23.03.08 14:28 Uhr
 2.353
 

Vatikan - Bekannter Muslim durch Benedikt XVI. getauft

In Rom hat der Papst die Taufe an sieben Erwachsenen vorgenommen, unter ihnen auch der prominente stellvertretende Direktor der Zeitung "Corriere della Sera", der aus Ägypten stammende Journalist Magdi Allam. Vor seiner Zuwendung zur katholischen Lehre war Allam als "gemäßigter" Muslim bekannt.

Der Sprecher des Vatikans, Federico Lombardi lies verlauten, es sei der katholischen Kirche wichtig, dass jeder Mensch Anspruch auf die freie Wahl seines Glaubens habe. Jeder dürfe "die Taufe empfangen", habe er die "notwendige Vorbereitung" hinter sich. Die muslimische Gemeinde reagierte prompt.

"Respekt" habe man, so Yahya Pallavicini, Vizepräsident der italienischen muslimischen Gemeinde, aber überrascht sei man, dass der Papst die Taufe vornahm. Dies könnte Ängste hervorrufen, die katholische Kirche wünsche sich damit im Dialog mit Muslimen eine "Vorherrschaft" über andere Religionen.


WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Vatikan, Muslim, Benedikt XVI., Bekannter
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2008 15:35 Uhr von mrorange83
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Oh oh Laut der Sharia droht dem Mann jetzt der Tod, weil er sich vom Islam abwendet.

Ich wette nen Kasten Bier, dass den Job auch demnächst ein radikaler Muslim übernehmen wird, so bekannt wie der Mann ist.
Kommentar ansehen
23.03.2008 18:40 Uhr von Aktos
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
haha: für dessen leben beginnt jetzt der "Final Countdown"
Kommentar ansehen
23.03.2008 19:20 Uhr von Hier kommt die M...
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Aktos: Ne, dem hatte er sich schon lange vor seiner Taufe ausgesetzt, weil ihm seine radikalen muslimischen Ex-Glaubensbrüder wegen seiner Kritik am radikalen Islamismus schon lange mit dem Tod bedroht hatten.

"Der aus Ägypten stammende Magdi Allam ist einer der bekanntesten Journalisten in Italien und arbeitet für die renommierte Zeitung "Corriere della Sera". Nach Drohungen wegen seiner scharfen Kritik am islamischen Extremismus und seiner Unterstützung für Israel stand der 55-Jährige unter Polizeischutz. Allams Übertritt zum Christentum war ein gut gehütetes Geheimnis und wurde vom Vatikan erst knapp eine Stunde vor Beginn der Messe bekanntgegeben."

http://www.n-tv.de/...
Kommentar ansehen
24.03.2008 08:43 Uhr von Pol3
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Bekannter Muslim? Der war bekannt? lol ich kenn den nicht obwohl ich nachrichten verfolge weil man über das thema herrlich lachen kann...

Oh man, schon ne torheit von Islam zu Christentum zu wechseln, obwohl es keine vorteile bringt, tod ist tod ob als muslime oder christ. aber dem geb ich nicht lange. da werden in paar freude eine "bombenstimmung" einbleuen.
Kommentar ansehen
24.03.2008 12:02 Uhr von datenfehler
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@zeliha24: "vom einem Schwachsinn zum anderen."

Allerdings...
Kommentar ansehen
24.03.2008 19:42 Uhr von MR_nils
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Hallo ? Ich finds wirklich erschreckend, dass sich hier so viele Menschen so respektlos über Religionen äußern, das ist doch schrklich !!!
Kommentar ansehen
24.03.2008 20:46 Uhr von shadow#
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@ MR_nils: religion ist das eine, das zum teil extrem auf macht und geld ausgerichtete organisierte drumherum etwas anderes...
Kommentar ansehen
25.03.2008 00:45 Uhr von antipogrom
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@christoph: also ich denke mal dein bild sagt schon alles über das nachplappern aus. und shadow hat vollkommen recht mit der aussage, dass der goßteil der organisationen nur nach dem geld schaut. die macht liegt jedoch in den händen der kath. kirche, die sie so leicht nicht aufgeben wird.
und die trennung gibts glaube ich auch nur in deiner fantasie. wenn ich daran denke, dass meine steuergelder zur sanierung von kirchen und für religionsunterricht ausgegeben werden...
Kommentar ansehen
25.03.2008 11:32 Uhr von Lurchi81
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde es auch schrecklich: wie hier bei SN immer auf die Religionen geschimpft wird.

Ist denn jeder Christ extrem?!?! Nein !!

...und was wäre denn ohne die kath. oder evang. Kirche in Deutschland los?
Wenn alle Kindergärten, Tagesstätten, Altenheime, Pflegedienste usw vom Staat getragen werden müssten würde es in Deutschland noch viel schlechter aussehen.

Die Kirche hat viel Geld, das ist unbestritten, aber sie investiert ja auch viel was unserer allgemeinheit zu Gute kommt.


...aber man weiß die Dinge erst zu schätzen wenn man sie braucht.
Kommentar ansehen
25.03.2008 12:12 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@Lurchi81: Das ist auch ein Irrglaube, die kath. und evangelischen Einrichtungen wie Kindergärten, Krankenhäuser werden zu großen Teilen vom Staat finanziert. Zudem gibt es für die Beschäftigten zahlreiche asoziale Sonderregeln wie z.b. kein Recht auf einen Betriebsrat, keine freie Religionswahl, Kündigung bei Scheidung usw.
Kommentar ansehen
25.03.2008 12:17 Uhr von Lurchi81
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
aber trotzdem fließt auch viel Geld der Kirche mit hinein.

Weil jeder immer so tut dass das Geld der Kirchensteuer nur zur Bereicherung der Kirche dient !!
Kommentar ansehen
25.03.2008 13:56 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
"notwendige Vorbereitung": Ahja? Lügen, Betrügen, Heucheln, Morden, Kinder schänden? Oder was gehört so dazu?
Kommentar ansehen
25.03.2008 17:52 Uhr von mueppl
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ cyrus2k1: Einzelfälle sind nicht allgemeingültig.

Ich habe über zwanzig Jahre in verschiedenen kirchlichen Einrichtungen gearbeitet- wir hatten immer Betriebsrat.

Kann mich an keinen Fall erinnern, dass wegen einer Scheidung eine Kündigung ausgesprochen wurde - und freie Religionswahl hatte ich auch.

Mir wurde nie ein Konfessionswechsel aufgezwungen. Klar sollte aber sein, dass man einer Kirche angehören muss, wenn man schon bei einer solchen arbeiten will. Für mich kein Problem!

Ich kann mich ja auch nicht auf das Persönlichkeitsrecht berufen und Uniform bzw. Dienstkleidung verweigern.

Menschen, die mit der Kirche und deren Lehre nichts anfangen können, sollten sich einen anderen Arbeitgeber suchen.
Kommentar ansehen
25.03.2008 19:23 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Atheismus wechseln ist wohl nicht so die Option, der Mann kann die Aufmerksamkeit gut vertragen, ziemlich mutig.
Kommentar ansehen
27.03.2008 21:54 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, die jetzt so toleranten und: friedliebenden Islamisten.
Ohne Polizeischutz wird dem wohl kein geregeltes Arbeiten mehr möglich sein... Wenn ich austrete aus der katholischen Kirche und zu den Evangelen konvertiere, was droht mir dann?

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?