23.03.08 14:07 Uhr
 2.596
 

Trauriger Rekord für Mexiko - in 24 Stunden passierten 25 Morde

Der Karfreitag 2008 geht als trauriger Rekordtag in die Kriminalgeschichte von Mexiko ein. Wie in verschiedenen Medienberichten geschrieben wird, wurden an diesem Tag mindestens 25 Menschen ermordet.

In einer Grenzstadt zu den USA wurden alleine sieben Menschen ermordet. Bei einem bewaffneten Angriff auf ein Polizeigebäude im zentral gelegenen Bundesstaat Guanajuato kamen sechs Personen ums Leben. Die meisten Tötungsdelikte werden der Drogenkriminalität zugeordnet.

In Mexiko wurden am Karfreitag die meisten Morde in 2008 verübt. Wie die Zeitung "Reforma" in ihrer Samstagsausgabe berichtete, wurden in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres insgesamt 721 Personen getötet.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rekord, Mexiko, Stunde, 24
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten
USA: Kind erschießt aus Versehen zweijährige Schwester
Jerusalem-Streit: Iran bietet Palästinenser bei Widerstand gegen Israel Hilfe an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2008 12:09 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein wahrlich trauriger Rekord für den ansonsten friedlichen Karfreitag. Das rund 90 Prozent der Bevölkerung Katholiken sind, wird die Verbrecherbanden auch nicht daran hindern, ihre Morde zu begehen.
Kommentar ansehen
23.03.2008 14:16 Uhr von Nuernberger85
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@ autor: was hat denn das mit religion zu tun?
zumal die mörder höchstwahrscheinlich auch katholiken waren.
Kommentar ansehen
23.03.2008 14:25 Uhr von glade
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
werden: in kolumbien z.b. nicht jeden tag noch mehr menschen umgebracht, obwohl das land noch kleiner ist als mexico??
Kommentar ansehen
23.03.2008 15:31 Uhr von phyl
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@autor: Das rund 90 Prozent der Bevölkerung Katholiken sind, wird die Verbrecherbanden auch nicht daran hindern, ihre Morde zu begehen.

Meinst du etwa damit, dass katholiken mehr daseinsberechtingung haben als atheisten oder sehe ich das falsch? nur eine neutrale frage
Kommentar ansehen
23.03.2008 16:19 Uhr von KingPR
 
+0 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.03.2008 16:29 Uhr von sanfterRebell
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@kingPR: Er meinte wohl 90% der mexikanischen Bevölkerung, da in der News auch von Mexiko geredet wird.
Das nicht 90% der Weltbevölkerung Christen sind dürfte wohl jedem klar sein^^
Kommentar ansehen
23.03.2008 17:04 Uhr von fruchteis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
phyl hat doch Recht: Lest mal Wikipedia oder andere Lexika: "87 % der Mexikaner sind Katholiken. Daneben gibt es eine wachsende protestantische Minderheit (7,5 %), und etwa 11.000 Mexikaner sind neuapostolische Christen. Weitere 2 % rechnen sich anderen christlichen Glaubensrichtungen zu wie etwa 640.000 zu den Zeugen Jehovas. 3,5 % der Bevölkerung bezeichnen sich als keiner Religionsgemeinschaft angehörig und lediglich 0,36 % entfallen auf andere Religionen."
Kommentar ansehen
23.03.2008 18:53 Uhr von antivirus32
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Also meiner Meinung nach denk ich mal net des die Mörder aus der drogenszene kommen Katholiker sind ist ja irgendwie net nachvollziehbar oder
Kommentar ansehen
23.03.2008 20:09 Uhr von EduFreak
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
phunkei bringt die erleuchtung^^: jetzt weiß ich, was jsbach damit meint, danke
Kommentar ansehen
24.03.2008 01:16 Uhr von Saxonia123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*grübel: erinnert mich an die Phillipinen. Menschen die sich freiwillig zu Ostern ans Kreuz nageln lassen. Krank
Kommentar ansehen
24.03.2008 12:03 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
morde passieren nicht: da sieht man mal wieder wie gefährlich katholiken sind
:-))

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten
USA: Kind erschießt aus Versehen zweijährige Schwester
Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?