24.03.08 09:42 Uhr
 429
 

Inszenierung durch Florian Henckel von Donnersmark in Baden-Baden abgesagt

Der Traum von Oscar-Preisträger Florian Henckel von Donnersmark, "Den Ring der Nibelungen" in Baden-Baden zu inszenieren, wird wohl platzen.

Der Intendant Andreas Mölich-Zebhauser erklärte in einem im "Focus" erschienenen Artikel: "Schade, dass es mit von Donnersmarck nun doch nicht für 2011/2012 klappt. Ich hatte bis zuletzt gehofft, weiß aber […], dass es wegen seiner Filmpläne mit dem "Ring" noch nichts werden kann".

Die Veranstalter wollen trotzdem ein neue Inszenierung von Wagners mehrteiligem Opernzyklus durchführen. Da von der Absage von Donnersmark die Ringplanungen von Christian Thielemann nicht betroffen sind, wird dieser auch die musikalische Leitung mehrerer Wagner-Opern leiten.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Baden, Inszenierung, Baden-Baden
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2008 09:38 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Festspielhaus hätte sich über den Einsatz des Oscar-Preisträgers bestimmt gefreut, da dieser bereits von den Veranstaltern als „Traumkandidat“ bezeichnet wurde.
Kommentar ansehen
24.03.2008 12:09 Uhr von xjv8
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Heuldoch: Du glänzt sehr oft durch dumme und teilweise unverständliche Kommentare. Kannst du dir vorstellen, dass es Leute gibt, die ausserhalb deines begrenzten Horizontes leben?
Kommentar ansehen
24.03.2008 12:20 Uhr von xjv8
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie: schon oben bemerkt!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?