25.03.08 10:32 Uhr
 15.692
 

Lotto-Millionär wird es zu langweilig und geht wieder arbeiten - bei McDonald's

In Cardiff ist es dem Lotto-Gewinner Luke Pittard zu Hause zu langweilig geworden. Neben diesem Grund hatte er auch Sehnsucht nach seinem Arbeitsplatz und seinen Ex-Kollegen. Aus diesem Grund verkauft er nun wieder regelmäßig Burger und Pommes bei der Fast Food-Kette McDonald's.

Pittard hatte im Lotto rund 1,3 Millionen Pfund gewonnen. Zum Zeitpunkt des Gewinns entsprach das umgerechnet 1,9 Millionen Euro.

Von diesem Geld finanzierte er zunächst seine Hochzeit und einen Urlaub auf den Kanarischen Inseln. Zudem hat er sich ein eigenes Haus gekauft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AMIO
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Million, Lotto, Millionär
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
USA: Mann schießt sich versehentlich Nagel ins Herz und fährt selbst in Klinik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2008 10:52 Uhr von nedartus
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
Echt Kurios: wenn er einen in Sozialen Bereichen wie Jugendbetreuung oder ähnliches gehabt, würd ichs ja verstehen. Solche Jobs macht man ja auch überzeugung. Aber bei MCD Bruger braten, naja.
Ich kann ihn in der hinsicht verstehen das er nicht den ganzen Tag allein sein will mit seiner Million. Würd dann aber dauert Student werden. Ist man ja auch unter Leuten...
Kommentar ansehen
25.03.2008 11:02 Uhr von mad-bad-brad
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
Kann man verstehen: Nicht jedem liegt das dauerlernen, aber im Artikel steht ja auch nocht er hat seine Ex-Mitarbeiter vermisst hat ^^, kann man ja verstehen wenn es nette Arbeitskollegen sind.
Kommentar ansehen
25.03.2008 11:06 Uhr von VanillaIce
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Geld macht halt doch nicht Glücklich!

Ich finds gut das der Mann wieder arbeitet, und vorallem find ich es Klasse das er bei seinen "Wurzeln" bleibt und nicht abgehoben ist! Ist nicht selbstverständlich das jemand nach einem Millionengewinn noch so zu seinen "ärmeren" Arbeitskollegen Kontakt halten will.

Oder will er vllt. nur vorsorgen, dass ihm das Geld nicht ausgeht *lach*
Kommentar ansehen
25.03.2008 11:09 Uhr von TQ.
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
warum nicht :-): 1.9mio € sind kein betrag mit dem man sich den rest des lebens zurücklehnen kann.
einen teil davon hat er ja auch schon ausgegeben.

ich würde auch eher im mc donnalds hamburger braten, als mich mit sozialschmarotzern und renitenten jugendlichen herumärgern.
auch wenn diese blos eine teilgruppe aller sozialfälle bzw zu betreuenden jugendlichen sind, können sie doch die freude an einer solchen arbeit vermiesen.
Kommentar ansehen
25.03.2008 11:14 Uhr von Schlaumi
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Hochzeit: Da kann mal sehen, wie teuer heiraten geworden ist... :-)
Kommentar ansehen
25.03.2008 11:23 Uhr von antivirus32
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
ich denk mal des er net der einzige sein würde der wenn man geld in ner lotterie gewinnt und vorher jeden tag arbeiten war so ohne weiteres seinen job an den nagel hängen kann wenn man ihn gern gemacht hat ich würde dies mit sicherheit auch machen denn wie heisst es so schön wer rastet der rostet.aber es hat auch nix damit zu tun wo er denn gearbeitet hat da muss es nicht immer nen sozialer bereich sein so ein schwachsinn.
Kommentar ansehen
25.03.2008 11:23 Uhr von diehard84
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
das beste was man machen kann bei so einem gewinn. weiter leben wie bisher...

sonst kommt man nur auf dumme gedanken und das geld ist schneller weg als gedacht und man rutscht ab wenns ganz dumm kommt und man seine neuanschaffungen oder verpflichtungen nicht mehr bezahlen kann...
Kommentar ansehen
25.03.2008 11:25 Uhr von Freakster
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
wieder Burger braten: naja ich hätte mir für das Geld eher nen eigenen McD gekauft, dann kann man immer noch Burger anbraten, muss es aber nicht, und verdient auch mehr.
Kommentar ansehen
25.03.2008 12:04 Uhr von chester1601
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
toll: Wenigstens verrichtet dieser Mensch wieder erliche Arbeit.
Nicht so wie die anderen reichen Snops.

Daumen hoch
Kommentar ansehen
25.03.2008 12:09 Uhr von Borgir
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
ich glaube: genau das würde ich auch machen. ist doch zu langweilig den ganzen tag zu hause
Kommentar ansehen
25.03.2008 12:12 Uhr von TQ.
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Freakster: gute idee, aber nicht jeder fühlt sich zum unternehmer berufen oder will seine investition (filiale) einem anderen (geschäftsführer) anvertrauen, weil er selbst damit überfordert wäre.
hauptsache er ist zufrieden :-)
Kommentar ansehen
25.03.2008 13:03 Uhr von Cursty1
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@freakster: genau das willer ja nicht! Geld machen um jeden Preis. Er such ganz einfach den sozialen Kontakt, den er vorher hatte und nicht die Leute, die ihn jetzt wegen seines Geldes gut finden. Ich kann mir das schon vorstellen, die einzigen Leute, auf die er zählen kan, sind die, die ihn schon vor dem Gewinn gemocht haben! Ich arbeite auch in einem Lottaladen, krieg Hartz obendrauf, und hätte, würde ich gar nicht arbeiten, 30 Euro mehr (wegen Kita Kosten, Fahrkarte, etc) und ich nehme nie den ganzen Urlaub, der mir zusteht, ich bin lieber auf der Arbeit.Gibt einem doch eine Art Selbstbestätigung!
Kommentar ansehen
25.03.2008 13:19 Uhr von Josch93
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wie bitte? "Zudem hat er sich einen eigenes Haus gekauft."

da stimmt was nicht ;)
Kommentar ansehen
25.03.2008 13:59 Uhr von Doc_Finkelstein
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
so was! Da nimmt er ja wem den Arbeitsplatz weg, der das Geld wirklich bräuchte**
Ach, nach einer Auszeit würd ich auch wieder arbeiten gehen. Aber bestimmt nicht in meinem alten Job :D Ich glaub, ich würd ein paar Länder bereisen, dort bleiben und eine Weile arbeiten, z.B. als Nudelkoch in Japan oder so. Nach einem Jahr hätte ich viel gesehen, viel gelernt, viel zu erzählen und könnte hier wieder einem "ruhigen" Beruf nachgehen *träum*
Fußnote **Das war ein Scherz ;)
Kommentar ansehen
25.03.2008 14:18 Uhr von heinzheinzelmann
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
der arme Wicht: soll seine Kohle direkt Herrn McDonalds geben, mangels Creativität
Kommentar ansehen
25.03.2008 15:15 Uhr von Migg
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Warum kann man sich mit 1,9 Mio nicht ein Leben lang zurücklehnen?
Selbst wenn er einen Teil direkt ausgibt, sollte er noch 1,5 Mio haben und dafür ordentlich Zinsen kassieren. 60000-70000 pro Jahr sind realistisch (und mehr als man bei McD kassiert).

Ich kann allerdings verstehen, dass ihm einfach langweilig ist.
Kommentar ansehen
25.03.2008 15:39 Uhr von glade
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
es reicht um evtl: von den zinsen zu leben aber es ist doch öde...
oder man gibt eben geld für luxus aus, dann ist es aber irgendwann weg...

bei so einer summe würde ich auch eine "beschäftigung" suchen..
von so nem kleinen lohn gehen dann ja keine nebenkosten mehr für miete ab...

und ich hätte als kleiner burgerbrater n dickeres auto als mein chef :D
Kommentar ansehen
25.03.2008 15:41 Uhr von geilomator
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Selbstverständlich: Wer denkt, dass er sich mit 2 Mio. Euro ein schönes Leben machen kann und nie wieder Arbeiten muss, der irrt sich gewaltig. Deshalb lieber gleich weiterarbeiten, als dann in einem Alter plötzlich wieder mit wenig Geld dazustehen, in dem einen keiner mehr einstellt.
Kommentar ansehen
25.03.2008 16:24 Uhr von Onkel_Poppi
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Hmmm ich würd auch weiterarbeiten wenn ich Millionen gewinnen sollte.

Das Problem dabei ist allerdings nur, ich spiele keinerlei Glücksspiele.
Ich bin glücklich Verheiratet, habe 3 gesunde Kinder.
Das nenne ich Glück genug und eigentlich brauchts auch nicht mehr zum Leben, wenn nur die drecks Geldsorgen nicht immer wären....
Kommentar ansehen
25.03.2008 19:07 Uhr von müderJoe
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
naja: warum auch nicht! Wenn ihm das Spaß macht und der nen gutes Verhältnis hat!

Da wird ihm nicht langweilig, und weil er ja nicht knapp mit dem Geld ist, kann er das ganz entspannt machen und notfalls auch mal mittags Früher gehen (jedenfalls wenn er nach Arbeitszeit bezahlt wird).
Kommentar ansehen
25.03.2008 20:36 Uhr von antikoerpa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Geld ist nunmal nicht alles: Selbst Geld wird irgendwann mal langweilig. Spätestens dann, wen man sich bereits alle Träume erfüllt hat.
Kommentar ansehen
25.03.2008 21:26 Uhr von Crisse91
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
naja ich denke mit 1,9 mio kannst dich schon zurücklehnen und dein leben genießen ;) ich mein, sooooo viel wird er nicht ausgegeben haben für seine hochzeit und den urlaub dass er nun nicht davon leben kann....
allein die zinsen von dem geld sollten reichen damit er davon leben kann
Kommentar ansehen
25.03.2008 22:23 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
3 Prozent Zinsen sind 2500 Euro / Monat ohne, dass das Geld weniger wird.

Ideale Vorraussetzungen sich mit einem Hobby eine kleine Selbstständigkeit aufzubauen - auch wenn man nur 1000 Euro dazu verdient.
Oder auch nichts mehr zu arbeiten, wenn man genügsam bleibt.
Kommentar ansehen
25.03.2008 22:48 Uhr von MisterTorture
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tja Es kommt eben doch nicht nur aufs Geld an.
Ein altes Sprichwort sagt:"Geld allein macht nicht glücklich, aber es beruhigt ungemein..." und da is auch was dran.

Ich persönlich würd es wahrscheinlich auch so machen, weil irgendwann hat man sich seine Träume geleistet und dann??

Solange man genug Kohle in Petto hat, macht es auch nix aus, für wenig Geld arbeiten zu gehen.....
Besser als zu Hause rumsitzen und dann vielleicht noch vor lauter "Langeweile" in den Drogensumpf fallen....

Des passt schon so, wie der des macht....
Kommentar ansehen
25.03.2008 23:59 Uhr von Scheich_Mampfred
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wir brauchen auch solche leute: das ist doch mal ein echter kerl, den steigt sein gewinn nicht zu kopfe, er arbeitet einfach weiter. von solchen arbeitswilligen brauchen wir mehr in deutschland. hier stehen leute nicht auf wenn sie mit arbeit nur 50 € mehr haben und der engländer geht beim mäkkes malochen obwohl er es nicht nötig hat. RESPEKT!

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?