25.03.08 09:07 Uhr
 1.567
 

Düsseldorf: Wildschwein attackiert Radfahrer

Nachdem ein Radfahrer im Düsseldorfer Wald ein Rascheln im Unterholz vernahm, wollte er nachsehen, was der Grund dafür war. Leider störte er dabei ein Wildschwein, das ihn auch gleich attackierte.

Der Radfahrer trat daraufhin die Flucht an, wurde aber von dem Wildschwein immer wieder attackiert und dabei vom Fahrrad gestoßen. Durch die Attacken und den Sturz verletzte sich der Radfahrer so schwer, dass er in einem Krankenhaus behandelt werden musste.

Ein Jäger, der von der Polizei herbei gerufen wurde, konnte das Wildschwein dann erlegen.


WebReporter: guemue
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Düsseldorf, Radfahrer, Wildschwein
Quelle: www.amerikawoche.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2008 22:40 Uhr von guemue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glaube schon, dass da einem richtig die Angst im Nacken sitzt. Frag mich nur, ob das Wildschwein nach dem der Radfahrer vom Fahrrad gestürzt war, die Attacken beendete und wie die "Sau" erlegt werden konnte, da ja zwischen den Attacken und dem Eintreffen des Jägers eine Menge Zeit vergangen sein musste. Glaube nicht, dass das Wildschwein so nett war und auf den Jäger gewartet hat. Ich für meinen Teil, kann auf so eine Begegnung gerne verzichten.
Kommentar ansehen
25.03.2008 09:46 Uhr von Un4given
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wildschweine: sind äußerst wehrhafte Tiere, da hätte wohl auch mancher Hund gekniffen. Wäre mir das passiert hätte ich wohl ne neue Bestzeit auf meinem Mountain Bike hingelegt. Schätze mal der Radfahrer schaut demnächst nicht mehr nach was da raschelt und der Spruch "Schwein gehabt" bekommt für ihn eine völlig neue Bedeutung.
Kommentar ansehen
25.03.2008 09:56 Uhr von mad_monkey
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wildscweine: Mann schaut halt nicht in jedes gebüsch das raschelt!
Kommentar ansehen
25.03.2008 10:00 Uhr von müderJoe
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
o ha: das ist ja mal gefährlich!
Bei uns im Nachbardorf hat mal nen Bauer eine Wildsau mit ner Mistgabel erlegt, weil er angegriffen wurde!

Aber irgendwie stelle ich mir hier die Frage, ob er während der Flucht die Polizei gerufen hat oder ob die Wildsau erst verhaftet wurde um sie anschließend durch den Jäger zu erschießen.
In dt. gibt es meines Erachtens ja keine Todesstrafe, da hätte man die Sau laufen lassen müssen!
Kommentar ansehen
25.03.2008 11:02 Uhr von Schlaumi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Rascheln: Wenn mich jemand beim Rascheln stören würde, wäre ich auch schlecht zufrieden :-).
Kommentar ansehen
25.03.2008 11:09 Uhr von whity1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
erlegtes Wildschwein: und was ist wenn es eine Bache war, die eventuell schon Frischlinge hatte oder auf der Nestsuche war?

Im Wald leben nun mal "wilde Tiere"!!!
Kommentar ansehen
25.03.2008 11:43 Uhr von Bery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
heftig: warum sind die eigentlich so agressiv
Kommentar ansehen
25.03.2008 19:55 Uhr von glade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: so ne wildsau kann schon recht schnell rennen...

habs zum glück nicht am eignen leib erfahren müssen aber ich habe mal eine rennen sehen...

da musst du schon gut lostreten um wegzukommen.
vor allen dingen wenn sie schon aussm gebüsch kommt und du noch nicht aufm fahrrad sitzt...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?