25.03.08 14:22 Uhr
 758
 

Ontario/USA: Obdachlosen-Zeltstadt wird teilweise aufgelöst

Im vergangenen Jahr wurde in der amerikanischen Stadt Ontario eine Zeltstadt für Obdachlose errichtet. Da diese Einrichtung explosionsartig wuchs und sogar von Obdachlosen aus Florida aufgesucht wurde, wollen die Behörden nun alle Obdachlosen, die nicht aus Ontario sind, der Zeltstadt verweisen.

Dazu werden nun obdachlose Bewohner mit farbigen Armbändern markiert. Es wird unterschieden zwischen Personen, die bleiben dürfen, sowie Obdachlosen, die ihre Berechtigung zum Verbleib noch erbringen müssen, und solchen, die nicht bleiben dürfen.

Aus den ursprünglich 20 Bewohnern sind mittlerweile 400 geworden. Die Behörden wollen nun die Bewohnerzahl auf 170 reduzieren und das Gebiet einzäunen. Die Zeltstadt bietet ihren Bewohnern neben einer Unterkunft auch fließendes Wasser und Toiletten.


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Obdachlos
Quelle: www.latimes.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2008 14:32 Uhr von :raven:
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiss zwar nicht genau, was die Obdachlosen aus Ontario machen, aber viele andere flüchten nach Kanada:
http://www.chycho.com/...
Kommentar ansehen
25.03.2008 14:36 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Beim Titel musste ich daren danken, das Tokio Hotel die World-Tour abgesagt haben und die Kids nun wieder heim müssen.... *ggg*

Aber genug des Scherzes. Ich finde es richtig, das einem solchen Camp grenzen gegeben werden. Fänd es aber klasse wenn man denen die nicht dort bleiben dürfen ähnliche Ausweichquartiere anbieten würde. (mehrere kleine Camps statt einem großen)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?