23.03.08 12:32 Uhr
 374
 

F1: Kimi Räikkönen gewinnt den GP von Malaysia

Beim Großen Preis von Malaysia hat Kimi Räikkönen im Ferrari den ersten Platz belegt. Zweiter wurde der BMW-Piot Robert Kubica. Als Dritter kam Heikki Kovalainen im McLaren-Mercedes ins Ziel.

Der Toyota-Pilot Jarno Trulli wurde vor Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes) Vierter. Nick Heidfeld schaffte es im BMW vor Mark Webber (Red Bull) auf Rang sechs und Fernando Alonso belegte im Renault den achten Platz.

Nico Rosberg (Williams) schaffte es nur auf Rang 14. Sebastian Vettel, Adrian Sutil und Timo Glock schieden wie Felipe Massa vorzeitig aus.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Malaysia, GP, Kimi Räikkönen
Quelle: www.motorsport-total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2008 09:52 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Massa hat wieder Punkte verschenkt. Er macht einfach zuviele Fehler und wir so wohl die Nummer zwei im Team bleiben.
Kommentar ansehen
23.03.2008 12:38 Uhr von marshaus
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
glueckwunsch: an den ferrari piloten und fuer massa.....fehler werden bestraft und das wird er heute wohl gemerkt haben
Kommentar ansehen
23.03.2008 14:01 Uhr von Bleifuss88
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
So meldet man sich zurück: Hut ab vor Raikkonen, der unter Zugzwang das Optimum herausgeholt hat. Nach einem so verpatzten Auftakt das Ruder wieder so souverän in die Hände zu bekommen verdient Respekt. Massa? Schwer zu sagen, ob das nun ein Fahrfehler war ein Defekt. Es ist nicht auszuschließen, dass das Getriebe zu lang zwei Gänge gleichzeigtig eingelegt hat - was beim Doppelkupplungsgetriebe für kurze Zeit ja immer geschieht. Wenn die Phase jedoch zulange dauert, bricht das Fahrzeug aus. Dafür würde sprechen, dass Massa kurz vor dem Dreher geschaltet hat. Wir werden sehen, ob Ferrari das Getriebe austauschen muss (hätte dann nur 2 rennen gehalten, sprich zwei Plätze zurück) - wenn nicht war es wohl ein anderes Problem oder schlcuth ein Fahrfehler.

Klasse Rennen auch von Kubica - und das Potenzial dieser Radikalkonstruktion BMW F1.08 ist noch lange nicht ausgeschöpft. Die können im Laufe der Saison wirklich noch wa reißen. Heidfeld hat einfach Pech gehabt in der ersten Kurve - die schnellste Runde zeigt, was er draufgehabt hätte.

"Bösewicht" Trulli (der hat den Heidfeld abgedrängt) hielt sich auch schadlos - positive Überraschung durch Toyota. Weniger positiv kann man die Leistung von Renault bewerten - lediglich der Alonso-Faktor verhindert hier die Total-Blamage.

McLaren hat sich das Rennen im Qualifying und beim Boxenstopp versaut. Mehr als die Plätz 3 und 4 wären aber so oder so nicht dringewesen, denn Ferrari war einfach unschlagbar. So sind die Silbernen dank des Massa-Ausfalls noch mit einem blauen Auge davongekommen. Diese Punkte könnten noch die WM entscheiden.

Eine absolute Katastrophe war das Wochenende für Williams. Da lief wirklich alles schief - was Ferrari in Meldbourne war, war Williams in Sepang. Das kann man einfach nur abhaken.

Als nächstes gehts nach Bahrain - eine Strecke mit mehr engen Kurven. Das dürfte wieder eher McLaren in die Hände spielen, allerdings konnte Ferrari dort im Winter mit wahnsinns-Zeiten auftrumpfen.
Kommentar ansehen
23.03.2008 14:17 Uhr von Cyberbob81960
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Endlich mal spannender als zu "Schumi"-Zeiten...
Drei Teams, die es wohl unter sich ausmachen. Absolut Klasse zur Zeit : BMW ! Kubica heute auf 2, letzte Woche war es der Nick. Hoffentlich hält diese Erfolgsserie und stoppt irgendwann die Ferrari-Mc-Laren - Dominanz.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?