25.03.08 11:46 Uhr
 143
 

Ex-Grünen-Mitglied Oswald Metzger stellt CDU-Parteiaufnahmeantrag

Das ehemalige Mitglied der Grünen, Oswald Metzger, hat am heutigen Dienstag einen Antrag auf Parteimitgliedschaft bei der CDU gestellt. Für Metzger sei die CDU die Partei, in der er seine Ansicht einer Marktwirtschaft am besten verwirklicht sieht.

Laut Metzger sieht er keinerlei Hindernisse bezüglich seiner Aufnahme in die CDU. Zudem strebt er für die Bundestagswahl 2009 den Gewinn eines Mandates für seinen Wahlkreis in Biberbach an.

Metzger hatte die Grünen verlassen, da er sich mit deren Beschlüssen bezüglich der Sozialpolitik nicht einverstanden erklärte. Dieses hätte zur Entfremdung mit dieser Partei beigetragen. Metzger wurde auch für seine Äußerungen bezüglich einigen Hartz-IV-Empfängern kritisiert.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: CDU, Partei, Die Grünen, Mitglied, Metzger
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen fordern die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2008 12:16 Uhr von usambara
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Entfremdung? soweit wie die Grünen seit ihrer Gründung nach rechts gerutscht sind, war er halt besser geschmiert.
Kommentar ansehen
25.03.2008 13:11 Uhr von JCR
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Das passt ja. Ein asozialer Abgeordneter für eine asoziale Partei.

Diese "Äußerungen", dass Hartz-Geldempfänger ihre Tage damit zubrächten, Alkohol und Kohlenhydrate zu konsumieren, ist mehr als niveaulos.

Es ist wahrlich kein Kunststück, sich auf Kosten der sozial schwächsten Schicht unserer Gesellschaft profilieren zu wollen.
Für ein CDU-Mandat reicht´s anscheinend dennoch.
Kommentar ansehen
25.03.2008 15:19 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Endlich ist Metzger dort wo er ideologisch immer schon hingehörte.

Ich denke mal, Metzger hat einfach den schnelleren "Aufzug" nach oben genommen. Wäre er direkt in die CDU eingetreten, hätte der es doch nie an eine solche politische Position gebracht...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen fordern die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?