25.03.08 14:29 Uhr
 596
 

CZE: Rechtspopulisten wollen Anti-Islam-Film auf ihrer Website veröffentlichen

Nach eigenen Angaben hat die rechts-orientierte tschechische Nationalpartei dem islamkritschen Filmemacher und Vorsitzenden der niederländischen Partei PVV, Geert Wilders, angeboten, seinen umstrittenen Anti-Islam-Film auf der parteieigenen Homepage zu veröffentlichen.

Die Nationalpartei entschloss sich zu diesem Schritt, weil Networks Solutions, der amerikanische Betreiber, der ursprünglich dafür vorgesehen war, den Zugriff auf Wilders Seite gesperrt hatte, kurz bevor dieser den Film der Öffentlichkeit präsentieren wollte.

Für die Absicht, Wilders "in seinem Kampf gegen den Islam" zu helfen, wurde die Nationalpartei daraufhin vom Innenminister Tschechiens mit den Worten gerügt: "Ich finde, dass die dummen Ideen einiger weniger Idioten keine Aufmerksamkeit anziehen sollten." Außerdem nannte er das Ganze eine PR-Aktion.


WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Film, Recht, Islam, Website, Rechtspopulist
Quelle: afp.google.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Vor GroKo-Gesprächen: SPD fordert wohl einen EU-Finanzminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2008 13:32 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist ja inzwischen schon lächerlich, welche Wellen dieser 15-Minuten-Film schlägt, ohne dass ihn irgendwer überhaupt jemals gesehen hätte. Die Kräfte sind ja anscheinend ziemlich stark, aber gleichzeitig zeigen die verzweifelten Versuche, den Film verbieten zu lassen, eigentlich nur, wie viel Angst man davor hat.
Ich finde es albern und der Film wird früher oder später sowieso erscheinen..egal, was da noch passiert.
Kommentar ansehen
25.03.2008 14:44 Uhr von Hier kommt die M...
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
hmm..gleich mal vorneweg: Der Titel stammt nicht von mir, ich würde diese Partei von mir aus niemals als "Rechtspopulisten" bezeichnen, da das auch nicht so in der Quelle steht.

Also bitte keine Geschimpfe oder "falsch wiedergegeben" deswegen, diesen Schuh ziehe ich mir nicht an.

Mein Titel lautete: Islamkritischer Wilders-Filme könnte auf tschechischer Seite veröffentlicht werden.
Kommentar ansehen
25.03.2008 15:38 Uhr von vst
 
+10 | -14
 
ANZEIGEN
hehehe: ausgerechnet die rechtsgerichtete nationalpartei als hüter der demokratie bezeichnen.

huahuahua
Kommentar ansehen
25.03.2008 15:49 Uhr von Morphus81
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
ist ja fast n hammer: da brauch doch das alte Europa mit all seiner Tradition eine tschechische Rechts-Partei, damit kritische Filme überhaupt noch veröffentlicht werden können. Da kritisier doch noch einer die Chinesen und Koreaner und was weiß ich noch wen wegen deren Zensur. Als was soll man denn das hier bezeichnen?
Kommentar ansehen
25.03.2008 16:05 Uhr von Superhecht
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
vst: das ist ja gerade das Gefährliche - es wird immer mehr zum Tabu erklärt. Die Tabubrecher gewinnen an Anziehungskraft.
Kommentar ansehen
25.03.2008 16:25 Uhr von tutnix
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Morphus81: braucht es nicht ;). ein niederländischer sender (moslemisch noch dazu) wollte den film zeigen, nur der seltsame vogel wollte dann auf einmal nicht mehr.
Kommentar ansehen
25.03.2008 16:53 Uhr von Hier kommt die M...
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
tutnix: jap, weil der "seltsame Vogel" nämlich keine Lust hatte, sich von denen diktieren zu lassen, was er wie macht.
Die wollten den Film nämlich vorab sehen und dann haben sie noch auf eine Liveduskussion darüber bestanden, wohl mit Leuten, die ihnen in den Kram gepasst hätten.
Kommentar ansehen
25.03.2008 17:31 Uhr von Morphus81
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
ist hier ein Moslem, der mir erklären kann warum das überhaupt so ein Problem für Sie darstellt? Ich mein, die Amis lieben Ihre Flagge mehr als alles andere, das ist Ihr Heiligtum, und die wird täglich hundertfach verbrannt. Ohne jede Rücksicht... Ich mein, mal ganz ehrlich, klingt jetzt bestimmt rassistisch, aber was muss denn alles in der geistig/moralischen Entwicklung einer Religion/eines Volkes schief gehen, das man laufend nach der Beachtung der eigenen Regeln und Gesetze schreit und selbst nicht in der Lage ist, andere zu akzeptieren?

Ich mein, ich darf mich nicht laut über die Moschee aufregen, die man mir hier vor die Nase pflanzt, bekam noch n Anti-Esskalations-Training vom alten Arbeitgeber, wo mir all die Gefühle näher gebracht wurden, die ich so bei Juden, Moslems, Türken und anderen "Randgruppen" verletzen kann und möglichst nicht sollte, ich werd im Iran aber gesteinigt wenn ich mal nach ner Frau schiele?! Ich mein, ich muss mich in Dtl. zusammen reißen, drüben zusammen reißen und der Rest der Meschheit hat immer Narrenfreiheit, nur weil mein Ur-Großvater mir eine "Schuld" hinterlassen hat. Und ist ein solches Training nicht an sich schon irgendwie ne Art Rassismus, da ich ja jeden anders behandeln soll?! Stichwort alle Menschen sind gleich. Versteht mich nicht falsch, ich will hier garantiert nichts hochhalten, was zwischen 33 und 45 passiert ist, war alles ne riesen Scheiße.

Hoffe, Ihr stempelt mich nicht gleich zum (politischen) Glatzkopf (genetisch bin ich ja bald einer ;-) ), aber es kam mir grad mal wieder hoch, das ich in der 4. Nachkriegs-Generation ja soviel mehr Reue für den 2.WK zeigen muss als der Ami für Vietnam, der Russe für Afghanistan, etc. Ich mein, hat denn irgendein Franzose sich je bei mir entschuldigt für Napoleon? Oder kann mir mal einer den Unterschied in dieser "Restschuldphilosophie" erklären? Verloren haben Sie alle, die Menschen mußten unter allen Besatzern leiden, also? Sagt an. Vielleicht kann mir das ja mal einer Näher bringen als es bisher jeder Lehrer oder sonstige Leute es geschafft hat, und schiebt es nicht auf meine Dummheit, schließlich hatte ich Geschichts-Prüfung Abi 15 Punkte... und seh es trotzdem nicht ein. Tschuldigung wegen der Abschweifung.
Kommentar ansehen
25.03.2008 17:43 Uhr von Hier kommt die M...
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Tastatur: Wer sagt denn, dass mir irgendwas gegen den Strich geht?
Es ist Wilders Film und seine Entscheidung, wann, wo und wie er ihn veröffentlichen will...mir ist das relativ egal.
Aber ich kann zumindest verstehen, dass er es auf seine Weise durchziehen will und sich von niemandem reinquatschen lassen will.
Und nein.nicht jeder besteht offensichtlich darauf, diesen Film vorab zu sehen, wie man an der Quelle hier sehen kann.
Ist natürlich auch nur eine website und kein Sender.^^

Du solltest langsam mal damit aufhören, Leuten ständig irgendwelche Dinge unterstellen zu wollen.

Und was "Jud Süß" betrifft..du wirst lachen, ich hab ihn noch nie gesehen..du anscheinend aber?
Also kann mir zumindest nicht "gegen den Strich" gehen, was du dir ausgedacht hast.

Wars das jetzt oder kommt noch ein bisschen mehr hilfloses Gestänker und Gehetze?
Kommentar ansehen
25.03.2008 19:40 Uhr von tutnix
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Hier kommt die M rofl ja klar sendet kein sender, der auch nur den geringsten funken verstand hat, nicht selbsterstelltes material ungeprüft. schon allein aus rechtlichen gründen, das sollte selbst dir klar sein.
Kommentar ansehen
25.03.2008 19:46 Uhr von Hier kommt die M...
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
tutnix: Ist das nicht Wilders Problem, ob er jemanden findet, der das macht oder nicht?
Jedenfalls ganz sicher nicht meins, oder?
Und was mir klar ist oder nicht tut nichts zur Sache dabei.

Du hattest eben nur diese Tatsache bei deinem Post davor vergessen, ich habs ergänzt, da dein post sonst ziemlich einseitig in eine Richtung geführt hätte..mir egal, ob das evtl. auch deine Absicht gewesen ist.
Kommentar ansehen
25.03.2008 19:47 Uhr von BenPoetschke
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer war so dreist: und hat die Headline so verfälscht, dass sie jetzt eine Aussage macht , die von der Quelle nicht abgedeckt ist?
Kommentar ansehen
25.03.2008 19:52 Uhr von BenPoetschke
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Würde jemand nen "Film voller Liebe" von Radio Vatikan ausstrahlen lassen, in der Hoffnung, dass nichts zensiert wird?
Kommentar ansehen
25.03.2008 20:51 Uhr von tutnix
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Hier kommt die M wie ich schon sagte, kein sender der welt sendet ungeprüftes material was von ausserhalb kommt, schon allein aus rechtlichen gründen. damit muss auch ein herr wilders rechnen und das wird er auch selbst wissen. die diskussionsrunde als punkt anzugeben, warum er das nicht macht, ist nicht so clever. möglicherweise kann er sehr genau sein argumentatives unvermögen einschätzen. zumal macht das den kohl auch nicht fett, es gab ein angebot (ein akzeptables für jeden menschen), jetzt liegt es an ihm. rumheulen über die ach so bösen medien, die seinen film nicht senden wollen, gilt nicht.
Kommentar ansehen
27.03.2008 14:28 Uhr von Scana
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ausstrahlung: Laut Spiegel weigert sich Wilders nicht, den Film bei dem muslimischen Sender austrahlen zu lassen, weil diese ihn vorher sehen wollen (was durchaus mehr als normal ist), oder gar, weil diese danach noch eine Diskussionsrunde veranstalten wollen (was mehr als verständlich ist) sondern aus dem einfachen Grund, dass er an der Diskussion teilnehmen soll.
Und das ist von seiner Seite aus mehr als armselig.

Das mag dann durchaus seine Entscheidung sein, das macht diese aber nicht weniger feige.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?