23.03.08 17:28 Uhr
 4.368
 

Südafrika: Tödliche Epidemie droht - Mit TBC erkrankte Patienten sind geflohen

In Port Elizabeth gibt es das Jose Pearson-Krankenhaus. Von dort sind 21 Patienten entflohen. Die Menschen sind mit einer äußerst gefährlichen Art der Tuberkulose infiziert.

Die Patienten drohten den Wächtern um zu entkommen. Zuerst waren es 33 Patienten, aber zwölf sind inzwischen wieder ins Krankenhaus zurückgekehrt. Es gab schon einmal so eine Flucht und zwar Ende letzten Jahres.

Gegen die Bakterien (XDR-TB) gibt es fast kein wirksames Medikament. In Südafrika sind mittlerweile schon 300 Menschen an dieser Tuberkulose gestorben. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat bereits vermeldet, dass eine Ausbreitung der Krankheit tödliche Konsequenzen hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Südafrika, Patient, Epidemie
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2008 17:42 Uhr von trichter26
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Na Danke…: …wieso fliehen die? Wollen sie noch ein paar mit in den Tod reissen oder was soll das? Ich finde das unverantwortlich. Leute, die eine nicht heilbare und höchst ansteckende Krankheit haben, davon wissen und dann andere dann in Lebensgefahr bringen, sind für mich pot. Mörder, denn sie stecken wissentlich möglicherweise andere an.
Kommentar ansehen
23.03.2008 17:46 Uhr von Slaydom
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
das kommt: die Zombie Epidemie, irgendwo fliehen welche und nachher ist jeder Krank:P

Aber wieso lassen sich die Wächter drohen? Die müssten doch duch schutzkleidung geschützt sein oder nciht
?
Kommentar ansehen
23.03.2008 18:30 Uhr von Aktos
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
auch: wenn es sehr radikal ist, aber bei einer so gefährlichen krankheit würde ich diese menschen unverzüglich aus dem verkehr ziehen lassen. prinzipiell sind diese menschen schon tot. und bevor sie mit so einer scheißaktion tausende andere gefährden...
Kommentar ansehen
23.03.2008 19:22 Uhr von Terminator02
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Resident Evil lässt grüßen. Aber jetzt mal im ernst. Ich finde es auch unmöglich, dass die Menschen in den letzten Tagen ihres Lebens andere Menschen in den Tod reißen wollen.
Und ich hab noch zwei Fragen:
1. Was ist TBC?
2. Was bewirkt diese Krankheit?
Kommentar ansehen
23.03.2008 20:14 Uhr von CyG_Warrior
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Terminator02 : http://de.wikipedia.org/...

Hoffe geholfen zu haben. ;-)
Kommentar ansehen
23.03.2008 20:31 Uhr von J_Frusciante
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
i am legend^^
Kommentar ansehen
23.03.2008 20:33 Uhr von Terminator02
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@CyG_Warrior: Ja. Danke.=)
Kommentar ansehen
23.03.2008 20:44 Uhr von KingPR
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
TBC: ist eine einfache TuBerCulose (niederländisch), ich denke TB wäre besser verstanden wurden, oder das Wort einfach ausschreiben

Und wenn du wissen willst, was sie bewirkt, siehe hier ein zitat aus wiki:


Grundsätzlich wird der Erkrankungsverlauf bei der Tuberkulose in verschiedene Stadien eingeteilt. Krankheitszeichen, die sich direkt nach der Infektion manifestieren, werden als Primärtuberkulose bezeichnet. Da die Bakterien aber auch bei intakter Immunabwehr ohne Krankheitszeichen oder nach durchgemachter Primärtuberkulose lebenslang im Körper „schlummern“ und jederzeit wieder reaktiviert werden können, spricht man bei einer nicht zur Erkrankung führenden Erstinfektion von einer Latenten Tuberkuloseinfektion (LTBI) bzw. nach einer Ersterkrankung von einer postprimären Tuberkulose oder auch Sekundärtuberkulose. Da die Infektion sich zwar zumeist an der Lunge, aber eben prinzipiell auch an jedem anderen Organ abspielen kann, wird außerdem die Lungentuberkulose von der Organtuberkulose unterschieden.

Primärtuberkulose, geschlossene Tuberkulose, Frühform

Nach der Ansteckung über infizierte Tröpfchen bilden sich als Reaktion auf die Bakterien in den folgenden drei bis sechs Wochen in der Lunge der betroffenen Person kleine Entzündungen mit Beteiligung des zugehörigen Lymphknotens (Primärkomplex). Die Entzündungsherde werden von Blutabwehrzellen eingeschlossen. Es bilden sich kleine Knötchen („Tuberkel“). So abgekapselt verursachen die Tuberkuloseherde keine Beschwerden und haben in der Regel auch keinen Anschluss an die Atemwege (das Bronchialsystem). Man spricht von einer geschlossenen Tuberkulose, die definitionsgemäß nicht ansteckend ist, da keine Krankheitserreger ausgeschieden werden. Die Mykobakterien können aber jahrelang im Körper überleben. Ist die infizierte Person nicht in der Lage, die Erreger auf diese Weise abzukapseln, kann aber auch eine aktive Infektion mit meist uncharakteristischen Symptomen (B-Symptomatik) auftreten, weil sich die Erreger immer weiter ausbreiten. Dazu können Müdigkeit und Schwäche, Appetitlosigkeit und Gewichtsabnahme, geschwollene Lymphknoten, leichtes Fieber, besonders in den Nachmittagsstunden, Nachtschweiß und ständiges Hüsteln ohne viel Auswurf gehören. Heiserkeit kann ein Hinweis auf eine Kehlkopfbeteiligung mit erhöhter Ansteckungsgefährdung sein. Bei kräftigen Erkrankten können diese Symptome trotz Ansteckungsgefahr schwach ausgeprägt sein und mitunter fehlen. Schwere Verläufe mit blutigem Auswurf (Hämoptoe), starker Blutarmut und Untergewicht kommen auch in Mitteleuropa gar nicht so selten vor. Die Zahl der Todesfälle an Tuberkulose ist in den letzten Jahrzehnten weit weniger abgeflacht als die Zahl der gesamten Erkrankungsfälle. Nach der Abschaffung der Röntgenreihenuntersuchungen Anfang der 80er-Jahre zeigt sich vor allem ein Rückgang der leichteren geschlossenen Formen. [11]. Kommt es bei geschwächten Personen zu einer Aussaat der Mykobakterien über die Blutbahn mit Beteiligung beider Lungen und vieler Organe gleichzeitig, spricht man von einer Miliartuberkulose. Sie stellt sich als schweres Krankheitsbild mit erheblicher Beeinträchtigung des Allgemeinzustandes, Fieber, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Husten und Luftnot dar. Auch eine Hirnhautentzündung (tuberkulöse Meningitis) kann auf diesem Weg entstehen. Diese zeigt sich zunächst in uncharakteristischen Symptomen wie Irritabilität und Wesensveränderung. Später kann es zu meningitischen Zeichen mit Kopfschmerzen, Nackensteifigkeit, Halluzinationen, Bewusstseinsstörungen, Krampfanfällen sowie Fieber, also einer schweren Beeinträchtigung des Allgemeinzustandes kommen. Unbehandelt führt sie zu Koma und Tod.
Kommentar ansehen
23.03.2008 21:17 Uhr von J_Frusciante
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
wirds: so ne epidemie wie vogelgrippe oder mehr so ne epidemie wie bse?
Kommentar ansehen
23.03.2008 21:34 Uhr von schwipschwap
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
AAAAHHH!!! WIR WERDEN ALLE STERBEN!!!
Kommentar ansehen
24.03.2008 02:34 Uhr von KingPR
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Scheiße: Obwohl Südafrika noch eines der reichsten afrikanischen Länder ist, ist gibt es dort trotzdem eine Aids-Rate von ~20 %, weshalb das Infektionsrisiko für die einheimische Bevölkerung doch recht groß sein dürfte.

Ungut.
Kommentar ansehen
24.03.2008 09:05 Uhr von LoneZealot
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
unverständlich: Unbegreiflich, da sitzt jemand (Terminator02) vor dem PC, ist im Internet, , kann sich bei Shortnews einloggen und fragt dann was TBC ist!!

Wenn man nicht weiss wo Buxtehude liegt, dann fragt man nicht in einem Forum nach sondern tippt einfach mal das Wort Buxtehude bei google ein und drückt den SUCHEN-Button.

Zudem, WER in der Welt weiss nicht, zumindest oberflächlich, was TBC ist??
Kommentar ansehen
24.03.2008 11:51 Uhr von Slaydom
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@lonezealot: solche Leute muss es auch geben ich hatte eine in der Klasse
Gymnasium oberstufe wohlgemerkt die hat gefragt was IBM ist.
Kommentar ansehen
24.03.2008 11:55 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Slaydom: lol

Manche Leute brauchen scheinbar eine Gebrauchsanweisung um ein Buch lesen zu können

Allein so eine Frage hier zu stellen, ist peinlich.
Kommentar ansehen
24.03.2008 14:41 Uhr von TryAgain
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@slaydom: ich find es garnicht so verkehrt wenn solche fragen gestellt werden. leider ist es fakt dass es leute gibt die keinerlei anreiz empfinden sich eine erklärung zu suchen wenn sie auf etwas stoßen was sie nicht näher kennen oder wissen was das ist.

am ende siehts so aus : diese n00bs lesen die news, wissen dass wohl in afrika jemand an tbc erkrankt ist und die jetzt flüchten. tbc wird wohl was mit aids zu tun haben, es findet ja in afrika statt.

so steht wenigstens eine antwort mit dabei und es besteht die chance dass manch einer seine wissenslücke schliesst, nur weil er sich selbst nicht helfen muss indem er google nutzt. das ist für manche schon zuviel anstrengung.

"richtig googeln" sollte ein schulfach werden...
Kommentar ansehen
28.03.2008 22:28 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Land mit einer der höchsten: Mordraten und jetzt auch noch das?
Reicht den Aids noch nicht?

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?