25.03.08 09:04 Uhr
 8.237
 

Manipulationsvorwurf: RTL und n-tv bedauern Tibet-Berichterstattung

Nachdem die staatliche chinesische Nachrichtenagentur diversen westlichen Medien manipulierte Berichterstattung über den Tibet-Konflikt vorwarf, räumen erste deutsche Fernsehstationen die fehlerhafte Berichterstattung ein. Das Schweizer Fernsehen entschuldigt sich sogar.

Bei RTL und n-tv sprich man dahingegen eher von "Fehler" als von Manipulation. Bei beiden Sendern räumte man allerdings ein, bei der Berichterstattung Bildmaterial verwendet zu haben, das gar keine Demonstrationen in Tibet zeigte.

Die staatliche chinesische Nachrichtenagentur verwies auch auf manipulierte TV-Berichte aus den USA. Dort reagierte die Medienkonzerne bislang nicht auf die Vorwürfe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pirata
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: RTL, Bericht, Manipulation, Tibet, Berichterstattung
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus
Mark Forster bezeichnet Yvonne Catterfield als "Asozialpädagogin"
Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2008 09:41 Uhr von nedartus
 
+38 | -7
 
ANZEIGEN
Wie soll: man den auch "echte" BIlder aus der Region verwenden wenn alle Reporter aus dem Land geschmissen werden. Falls China Bilder freigibt, sind die wohl garantiert alle Zensiert...
Kommentar ansehen
25.03.2008 09:47 Uhr von terrordave
 
+28 | -8
 
ANZEIGEN
moment mal: wer ist denn amtierender weltmeister in meinungsmache und manipulierender berichterstattung? doch wohl china. und die nehmen sich heraus, andere wegen fehlerhaften bildmaterials zu beschimpfen? lächerlich...
aber dass der westen vor denen den schwanz einzieht zeigt, wie tief wir den chinesen schon reingekrochen sind.
Kommentar ansehen
25.03.2008 09:51 Uhr von Cloverfield
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
oh man: ich gebe meinen beiden vorrednern absolut recht...schaderhaft sowas

wusstet ihr eigentlich dass deutschland jährlich entwicklungshilfe für china abdrückt?! das ist jetzt kein scherz....leider.
Kommentar ansehen
25.03.2008 09:57 Uhr von christi244
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Ach was sagt mal, habt Ihr eigentlich etwas anderes als Manipulation erwartet bei den News ... ;-).

So allerdings läuft das bei allen Nachrichten, die gesendet werden, es sei denn, sie sind von vorneherein genehm.

An China kam man jetzt nicht vorbei ... weil wichtiger Markt. Nur deswegen wurde hier zurückgerudert.
Kommentar ansehen
25.03.2008 10:09 Uhr von mad_monkey
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
wann: konnte man denn jemals glauben was im fernseh gezeigt wird?
Kommentar ansehen
25.03.2008 10:30 Uhr von Superhecht
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
geht´s noch? n-tv blendet im Hintergrund "Neue Proteste in Tibet" ein und gezeigt werden nepalesische Polizisten, die in Nepal eine Demonstration auflösen. Ist ja nicht weiter schlimm, denn die Lüge dient ja einem guten Zweck.

Genausowenig schlimm wie bei Plasbergs ARD-Talk ´Hart aber fair´ die Flüsterfrage von Frau Zypries an ihren Sitznachbarn Mutlu, ob der reumütige Gewalttäter "nicht gebrieft" gewesen sei, als er sagte dass man als Jugendlicher auch bei Migrationshintergrund genügend Chance habe, die man nur nutzen müsse.
Kommentar ansehen
25.03.2008 10:31 Uhr von memo81
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
@mad_monkey: Na ja... wenn man hier in den Medien sagt, dass Türken kleine Kinder essen, dann glauben es die Deutschen sogar ziemlich gerne... ;o)
Kommentar ansehen
25.03.2008 10:33 Uhr von Moppsi
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Na immerhin! Das ist doch mal ein Anfang!
Die gestehen ihre Fehler zumindest teilweise ein!
Einsicht ist der erste Weg zur Besserung!
Kommentar ansehen
25.03.2008 10:33 Uhr von sevenOaks
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
"...verwies auch auf manipulierte TV-Berichte aus den USA. Dort reagierte die Medienkonzerne bislang nicht auf die Vorwürfe.
"

wen wundert´s...? ;)
Kommentar ansehen
25.03.2008 10:52 Uhr von Nehalem
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Hmm: Einerseits ist es natürlich lachhaft, dass gerade China wegen fehlerhafter Berichterstattung rumkrittelt, aber ich finde es andererseits beschämend, dass manche Sender wirklich nur an Einschaltquoten und Stimmungsmache interessiert sind und nicht wie sie sollten, einer rationalen Berichterstattung!

Grüße
Kommentar ansehen
25.03.2008 11:31 Uhr von BUSH-stinkt
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
ja klar... :D: die berichterstattungen zum konflikt zwischen china und tibet sind genau so manipuliert wurden wie die mondlandung von ´69^^
:D
Kommentar ansehen
25.03.2008 11:37 Uhr von unit1
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Nichts neues! Die westlichen Medien werfen den anderen bei jeder gelegenheit Manipulation vor, machen es aber selbst nicht anders!
Kommentar ansehen
25.03.2008 11:39 Uhr von antipogrom
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
mal was an die ersten drei kommentare: sind wir nicht die zivilisierte welt, bei der alles mit recht und ordnung abläuft? oder sind wir schon so tief gesunken, dass wir uns die methoden der chinesischen regierung aneignen?

hier geben tv-sender offen zu fehler gemacht zu haben und ihr haut immernoch auf den anderen rum. kann es sein, dass ihr etwas an der waffel habt? "auge um auge, zahn um zahn", scheit die deviese zu sein.

also ihr seit mal wirklich bemitleidenswert
Kommentar ansehen
25.03.2008 11:47 Uhr von Superhecht
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@antipogrom: sie sind bemitleidenswert politisch korrekt. Da darf man sowas, weil man immer auf der richtigen Seite steht. Bei einem Pkw würde man sowas "eingebaute Vohrfahrt" nennen.
Kommentar ansehen
25.03.2008 12:16 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
es werden: sicherlich viele bilder gezeigt, die nicht zu dem aktuellen ereignis passen. das fällt öfter mal auf.
Kommentar ansehen
25.03.2008 12:58 Uhr von all-in
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Als wären: die Medien wirklich alle so unabhängig wie man es uns glauben machen will. Zumindest was die Außenpolitik betrifft, hat die Regierung ihre Finger im Spiel. Was nicht passt wird mehr oder weniger gleich geschaltet. Das kann man nur zu oft beobachten.
Kommentar ansehen
25.03.2008 13:09 Uhr von all-in
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hier ein interessanter Link: zu den ach so neutralen westlichen Meiden:

http://derunbequeme.blogspot.com/...

( 25.03.2008 11:49 Uhr von unit1; News ID: 703227)
Kommentar ansehen
25.03.2008 13:11 Uhr von Mi-Ka
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
So leicht ist es nicht. Die Zeit haben die Medien heutzutage nicht mehr, um Geschehnisse auch zu erklären.
Wenn die Medien in einem 30sec Beitrag berichtet hätten, dass tausende von chinesichen Geschäften und Hotels angezündet worden sind, wäre das ein Nachricht, die vermutlich nicht falsch ist aber ein völlig falsches Bild liefert.
Kommentar ansehen
25.03.2008 13:38 Uhr von Schiebedach
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Welche Bilder: bekamen wir denn nach den Angriffen auf die Towers über jubelnde Palästinenser vom israelischen Fernsehen auf unsere Bildschirme geliefert, die sich nachher als "altes" Bildmaterial herausstellten?
Wie war es mit den antiamerikanischen Demonstrationen im Irak vor dem Einmarsch der Amerikaner, wo Reporter sogar dem Hochzeitszug Benzin aus ihren PKW´s abzapften, damit die mitgebrachten Sternbanner dann endlich brannten?
Und meine Kenntnis -von den jetzt eingeräumten "Fehlern" -hatte ich mir auch nicht von unseren TV-Stationen geholt.
Daher die Frage: Wer hat denn eigendlich ein Interesse daran, daß die Olympiade nicht in China stattfinden soll und wer hat das Geld, um derartige Inszenierungen zu finanzieren.
Aber erstmal gegen China schreien und demonstrieren.
Ich will keinesfalls bestreiten, daß in China andere Regeln im Umgang mit Oppositionellen gelten, doch gibt es m.E. auch hier Parteien, die geächtet sind, obwohl das Bundesverfassungsgericht den Verbotsantrag ablehnte.
Trotzdem fand die Fußballweltmeisterschaft in Deutschland statt.
Kommentar ansehen
25.03.2008 14:00 Uhr von pirata
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Bei der Tibet-Geschichte wird sowas von gelogen: Warum zeigen die westlichen Medien nicht die Bilder von Steinmeschmeissenden und mit Dachlatten bewaffneten Moenchen, die brandschatzend durch die Strassen ziehen? Beim Fernsehkanal Telesur (Venezuela) kann man solche Bilder sehen.
Kommentar ansehen
25.03.2008 14:41 Uhr von kangxidadi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Entwicklungshilfe an China, welche? "Oh man" erwähnt die "Entwicklungshilfe" an China. Aus direkter Informationsquelle aus GTZ (Gesellschaft für intern. Zusammenarbeit) kann ich Euch sagen, dass diese "Hilfe" in der Tat nur eine verpackte Exportshilfe für die Deutsche Industrie ist. Mit den 2stelligen Mio. Euro kommen die Deutschen Experten mit ihren Ehrpartnern und den Haustieren nach China für 1 Monat. Nur "nebenbei" gucken sie noch in dieser Zeit in ganzen China fürs Sightseeing noch einwenig herum bevor sie mit voller Tasche von Einkäufen nach BRD wieder verschwindet. In den von GTZ finanzierten Projekten muss man mindestens 80% der Zulieferung aus Deutschland nehmen. Man kann nachrechnen, wieviele Zeit und Geld noch für den eigentlichen Zweck üblich bleiben kann. Das ist der eigentliche Scherz!!

Aber, zurück zu dem eigentlichen Thema von hier. Mag sein, dass China nicht das Land mit der Liberalesten Presseregulierung und der breitesten Demokratie. die aktuelle Frage ist jedoch, ob die Berichterstattung korrekt oder nicht korrekt war. Wenn, erstens falsches Bildmaterial gezeigt war, und zweitens immer wieder von Chinesischer Niederschlagung der sogenannten "friedlichen Demonstrationen" geredet wird ohne ein einziges Bild von einem "friedlichen demonstrierenden Zug" zeigen zu können, wird jede Nation/Mensch der Welt die Feindseligkeit aus der Berichterstattung lesen können. "Manipulation" als die einzige Beschuldigung der Chinesischen Seite ist meiner Meinung nach noch nicht das schlimmste für die tatenden Senderveranstalt.
Kommentar ansehen
25.03.2008 16:48 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sagt mal Ihr Schnuckels, kommt eigentlich keiner von Euch dabei auch nur entferntest auf die Idee, dass diese Praktiken normaler "state of the art" sein könnten in Sachen Bevölkerungsmanipulation?

Ich les hier USA/China und Timbuktu ... wollt Ihr aufgemischt werden für nix, nur um überhaupt nicht mehr selbst denken zu müssen? Wieso regt Ihr Euch dann über die genannten Länder eigentlich auf. Hier passiert doch nix anderes.
Kommentar ansehen
25.03.2008 16:51 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kangxi: Mal einer der nachdenkt! Stimmt.

Vor allem, Du kannst auch davon ausgehen, dass falsches Bildmaterial mit Sicherheit in anderen Themen dieser Art verwendet wird, und zwar NUR um Stimmung zu erzeugen.
Kommentar ansehen
25.03.2008 20:55 Uhr von Isamu_Dyson
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
jaja meister in der censur ist china.alle berichte/bilder raus, die ihnen nicht passen. internet beschränken, meinungsfreiheit beschränken und mit netten drohungen die bevölkerung ruhig halten.

ist doch alles garnicht nötig!

in deutschland und anderen demokratischen ländern geht das doch viel einfacher.

manipulation und meinungsmache. wir werden täglich an der nase herumgeführt, von presse, medien und der politik...und das tolle ist, keiner merkt was.

egal wo man hinguckt oder hinhört...
das stand doch in der zeitung, das kam doch im fersehn, also ist es tatsache.

tut mir leid ihr lieben leute...die wahrheit hören und sehen wir schon lange nicht mehr. wie werden betrogen, manipuliert, ausgenutzt und viele merken es nichtmal. ist doch alles wunderbar. super konjunktur...immer weniger arbeitslose, wo monatlich nur meldungen kommen wo 5-10.000 entlassen werden.

das soviel jobs nicht wieder jeden monat wachsen versteht wohl keiner. schaffen von 15-30.000 ausbildungstellen ein erfolg? das 90.000 jedes jahr wegfallen erwähnt niemand.

medien sind die moderne sklaverei und eine gehirnwäsche.
jeder hat ein radio, tv oder ließt zumindest zeitung...es erreicht jeden.

und wer forscht selber nach, ob etwas richtig ist? wird wohl stimmen...lügen würden die ja nicht.

wacht auf aus eurem schlaf...fangt an zu denken, hinterfragt mal was und glaubt nicht alles was berichtet wird!
Kommentar ansehen
26.03.2008 10:52 Uhr von DAB1868
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wen wunderts? Zu Wahrheiten in Funk und Fernsehn kann man sich eigentlich jeden Kommentar sparen...

Die Chinesen sitzen am längeren Hebel und das haben die wohl hier auch langsam mitbekommen...

Tja das kommt davon sich so von den Chinesen wirtschaftlich abhängig zu machen...

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?