riesenskandal und der Schadensersatz ein Witz!
Kommentar ansehen
25.03.2008 16:51 Uhr von tinix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie heißt die Pille denn in DE? Und warum wirkt sie hier?
Kommentar ansehen
25.03.2008 17:22 Uhr von nettesMädel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tinix: Die haben damals Placebos reingetan anstelle der richtigen Pillen, deshalb haben die dort nicht gewirkt.

Hier heißt die Miranova, aber ich gebe keine Gewähr drauf. Meine FA hat das nur damals gemeint, als sie mir die verschrieben hat....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?